Sozialbetrug melden/Tipps?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn ich die Dame wäre - hätt ich schon vor 3 Jahren auf monatliche Unterhaltszahlungen geklagt....  Sie bezog offensichtlich nur Harz4 weil ihr Ehemann angab kein Vermögen und/oder Einkünfte zu haben.. Oder die Dame einfach mit der ganzen Situation so überfordert war und dies nicht einklagte.

Ich wär da sehr vorsichtig - Für mich sieht es aus wie wenn die Dame 3 Jahre Unterhalt PLUS ihren Anteil an seinem Vermögen zu gute hätte..

Das Amt könnte auf die Idee kommen und die 10 000 Euro von ihrem Mann einfordern.. 

Der war nämlich unterhaltspflichtig und nicht der Staat! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahoam94
09.02.2017, 21:56

Er lebt in der Türkei sie in Deutschland. Er ist von ihr getrennt aber halt noch verheiratet. Solange sie kein Anspruch stellt wieso sollte er ihr was überweisen??? Sie lebt hier und sie muss sich darum kümmern und keine falsche Angaben machen.

0

Wenn ich dir einen Rat geben darf. Der Nochehemann hätte da wahrscheinlich einen Fehlschuß abgegeben. Sag ihm das, ob du es machen sonlst, da er für mindestens 5 Jahre + laufende Jahr  vermutlich seine Nochehefrau Unterhalt bezahlen müsste.
Da kommt meistens ein schönes Sümmchen bei rum.

Er sollte die Scheidung endlich einreichen.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da läuft eine ganz dreckige Sache von Seiten des Ehemannes, und Du sollst der Blöde sein, der seinen Dreck ausführt.

Lass es! Wenn der Ehemann irgendwas melden will, soll er es selbst tun.

Vielleicht gibst Du der Frau den Rat, sich vielleicht mal an eine Sozialberatung zu wenden, um ihre Situation dort zur Klärung zu besprechen. - Google für sie dann mit
sozialberatung
und füge ihren Wohnort hinzu (oder den nächstgrößeren, falls er klein ist).
Euch werden so (behördenunabhängige) Beratungsstellen gezeigt wie die
Diakonie / Diakonisches Werk, Caritas, Paritätischer Wohlfahrtsverband
oder die Arbeiterwohlfahrt (AWO). Dort vereinbart sie dann einen Beratungstermin.

Auch dies könnte interessant sein:

http://www.123recht.net/Muss-Ex-Unterhalt-zahlen-wenn-er-im-Ausland-lebt-__f349869.html

Wenn Du dies nicht willst - was ichauch verstehen könnte - halte Dich am besten raus aus diesem Schlamm, der auch Dich beschmutzen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dieser Ehemann dies weiterleiten möchte, soll er dies selbst machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eher fragen "wieso ist der Noch-Ehemann zu feige um das selbst zu machen ?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
09.02.2017, 20:27

Wahrschenlich will er nicht selbst wegen falscher Anschuldigung angezeigt werden...

2

der größte lump im land das ist und bleibt der denunziant

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernhard1961
09.02.2017, 20:30

Du schreibst mir aus der Seele, Danke.

4

Mir erschließt sich nicht ganz, was genau du da jetzt weitergeben sollst.. Dass die Söhne schwarz arbeiten oder das "Vermögen" der Frau.. Wobei ich mich auch frage, wie sie es bei 300€ mtl. geschafft haben soll auch noch etwas anzusparen :D vllt sollte die Dame mal bei Peter Zwegat (?, ihr wisst wen ich meine ;)) ein paar Tipps da lassen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir droht auf jeden Fall die Konsequenz einer Verurteilung wegen Falscher Anschludigung, wenn du da nix genaues in der Hand hast. 

Bist du vereidigter Übersezter? Gibts da nicht auch sowas wie ne Schweige- oder Treuepflicht?

Und warum braucht der Ehemann dich dazu, um seine Ex in die Pflanne zu hauen?

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaufi
09.02.2017, 20:42

Genau. Nicht ohne Grund schickt er ihn vor.....

0
Kommentar von joanasi
09.02.2017, 23:32

Blödsinn. Nur weil man seine Bedenken äußert wird noch keiner angeklagt :D :D dafür hat die Staazsanwaltschaft garkeine Zeit.. Und wenn die Dame den "Verräter" anzeigen wollte, hätte sie dafür sicher keine Kohle. 

0

Hallo,

bist Du die Erfüllungsgehilfin des Ehemann der Dame?

Sei vorsichtig, dass kann nach hinten los gehen!

Nicht dass Dich womöglich der Inhaber des Imbiss anzeigt!

Lass dass doch den Ehemann der Dame regeln!

Gruß

 

 


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?