Soziale Angststörung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo:)

Das klingt wirklich ernsthaft bei dir...ich habe eine sehr gute freundinn, der es sehr ähnlich ging, als wir uns kennenlernten. Ihr hat damals geholfen jemanden zu haben mit dem sie über alles reden konnte (ich), auch wenn man sich nicht persönlich getroffen hat. Ich habe i´mmer ein offenes Ohr für ihre Probleme gehabt, habe ihr Rat erteilt und sie in Dingen unterstützt wo sie unsicher war oder sich nicht entscheiden konnte. Dadurch ist sie viel selbstbewusster geworden und hat heute keine der Probleme von damals mehr. Ich weiß nicht ob du so jemanden hast oder ob es dir helfen wird, aber das wäre zumindest mein Rat an dich:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte eine ähnliche Vergangenheit nur es ging nicht soweit bis zum Krankenhaus, was mir dabei half war, mir gedanken über alles zu machen, zu Philosophieren. Denk immer vorher nach bevor du was sagst und denke nach was diejenigen gesagt haben überhaupt wert sind( jeder ist ein Mensch unterscheiden kann man uns nur an unseren Handlungen). Somit lass dich nicht einschüchtern und ärgen denk immer dran wenn diese Leute dich so behandeln scheinen sie weder reif noch Intilligent zu sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heracless123
03.10.2016, 22:01

P.S. was auch hilfst wenn du einen Sport betreibst, falls dir das denken nicht so spaß macht, welcher dir zeigt wie stark du bist (Kamsport - Karate, Nahn Vo Dao etc.)

0

Dein Problem wäre leicht zu erklären:

Du lebst für die Anderen und nicht für Dich selbst. Das musst du ändern. Die Anderen nicht bevorzugen. Versuch nicht hübsch zu sein, lass einen Dich als Lügner zu beschimpfen, oder auszulachen....

Aber am wichtigsten ist: Mach über dich selbst Witze vor den Anderen und lach darüber. Also etwas lustiges, was dir passiert, erzähl den Anderen, und lass sie lachen. Lach auch selber. Lerne Witze, Humor, zuerst auswendig. Mit der Zeit kommen Witze von alleine. So wirst du dein Bewusstsein stärken. Lebe schön und freudig.

Ich hoffe, dir geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Angst, dass dieses Problem weiter wächst und von Tag zu Tag immer schlimmer wird. Ich habe Angst vor meiner Zukunft. Ich wollte schon immer Psychologin werden und Menschen damit helfen. Aber wenn ich selbst so ein Fall werde, dann kann ich meinen Traum in die Tonne werfen. Ich wollte auch später mal einen Freund haben, erster Kuss und so...das klingt kindisch, aber ich will all das herausfinden und wie eine normale Jugendliche leben können und Erfahrungen machen. Aber, wenn ich mich nicht mal traue Menschen kennen zu lernen oder aus Angst den Kontakt abbreche, weil ich glaube, dass sie mich nur verarschen, da ich es nicht wert bin respektvoll oder gut von ihnen behandelt zu werden, wie soll ich dann jemals solche Erfahrungen machen? Mich verlieben, studieren. Wenn all das von selbst nicht SCHWUPS verschwindet, weil es anscheinend doch nicht so schlimm ist, oder es doch so schlimm ist und ich auch keine Chance momentan auf eine Therapie habe, dann wird all das nicht passieren. Dann war es das mit Erfahrungen und meinen Träumen.

Kennt jemand dieses Problem auch? Und wie kann ich mir endlich selbst helfen? Ich hoffe, dass ich keine blöden Antworten bekomme, da ich davon schon reichlich habe.

Danke im Vorraus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milb3
03.10.2016, 22:02

Fang wirklich damit an dir online eine Bezugsperson zu suchen, die dich versteht. Versuche eine/n Vertraue/n zu finden mit der/dem du über alles reden kannst. Ich denke wirklich das könnte dir helfen.

0

Psychotherapie hilft da gut :) schildere ihr dein Problem und das darfst du als Tochter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?