Sous Vide - Hat jemand da Ahnung von und kann helfen?

1 Antwort

Hallo Miihawk, grundsätzlich bedeutet sousvide garen im Schlauch bzw. Vakuumbeutel. Also anstelle braten, kochen, dünsten usw. findet der ursprüngliche Garprozess in oben benannten Beutel statt. Das ist schonend, dauert aber etwas länger. Was Du meinst ist herkömmliches braten, anschließend portionsgerechtes verpacken in Vakuumbeutel und erwärmen nach Bedarf. Das erwärmen findet ebenso in heißem Wasser statt und ist in der Regel nach 15 Min. abgeschlossen. Du solltest jedoch z.B. eine Rinderroulade mit Sauce abfüllen und dann erwärmen. Nach dem abfüllen stellst du z.B. 5 Stück in den Kühlschrank, den Rest frierst Du ein. Wenn nun ein Gast eine Rinderroulade wünscht, entnimmst Du die frische und legst hinten eine gefrorene dazu.Somit hast Du immer die gleiche Menge im Bestand und bist für das a la Carte Geschäft gewappnet. Gruß, Peter

Das ist ja mal ne richtig gute Info, Danke!

Genau, ich möchte ganz normal garen, aber halt die Gerichte für einen längeren Zeitraum anbieten können. Ne Currywurst mit Pommes läuft zwar immer noch, aber der Wunsch nach speziellen Gerichten ist recht groß.

Diese Aufwärm-Methode ist wahrscheinlich auch nicht für alles gedacht, Sauerbraten, Rinder-Rouladen, Gulasch, dafür kann ich mir das gut vorstellen. Gemüse wird wohl besser frisch im Dampfgarer zubereitet, ist ja auch nicht so teuer, wenn es nicht verkauft wird...

0
@Minihawk

Hallo, ich habe es auch schon mit Spargel oder Rosenkohl gemacht. Schonend behandeln dann geht alles.

1

Was möchtest Du wissen?