Soundsystem und Watt Angaben? Irgendetwas stimmt da nicht... Wer weiß besser?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Beschiss lauert überall, so auch hier.

Deine Überlegungen sind schon korrekt. Als Dauerleistung kann hinten nicht mehr rauskommen, als vorne reingesteckt wird. Die 144 Watt stimmen grob. Da es aber eine kleine Phasenverschiebung am Eingang gibt, ist die tatsächliche Leistung etwas geringer, ich schätze mal so um die 130 Watt.

Nun ist es so, dass sich im Verstärker große Kondensatoren befinden, die elektrische Energie speichern. Diese Energie kann bei Bedarf, z.B. bei einem einzelnen sehr lauten Ton "schlagartig" abgegeben werden, um den Ton wiederzugeben. Die Hersteller gehen nun mehr und mehr dazu über, diese Maximalleistung, die für den Bruchteil einer Sekunde aufgebracht werden kann, als maximale Ausgangsleistung anzugeben. Da muss man dann bloß die Kondensatoren etwas vergrößern, um diesen Wert zu steigern, obwohl die Anlage tatsächlich auf Dauer auch nicht mehr Leistung bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nehme mal mein Pc Soundsystem als Beispiel! Angabe sind 400 Watt als höchstleistung die ich aber mal außer Betracht lasse. Dann nehmen wir mal 200 Watt RMS ABER... Hinten drauf steht 220-240v und 600mA! Also habe ich mal 240v×0.6A gerechnet (VxA= Watt) und siehe da wir kommen auf 144 Watt!!!! 

Auf Lautsprechern sind Power angaben FAKE

Hersteller benutzen fast immer diese PMPO fake Angabe -> https://de.wikipedia.org/wiki/Musikleistung

dividiere durch 10 & dann passt es oft  ( siehe dazu "EEVblog" auf Youtube )

Hinten drauf steht 220-240v und 600mA! Also habe ich mal 240v×0.6A
gerechnet (VxA= Watt) und siehe da wir kommen auf 144 Watt!!!!

JA incl. Verluste von Elektronik & Netzteil & Leitungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shamen2017
22.07.2016, 01:10

ja meinte eigentlich die Leistung wo aus der Steckdose kommt;) falsch ausgedrückt

0

Du hast richtig gerechnet. Und es ist noch viel schlimmer: Die 144 Watt sind die Leistungsaufnahme. Bei einem angenommenen Wirkungsgrad von 50% beträgt die Ausgangsleistung ca. 70 Watt.

Geschummelt wird bei solchen Angaben immer. Zu verstehen gibts da nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shamen2017
22.07.2016, 00:34

hab mal nachgeschaut und angeblich kommen dabei 1440 Watt raus! also ich möchte die spannung herausfinden wo in der Steckdose gebraucht wird! sry war bissl falsch ausgedrückt

0

Moin.

Der erste Satz sagt eigentlich schon alles. Aber spätestens der zweite Absatz dürfte unmissverständlich klären, was von solchen Angaben der Musikleistung zu halten ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Musikleistung

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shamen2017
22.07.2016, 00:46

Frage war falsch ausgedrückt! ich will wissen wie viel watt in der Steckdose gebraucht werden! 240v und 600mA= 1440 watt?

0

Naja, Aufnahmeleistung und musikleistung haben soweit ich weiß nicht viel miteinander zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shamen2017
22.07.2016, 00:58

also werden in der steckdose 144 watt benötigt wenn 240v und 600mA !?

0
Kommentar von YankoCBR
22.07.2016, 01:03

Ja, das schon. aber das heißt nicht das nicht mehr musikleistung rauskommen kann.

0
Kommentar von Shamen2017
22.07.2016, 01:11

Nein, ich wollte nur Wissen wie viel watt aus der Steckdose kommen da es nicht über 300 Watt kommen sollte.

0
Kommentar von YankoCBR
22.07.2016, 01:11

das wird es schon nicht.

0

Was möchtest Du wissen?