soziale Betreuung Altenheim

2 Antworten

Ich versuchte ja schon zu erklären dass das Pflegeheim ausreichend zusätzliches Personal einstellt um eben auf genau die besonderen Erfordernisse welche die Erkrankung Deiner Oma mit sich bringt eingehen zu können. Da hat dann Urlaub und Krankheit keine Rolle zu spielen. Es muss dafür gesorgt werden dass auch dann Deine Oma angemessen betreut wird. Angemessen mag nun vom Gesetz als sozial bezeichnet werden oder nicht. Wesentlich ist dass es sich um Menschen handelt die regelmäßig neben der üblichen Pflege für Deine Oma da sind. Kann ein Pflegeheim nicht den Nachweis gegenüber der Prüfungsstelle - Browser nutzen und die nächste so finden - für Altenheime nachweisen darf das Heim auch nicht die Zusatzkosten einfordern.

Hallo,

Im § 87 b SGB XI findet man die Grundsätze für die Arbeit eines Seniorenbetreuers in stationären Pflegeeinrichtungen;für die Seniorenbetreuer in ambulanten Einrichtungen gilt § 45. gefunden bei Wikipedia unter "Seniorenbetreuer" Grundlagen.
Dort steht eine ganze Menge, schau mal nach.

Ich habe es so verstanden, daß das Heim eine extra Stelle für eine Seniorenbetreuung eingerichtet hat. Wenn die jetzt mal krank oder im Urlaub ist, wird sie vermutlich durch eine Altenpflegerin vertreten.
Im Prinzip geht es ja nur darum, daß jemand für die zusätzliche Betreuung abgestellt wird und im Pflegeschlüssel mit berücksichtigt wird.
Examinierte Altenpflegerinnen haben die Betreuung von Demenzkranken in ihrer Ausbildung auch gelernt, sind also qualifizierte Vertretungen.
Also keine Sorge, Deine Oma wird immer betreut werden. ((-:

Das stimmt überhaupt nicht! Auch exam. Altenpfleger müssen, wenn sie als Betreuungskräfte arbeiten wollen, die 87b-Qualifizierung extra machen! Anderenfalls erkennen das die Pflegekassen nicht an!

0

2 wöchiges Schülerpraktikum im Altenheim bei der Betreuung. Sind Gelnägel erlaubt?

Ich muss bald im Altenheim ein Praktikum machen, weil ich nirgendwo anders bei der kurzen Zeit etwas besseres gefunden habe. Ist es da erlaubt Gelnägel zu haben wenn man nicht bei der Pflege sondern bei der Betreuung arbeiten muss? Weil ich hab keine Lust wegen denen mir die wegmachen zu lassen wenn ich 1.Niemals im sozialen Bereich arbeiten will. & 2. Das eh nur in der Betreuung ist und nicht in der Pflege ist. Lg

...zur Frage

In wie weit wird sich die Beschäftigung/Betreuung älterer Menschen in Seniorenheimen in Zukunft ändern?

Ich habe heute meine Oma zu einer Weihnachtsfeier in Ihrem Seniorenheim als Angehöriger begleitet. Dabei wurden natürlich, den Interessen der älteren Leute, sehr volksliedtypische Stücke gesungen. So sehen auch allgemein viele Freizeitbeschäftigungen in dem Haus aus.

Ich habe mich später zu Hause gefragt, in wie weit sich wohl die Freizeitbeschäftigungen (nein, ich meine damit keine Saufgelage)/Betreuungen im Seniorenheim ändern werden, sollte ich selbst einmal in ferner Zukunft dort leben.

Kommt irgendwann von selbst das Interesse an Volksmusik o.a. Interessen und Beschäftigungen die es heute noch im Heim gibt oder wird sich die Betreuung in der nächsten Generation schon stark davon unterscheiden?

...zur Frage

Mit Epilepsie als Betreuungskraft älterer und pflegebedürftiger Menschen arbeiten?

Hallo,

da ich mich in meinem erlernten Beruf im Bürobereich jahrelang als ungeeignet erwiesen habe, habe ich vor 2 Jahren eine Weiterbildung zur Betreuungskraft nach § 87b gemacht. Vor ein paar Jahren habe ich bereits im Rahmen einer Maßnahme vom Jobcenter in einem Alternheim als Präsenzkraft gearbeitet. Die Tätigkeit hat mir viel Freude bereitet. Doch leider muss ich sagen, dass die Kolleginnen und Mitarbeiter vom Sozialen Dienst nicht so wirklich zufrieden mit mir waren. Ich war insgesamt zu langsam und manchmal etwas verpeilt. Meine Stärke war mehr, den Menschen mit viel Einfühlungsvermögen zu begegnen und sie zu umsorgen.

Ich habe einige Male zur Probe gearbeitet, den Job aber nie bekommen. Mir fehlte einfach die Zeit, mich einzuarbeiten und mich auf die zu betreuenden Menschen einzustellen.

Vor kurzem wurde nun bei mir eine Epilepsie diagnostiziert. Tagsüber habe ich "nur" Absencen und relativ selten Grand-mal-Anfälle in der Nacht (nicht erwiesen, aber der Neurologe hatte die Vermutung aufgrund meiner vernarbten Zunge).

Ich weiß, dass man sich im Altenheim manchmal über mich aufgeregt hat, weil ich nicht schnell genug agierte oder schon mal kurz verträumt im Weg stand.

Ich hätte jetzt die Möglichkeit, für einen mobilen Hilfsdienst zu arbeiten. Die Tätigkeit würde hauswirtschaftliche Arbeiten und die Betreuung der hilfsbedürftigen Menschen umfassen.

Muss ich darauf hinweisen, dass ich Epilepsie habe, wenn ich als Betreuungskraft arbeiten möchte? Eigne ich mich aufgrund der Erkrankung überhaupt für so einen Job?

LG Karianda

...zur Frage

Uroma will nicht ins Altenheim, was tun?

Hallo erstmal. Ich habe eine Uroma und eine Oma, die wohnen zusammen, doch meine Uroma leidet schon länger an Demenz und es wird immer schwieriger mit ihr klarzukommen, die ist richtig aggressiv und sie bringt schon alles durcheinander, ist schon öfters gestürzt als keine zu Hause war, Jetzt war meine Oma eine längere Zeit im Krankenhaus wegen etlicher Krankheiten und sie schafft es nicht mehr vom psychischen her sich um meine Uroma zu kümmern. Aus diesem Grund wollen wir Uroma ins Altenheim geben, doch sie will es nicht und so weit ich weiß, kann man es ohne ihr Einverständenis nicht machen. Was sollen wir jetzt tun? Danke im Voraus!!

...zur Frage

Eine 104 Jährige Oma hat sich in mich verliebt ich bin erst 19?

Also ich arbeite in einem Altenheim seit 3 Wochen als Altenpflegerhelfer...

ich bin 19 jahre alt die Oma ist 104 ich habe sie immer bewundert wegen ihres hohen alter und sie immer besonder gut gepflegt und betreut..habe ihr viele überraschungen gemacht wie Obstteller /Tee/ und viele andere gefallen was überhaupt nicht selbstverständlich ist..

habe sie bestmöglichst betreut sogar darüberhinaus ...sie war aber nur für eine kurze zeit bei uns im Altenheim (kurzzeitpflege) sie ist heute nach Hause gegangen ...

gestern hat sie schon gesagt das sie mich liebt und geweint das sie heute gehen...ich dachte mit liebe hat sie mögen gemeint...heute morgen als ich ihr ihr frühstuck gebracht habe hat sie gesagt ich habe die ganze nacht nicht geschlafen ich musste immer an dich denken und hat geweint und gesagt das sie mich liebt..da hab ich gedacht liebt die mich oder mag die mich das habe ich vermutet das sie mich wirklich liebt...ich war erstmal geschockt...

dan musste sie aufs klo und ich habe ihr dabei geholfen da hat sie mich dan umarmt und hat mich auf die backen geküsst ist ja alles noch normal dan habe ich sie auch auf die backen geküsst aber dann wollte sie mich auf den mund küssen...da hab ich gedacht es geht zuweit und habe mein kopf weggedreht da hat sie gemeint nur ein kuss auf den mund...aber ich wollte nicht und hab ihr meine backe gedeht...

fortsetzung *

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?