Sozialabgaben - Kirchensteuer?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du beim Arbeitgeber angegeben hast, dass Du keiner Religion angehörst, musst Du auch keine Kirchensteuer zahlen. Die zahlen nur Menschen, die entweder katholisch oder evangelisch sind.

Diese Angabe wird dem Finanzamt automatisch vom AG mitgeteilt, das musst Du gar nichts machen. lg Lilo

stimmt nicht ganz .....

die Angaben werden VOM Finanzamt DEM Arbeitgeber mitgeteilt ....

nicht umgekehrt

2
@wurzlsepp668

Nein, ich schreibe Dir mal wörtlich auf, was auf den Ausdrucken der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung meines Mannes draufsteht:

Nachstehende Daten werden maschinell an die Finanzverwaltung übertragen

Und wenn man beim AG angibt, konfessionslos zu sein (das gilt auch für Muslime), dann wird auch keine Kirchensteuer abgezogen. So einfach ist das.

0
@LiselotteHerz

im Ernst?

Du willst mir (ich bin Steuerberater) erklären, wie der Austausch läuft?

Frage:

wieso wird bei einigen Kirchensteuer abgezogen, obwohl diese aus der Kirche ausgetreten sind?

Antwort:

weil das FINANZAMT die Daten an den Arbeitgeber überträgt ...

google doch mal Elstam .....

3
@LiselotteHerz

Was Wurzlsepp schreibt, stimmt. Du hast offensichtlich etwas falsch verstanden.

Der Arbeitgeber fragt die für die Lohnsteuerberechnung erforderlichen Daten über ELSTAM ab (Steuerklasse, Zahl der Kinder, Religionszugehörigkeit) und er übermittelt die Höhe des Bruttoarbeitslohns und der Abzugsbeträge an die Finanzeverwaltung. Andersherum würde das keinen Sinn ergeben.

3
@PatrickLassan

O.K. ich bin immer bereit, was dazu zu lernen. Aber im Grund geben wir uns hier Mühe und schreiben uns gegenseitig in völlig sinnloser Weise. Es wird ja wohl kein Moslem jemals angegeben haben, dass er Mitglied der evangelischen oder katholischen  Kirche ist, oder?

0

Wenn du kein Mitglied einer christlichen Kirche bist, wird auch keine Kirchensteuer abgezogen.

Arbeitgeber hat Falsche Steuerklasse und Kirchensteuer angegeben! Was nun?

Mein Arbeitgeber (Kaufland, Teilzeit) hat fälschlicher weise die falsche Steuerklasse angegeben und mir die Kirchensteuer aufgedrückt, obwohl ich keiner Konfession angehöre. Anstatt der Steuerklasse 1 stecke ich nun in Steuerklasse 6 und ich bin evangelisch, angeblich. Fragt nicht wie man so blöd sein kann das zu verwechseln. Was mache ich jetzt, wer gibt mir mein Geld? Der Staat oder mein Arbeitgeber?

Kann man das jetzt noch ändern?

LG

Soner

...zur Frage

Ist Steuerklasse wechel nach Selbstständigkeit erforderlich?

Hallo,

Ich bin selbständig und meine Frau ist Arbeitnehmer. Als selbständig habe ich keine Steuerklasse und sie ist 3.

Ab 01.05 werde ich in einem festen Arbeitsverhältnis anfangen.  

Also welche Steuerklasse werde ich haben wenn ich kein Antrag beim Finanzamt mache? Bleibt meine Frau 3 und ich 5 oder werden wir automatisch 4/4 bekommen?

Muss ich einen Antrag auf Steuerklassewechsel machen?

Danke

...zur Frage

Lohnt es sich von der Kirche auszutreten um Steuern zu sparen?

Ich beziehe nur 900€ Erwerbsminderungsrente und wollte fragen, ob es sich lohnt aus der Kirche auszutreten um Steuern zu sparen oder ist es bei diesem geringen Einkommen so, da ich keine Lohnsteuer bezahle auch keine Kirchensteuer bezahlen muss? Ist das aneinander gekoppelt oder hat das miteinander nichts zu tun?

...zur Frage

Kirchensteuer - Ehefrau - Steuer - Wird bei der Steuererklärung (zusammen veranlagt) etwas angesetzt oder nachgefordert?

Hallo zusammen,

Folgendes Prozedere:

Ich (evangelisch) und meine Frau (katholisch) zahlen beide Kirchensteuer (Bundesland: NRW). Ich zahle sogar noch Kirchensteuer für die Ehefrau. Da die Kirchensteuer mittlerweile eine so große Summe angenommen hat, habe ich mich entschlossen aus der Kirche auszutreten und dies auch gemacht (wirksam ab nächsten Monat). Wie verhält es sich nun mit der Kirchensteuer meiner Frau? Muss ich für Sie weiterhin Kirchensteuer bezahlen? Wird bei der Steuererklärung (zusammen veranlagt) etwas angesetzt oder nachgefordert?

Vielen Dank für Eure Hilfe…

...zur Frage

Zahlen der Kirchensteuer?

Wird die Kirchensteuer automatisch ab einem gewissen Alter abgerechnet, oder wird eine Zustimmungserklärung per Post geschickt? Da ich ja austreten möchte, wäre mir Zweiteres natürlich lieber.

(Ich hatte bei der selben Kirche Taufe, Erstkommunion und Firmung, bin also bei der Kirchengemeinde angemeldet)

...zur Frage

Taufe - Kirchensteuer - Finanzamt

Hallo,

wenn man als Erwachsener getauft wird,

  • meldet die Kirche das selbst dem Finanzamt oder

  • muss ich die Taufe/ Konfession selbst an Finanzamt melden?

  • Muss ich den Arbeitgeber selbst informieren?

  • Beginnt die Steuerpflicht (Kirchensteuer) wirklich erst ab der Taufe oder wird man irgendwie rückwirkend "besteuert"?

Diese Frage wurde so ähnlich hier schon mal gestellt, aber nicht wirklich beantwortet.

http://www.gutefrage.net/frage/erwachsenen-taufe-kirchensteuer

**Es geht mir bitte nicht um Sinn oder Unsinn der Kirchensteuer, des Glaubens oder das Verhältnis von Staat und Kirche. **

Vielen Dank.

Kai

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?