SOS Kampffisch

6 Antworten

Das Aquarium ist wirklich zu klein für die Fische und ich könnte mir vorstellen, dass durch die viel zu kleine Wassermenge und den vielen Fischen, die Keimbelastung zu gross ist. Durch die zuhohe Keimbelastung können die Fischaugen trüb werden... und die Tiere können an verschiedenen Krankeiheiten sterben, weil ihr Imunsystem geschwächt ist und sie halt auf allerlei Krankheiten anfällig werden.

Um den Schaden aber in Grenzen zu halten, versuche es mit häufigeren Wasserwechsel. Vresuche zum Beispiel regelmässig, alle 2 - 3 Tage einen Wasserwechsel von 1/3 des Aquarien-Volumens zu machen, um die Keimdichte zu reduzieren.

Und wenn es euch irgendwie möglich ist, guckt nach einem grösseren Aquarium.

Danke für die Hilfe

0

Hallo

Oh wie schade... Wie alt ist denn der kleine? Guppys können ihn sehr stressen und sein Leben dadurch um einiges verkürzen, wie du vllt schon weißt. Aber der Besatz ist auch allg nicht so gut. Guppys brauchen (vor allem wegen dem Vermehren) ein größeres Becken. Welche Welsart ist das? Ich glaube nicht, dass du deinem Kafi großartig helfen kannst... Wenn die Oberlippe weg ist oh je! Ich könnte mir nur ein Salzbad vorstellen, ich habe aber keine Ahnung, wie so etwas bei Kafis anschlägt und ob sie das vertragen (Salzbad wirkt antibakteriell) meine Kafis waren nie krank, hatte es nur mal bei einem Guppy und bei einem Platy machen müssen. Die trüben Augen können durchaus ein grauer Star sein, je nach dem wie alt er ist. Eigentlich bräuchte er vor allem jetzt ein ruhiges Zuhause der er höchstwahrscheinlich nichts mehr sieht und die wuseligen Guppys ihn verrückt machen würden wenn sie auf einmal vor ihm Auftauchen... Ein Becken mit ca 25l für ihn allein reicht vollkommen aus! Kein Filter nur ein Heiztstab etwas Kies und Pflanzen und er fühlt sich wohl. ABER! Warte erstmal und sie wie er sich entwickelt was seine Krankheit angeht und beachte auch wenn es drängt die Einlaufzeit, falls du dich für diese Option entscheiden solltest, viel Glück mit deinem kleinem Kumpel ;)

mfg angiii2000

Aber eine Glasscheibe als Abdeckung. Denn die Luft darf nicht kälter als die Wassertemperatur sein, sonst entzündet er sich das Labyrinthorgan
(Ähnlich Lungenentzündung). Etwas Platz muss aber frei bleiben, denn er atmet ja Luft. Und Schwimmpflanzen sind wichtig, da legt er sich drauf. Viele Pflanzen!

0

Wenn es Antennenwelse sind "schau im Internet", brauchen sie Becken ab 130 Liter und dürfen in dem kleinen Aquarium nicht aufgestockt werden. Dann musst du sie abgeben, schau mal in dem Facebook Aquarien Gruppen und inseriere sie bei: quoka,Markt.de,deine Tierwelt,Ebay Kleinanzeigen,kalaydo USW.

Erneut danke

0

Und sie brauchen weiche Wurzeln, das abgeraspelte Holz brauchen sie zur Verdauung.

0

Sterbender Kampffisch?

Mein Kampffisch ist krank. Es ist vermutlich schon zu spät ihn zu retten, aber ich würde trotzdem gern wissen was er hat. Es sieht so aus als ob er von hinten nach vone abstirbt. Die Schuppen stehen ab und haben ein sehr dunkles grau angenommen (vorher war der Fisch blau). Gestern hatte er am hinterbereich nur eine kleine Fläche die befallen war. Heute ist die Hälfte seines Körpers befallen. Der Fisch ist zwar nicht versteift. So wie es im Endstadium bei Kiemenwürmern der Fall ist. Aber er kann sich trotzdem nicht mehr bewegen. Die Flossen haben auch diesen grauen Farbton angenommen. Ich frage mich was er hat. Kennt sich irgend jemand mit sowas aus ?

...zur Frage

Aquarium Größe für Kampffische?

Hallo , ich will mir einen Kampffisch (siamesischer Kampffisch , Männchen ) zulegen und würde gerne wissen , wie groß das Aquarium am besten sein sollte ?

...zur Frage

Kampffisch, ist dieses Verhalten normal?

Hallo,

ich habe seit Montag ein Kampffisch-Männchen (Crowntail, falls das wichtig ist) in meinem noch relativ "jungen" Aquarium. Hier ein paar Angaben zum Aquarium:

  • Aufgestellt am 11.05.2014
  • Erste Bewohner: 2 Antennenwelse, eingesetzt am 24.05.2014
  • weitere Bewohner: 12 Amanogarnelen, 1 KaFi-Männchen, eingesetzt am 02.06.2014
  • Wasserwerte: Nitrit 0.025 mg/l, Nitrat 0-10 mg/l, GH 7°d, KH 3°d, pH 6.8, Chlor 0-0.8
  • Bepflanzung: Im Moment hauptsächlich Hornkraut, Cryptocorynen, Javamoos und ein paar Anubias
  • (Falls ihr noch mehr wissen müsst fragt bitte nach)

Seit gestern liegt der KaFi viel auf dem Boden (auch in engen Spalten). Er liegt nicht auf der Seite sondern aufrecht. Zwischen diesen "Ruhephasen" schwimmt er aber auch wieder hoch und bewegt sich ein paar Runden (aber eher selten). Wenn ich ihm Flockenfutter reinwerfe frisst er auch. Dann legt er sich aber wieder hin, entweder auf den Boden oder auf das Hornkraut in Oberflächennähe. Am Anfang lag er fast garnicht rum und ist viel (gemütlich) geschwommen. Geschlafen hat er an der Oberfläche, ohne sich abzulegen. Ist dieses Verhalten, das er jetzt auf einmal zeigt normal?

Ich mache mir Sorgen. Ich kann nicht sagen, wie alt er ist, aber da ich ihn erst am Montag vom Händler (Kölle-Zoo) geholt habe wird er vermutlich noch jung sein, oder?

Kann es auch sein, dass das Flockenfutter zu wenig Proteine enthält und der KaFi einfach nur Hunger hat?

Viele Grüße!

...zur Frage

Neuer Kampffisch schwimmt komisch. Was ist da los?

Ich habe mir vor einer Woche ein Kampffisch Männchen gkauft. Das AQ ist 30l und nur für ihn alleine. Soweit ich weiss, stimmen die Wasserwerte und auch die Pflanzen gedeien prima. Einen Filter habe ich auch montiert und einen Deckel mit Beleuchtung auch. Ich habe Ben (so nenne ich ihn) aus einem Zoogeschäft gekauft, weil er auf mich so verstört gewirkt hat, denn er 'lag' in einem Becken mit einem riesigen Schwarm Neonfischen. (Im nachhinein nicht die beste Idee) Als ich ihn in mein AQ setzte, versteckte er sich zwischen den Pflanzen und ich sah ihn in den ersten 3Tagen nur einmal beim Füttern. Als ich heute Abend nach Hause gekommen bin, lag er regingslos im Becken. Ich dachte er seie tod, aber dann müsste er ja  an der Oberfläche schwimmen. Also stubste ich ihn vorsichig an und er schwamm um die eigene Längsachse drehend an die Oberfläche und stützte sich mithilfe von Pflanzen ab, damit er aufrecht 'lag'. Ich suchte im Internet nach Hilfe und habe dann 30% des Wassers gewechselt und werde gleich noch einen Heizstab kaufen (aber die Wassertemperatur beträgt 23 Grad, wie meine Zimmertemperatur, was laut meinem Buch eigentlich i.o. sein müsste). An was könnte es sonst noch liegen? Bis jetzt hat noch nichts gholfen und ich möchte Ben nicht verlieren! Er ist mein erster Betta Splendens davor hatte ich nur Erfahrung mit Guppys und Black Mollys... Danke schon im voraus :(

...zur Frage

Ich habe einen Kampffisch und noch 12 andere fische in meinem becken.Könnte das zu stressig für den kampffisch sein?

Ich wollte in den kommenden tagen sowieso noch 2 fische abgeben bis auf den Kampffisch.

...zur Frage

Wie bekomm ich den Tisch glänzend?

Bin gerade dabei einen Tisch für meinen Garten zu bauen. Haben ihm mit einer grauen Dauerschutzlasur lasiert. Nun wollte ich wissen wie die Oberfläche des Tisches glänzend/glatt bekomme

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?