Sorgt Haargel für Haarausfall oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Wohan,

Haargel  kann tatsächlich zu einem Haarverlust führen; dieser wird jedoch nicht von richtigem Haarausfall, sondern von der mechanischen Belastung der Haare durch das klebrige Stylingprodukt ausgelöst.

Wird Gel nicht nur auf das Haar, sondern auch auf die Kopfhaut aufgetragen und nicht abgewaschen, verstopft es auf Dauer die Poren der Kopfhaut. Auf diese Weise verhindert das Gel, dass die Haare ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden, was zum Ausfallen der Haare führen kann. 

Vor allem aber versteift das Produkt das Haar am Ansatz, wodurch seine Widerstandsfähigkeit leidet und es leichter abbrechen kann. In den Längen kleben die Haare zusammen, sodass ein gesteigerter Reibungsaufwand von nöten ist, um das Gel wieder auszuwaschen.

Durch diese Belastungen steigert sich die Gefahr des Haarbruchs, der das Haar ebenfalls kürzer und dünner erscheinen lässt. Nach einer Gel-Pause reguliert sich der Verlust in der Regel bald wieder. Medizinischer Haarausfall wird durch Gel weder verursacht noch verstärkt.

Alles Gute wünscht Dir 
Anna
vom Regaine® Team 
www.regaine.de/pflichtangaben

Nein. Allerdings gibt es weitaus bessere Styling Produkte die viel schonender und zudem auch das Haar pflegen. Wichtig ist vorallem, dass Haar nicht zu kämmen wenn das Gel getrocknet ist, da du sir sonst die Haare ausreißt. 

Was möchtest Du wissen?