Soundkarte + Kondensatormikrofon - Mikrofonverstärker

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein Kondensatormikrofon benötigt eine Stromversorgung um den Kondensator zu versorgen samt der angeschlossenen Elektronik. Diese ist die praktisch immer geforderte Phantomspannung. Die bekommst du aus einem passenden Audiointerface welches auch den Verstärker hat. Klare Antwort also NEIN. Kauf die ein Kondensator-USB-Mikrofon wie das SC 450, das Blue Yeti oder das Fame CU3. Gut wäre es direkt einen Popkiller mitzukaufen. Dass du bei einem Großmembran-Kondensator-Mikrofon deinen Aufnahmeraum absolut geräuschfrei haben musst und refexionsbedämpft isdt dir schon klar ? Diese Mikrofone zeichnen ALLE Nebengeräusche mit auf. Hier beschweren sich oft Leute dass ihr PC auf dem Mikro rauscht, jede Auto das vorbeifährt mit drauf ist. Das sind eben STUDIO-Mikrofone.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dominicgoenna 30.03.2014, 14:12

Cool, vielen Dank. Das ist genau die Antwort, die ich gebraucht habe.

0
dominicgoenna 30.03.2014, 14:41
@dominicgoenna

Jetzt sind bei mir aber doch noch ein paar Fragen auf gekommen.

Wenn man dafür ein Audiointerface benutzt, braucht man dann ja keine soundkarte mehr dafür, oder?

Was ist der Unterschied zwischen Mikrofonverstärker und Mikrofonvorverstärker?

Ich hoffe, dass ich nicht zu viele Fragen stelle. Ich bin nur froh, dass ich jemanden gefunden habe, der sich damit so gut aus kennt.

0

Was möchtest Du wissen?