Soviel Nebenkosten!?!Kann das sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mein Mann und ich bewohnen nun eine Fläche von ca. 40 m2. ... Dieser Betrag lautet 300 Euro!!!I ...aber ich sehe in der Summe keine Relation zu dem was ich "geboten kriege"!Das einzige was in den 300 Euro noch enthalten ist,ist die Flatrate mit I-net und Telefon!

Neben der Flatrate kriegst Du noch so einiges kostenloses geboten. Du brauchst keine Heizkosten, Müllgebühren, Grundsteuer, Versicherung fürs Haus, Wasser und Abwasser zahlen ... usw. usw. Und was ist mit Strom?

Die 300 € sind aus meiner Sicht eine sehr großzügige Überlassung der Räume gegen eine minimale Nutzungsentschädigung.

BiaNel 12.07.2011, 21:38

Strom sind 50 Euro!

0
anitari 12.07.2011, 22:22
@BiaNel

Strom sind 50 Euro!

Und das pauschal!?

Und die von mir genannten anderen Nebenkosten? Was ist damit?

Wollt Ihr für Lau eine warme Wohnung haben, immer warmes Wasser und Wasser überhaupt? Um nur einige Kosten zu nennen.

Für eine 40 m² große Wohnung zahlt man allein an Nebenkosten 80 bis 150 € ohne Miete. Und da beschwert Ihr Euch über läppische 300 €? Sorry, aber dem kann ich nicht ganz folgen.

Das ein Vermieter, ob nun Mutter oder nicht spielt keine Rolle, pauschale Nebenkosten höher ansetzt ist normal und nachvollziehbar. Schließlich will der Vermieter nicht auf hohen Kosten sitzen bleiben.

0
BiaNel 13.07.2011, 15:47

Es geht ja auch "nur" um die Nebenkosten....Keine Kaltmiete!

0

Hallo Bianel, scheint bei weitem zu hoch zu sein. Normal wäre qm x 3.00 Euro. In eurem Fall scheint mir dieser Betrag bei weitem zu hoch. Weitere höhere Berträge sind meines Erachtens zu belegen. Allerdings ist immer noch zu bedenken, das es sich in eurem Fall um die eigene Familie handelt und das es zu besonderen Schwierigkeiten kommen könnte. Meine Antwort wäre an dieser Stelle, den Betreffenden mitzuteilen das die Vorauszahlung sicherlich zu hoch sei und ihr nach Abschluss des Abrechnungsjahres eine sehr hohe Rückzahlung erwartet. Vielleicht wäre es sinnvoller die Abschlagszahlungen zu senken. Schriftlich oder unter Zeugen ist eine solche Äusserung sehr gerichtswirksam, aber bitte, denkt dran, es ist Familie.

BiaNel 12.07.2011, 21:23

Danke auch Dir für die Antwort! Klar,wenn es die Familie betrifft überlegt man sich das schon 5 mal ob bzw. wie man da was sagt!Natürlich fühl ich mich wirklich schlecht dass ich das alles in Frage stelle als Tochter...Doch wenn meine Mutter irgendwelche finanziellen Probleme haben sollte wäre mir das sicherlich lieber wenn sie da was sagen würde bzw. mich um Hilfe bitten würde und das nicht auf so eine fragliche Art und Weise tun würde....Ich glaube mein Beitrag lässt vermuten dass ich mir nur Gedanken um mein eigenes (finanzielles) Wohl mache...Dem ist definitiv nicht so!!Aber diese Situation hab ich noch nie erlebt!Deshalb ist das auch ein extrem sensibles Thema dass ich kaum schaffe "anständig" zu schildern....

0

Upps, warum habt ihr das nicht vorher besprochen? Ihr nutzt vermutlich nicht allein die 40 m² mit 2 Personen in dem Haus, wie ist das mit Bad/WC/Küche. Das musst du doch auch dazu rechnen, oder sollen diese Kosten allein durch deine Mutter getragen werden?

Wieviel Fläche hat denn das Haus? Und wieviel davon nutzt ihr gemeinsam mit der Mutter/ Schwester?

Im Durchschnitt liegen die Nebenkosten bei 2,19 € pro m² und Monat, aber eben auf die gesamte Fläche betrachtet -- Ich würde an eurer Stelle mal eine Gesamtrechnugn fürs Haus machen gemeinsam mit der Mutter und Schwester und dann alle an einen Tisch und über eine angemessene Kostenteilung reden.

Hej, schwierig zu beantworten bei deinen Angaben. Kommt auf das Haus an. Auf eure Anbieter.

Habe es für uns mal ausgerechnet: Müll, Gas, Wasser, Strom, Schornsteinfeger, Grundsteuer - 3 Personen auf 260qm WFl AltbauEFH ca. 100 Euro/Mon in 2009. Telefon u i-net flat noch mal min 50 €/ also 17€ pro Person.Seitdem ist nix billiger geworden.

Aber wo ist das Problem? Sag ihr, dass dir das viel vorkommt. Besprecht die Berechnungsgrundlage anhand der Abrechnungen. Überlegt wie ihr die Kosten ev senken könnt. Nebenkosten hast Du überall. Hattet Ihr schon mal ne andere Wohnung?

Tel. lässt sich so einrichten, dass ihr ne eigene Nummer habt - null Problem.

Das ganze scheint mir etwas Seltsam. "geboten kriege" Du setzt es in Anführungsstriche , aber eigentlich meinst Du schon genau das. Du meinst Du wohnst da aus Gutmütigkeit und sie ist dir was schuldig für deine Gesellschaft? Ganz schlechte Voraussetzungen.

Du bist schon groß. Bleib dir dessen bewusst und versuch einen partnerschaftlichen Umgang mit deiner Mutter zu pflegen, aber auf Augenhöhe. Und ganz wichtig - getrennte Bereiche.

Viel Erfolg

BiaNel 12.07.2011, 20:24

Danke,für deine Antwort! Hmmm,das ganze ist auch irgendwie ziemlich verzwickt...Das Haus ist recht groß und das Erdgeschoss ist vermietet an einen Mann der schon 11 jahre darin wohnt und der von meinem Vater nach der Scheidung von meiner Mutter lebenslanges Mietrecht bekommen hat,dass auch notariell beglaubigt ist!Die Mutti bewohnt die 2. Etage und wir DG.Und zum Punkt partnerschaftlichen Umgang:Deshalb hab ich hier die Frage gestellt da ich nicht einfach "an den Haaren herbei gezogenes" bei ihr äußern möchte!Sie ist in der Hinsicht sehr schwierig!:-) Hatten davor zwei 3-Zimmerwohnungen ca. 75 qm und rund 175 euro NK...

0
Psychosammler 12.07.2011, 23:17
@BiaNel

Hej, wieder da. Mütter sind immer schwierig, liegt in der Natur der Sache, bin selber eine. Aber es ist an der Zeit einen vernünftigen Umgang zu etablieren. Sprich es an. Ob Ihr nach qm oder nach Personen abrechnet, oder das je nach Verbrauch macht muss entschieden werden. Überlegt euch ob Ihr nicht doch sowas wie nen Mietvertrag macht. Dann sind die Fronten klarer und nicht so eine unklare Gefühlsgemengelage. Das geht nämlich nicht lange gut, meiner Meinung nach.

Nochmal : Viel Erfolg!

0

Was möchtest Du wissen?