Sozialabgaben und Steuersatz einer Zweitbeschäftigung, über eine geringfügige Beschäftigung hinaus

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

was der 2. Arbeitgeber an Steuern vom Brutto einzubehalten hat, kann man hier errechnen, wenn man Steuerklasse VI erfasst:

http://www.steuerklasse-aendern.de/

Wenn man ermitteln möchte, welche Steuerbelastung nach der Steuererklärung für das Kalenderjahr verbleibt, kann man hier auch den Bruttoverdienst für beide Beschätigungen zusammen erfassen (mit der Steuerklasse der Hauptbeschäftigung).

Sofern der Bruttoverdienst der Zweitbeschäftigung 400 Euro monatlich nicht übersteigt, werden keine Sozialversicherungsbeiträge abgezogen.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezüglich Krankenversicherung: Das zweite Arbeitsverhältnis ist, sofern das Brutto monatlich über 400€ ist, ebenso versicherungspflichtig bis zum Erreichen der Beitragsbemessungsgrenze (2012 = 3825€/Monat). Ebenso verhält es sich mit den anderen SV-Abgaben: Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung, wobei bei beiden letzteren, also AV und RV die Beitragsbemessungsgrenze bei 5600€ (West) liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?