Zahlt man die Kosten für eine Sorgerechtsverfügung gleich vor Ort?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu den Kosten siehe bereits meine Antwort auf deine letzte Frage hier: https://www.gutefrage.net/frage/sorgerechtsverfuegung-notar-kosten?foundIn=tag_overview

Üblicherweise werden solche Angelegenheiten, die beurkundet werden, nicht gleich abgerechent - dir wird vielmehr eine Rechnung zugeschickt. Kann natürlich sein, dass der Notar, den du dir aussuchst, das ganz anders handhabt. Das kann nunmal jeder Notar so regeln wie er möchte, wäre aber schon eher "seltsam", wenn er das so machen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst die willensbekundung niederschreiben und an einem ort hinterlegen wo du auch ein testament hinterlegst. das kostet keinen cent.

wenn du unbedingt geld dafür ausgeben willst beim notar, für ein stück papier das keinerlei wert hat und nicht das sorgerecht klären wird nach deinem ableben - so wirst du eine rechnung bekommen und diese überweisen.

wenn dir etwas zustößt, wird der vater des kindes das sorgerecht bekommen und das kind zu sich holen. wenn er es in der zwischenzeit nicht schon vorher beantragt. sorgerecht verfügen kann nur ein gericht. dein zettel ist das papier nicht wert und wird nicht weiter zur kenntnis genommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Michellybelly 12.01.2016, 19:20

Hallo

Danke für deine Antwort.

Bei meinem ersten Kind ist es so, dass der Vater Kontakt und auch eine Beziehung zum Kind hat, jedoch nicht in der Lage wäre sich ständig um das Kind zu kümmern. Weshalb er auch von sich aus bisher kein Sorgerecht wollte, trotz dass ich es ihm mehrmals angeboten habe.

Bei dem zweiten Kind will der Vater rein gar nichts damit zutun haben und wäre auch absolout ungeeignet.

0
blumenkanne 12.01.2016, 19:27
@Michellybelly

das schreibe doch einfach auf in form von mein letzter wille. erläutere wer deiner meinung die derzeitig wichtigsten bezugspersonen für beide kinder wären - oma, deine schwester etc.

du möchtest das im falle deines todes oder eines zustandes der dir nicht ermöglicht deinen pflichten nachzukommen, dass die kinder durch oma und oder deiner schwester versorgt werden. dass sie die pflegschaft für die kinder übernehmen und sich sofort um sie kümmern können, so wie dich ein unglück trifft.

mach eine vorsorgevollmacht für dich und füge erklärungen der personen deiner wahl hinzu: hiermit erkläre ich person x u y mich damit einverstanden mich um die kinder von meiner schwester x zu kümmern und sie zu versorgen und zu pflegen bis sie die volljährigkeit erreicht haben und eigenständig sind. alles unterschrieben und in mehrfacher form und ablegen. manche übergeben es auch dem jugendamt, damit es im fall eines falles vorhanden ist.

um die kvs bist du nicht zu beneiden. aber wie gesagt, im falle dessen das dir etwas zustößt - würden beide in der lage sein das sorgerecht zu übernehmen für ihr kind und wären die ersten ansprechpartner des jugendamtes. deine willenserklärung ist keine verfügung da man kinder in dtl. nicht vererben kann. so meine ich das. das geld könntest du dir sparen und dich mal kundig machen nach guten vorlagen für vollmachten, vorsorgevollmachten und erklärungen. auch die sind nicht rechtsverbindlich aber genauso gut wie ein beim notar hinterlegter zettel, der einen stempel trägt.

0
Hufnagl 12.01.2016, 19:33

Find ich ja schon interessant, was für Rechtsauskunft-Auswüchse entstehen, wenn man keine Ahnung hat. Lies mal ganz langsam die §§ 1773 BGB ff, insbesondere § 1776 und § 1779 BGB. Es ist sehr wohl so, dass man als alleinsorgeberechtigter Elternteil alleine bestimmen kann, wer nach dessen Tod Vormund der minderjährigen Kinder werden soll. Kurioserweise schreibst du zwar, man könne ein Testament aufsetzen und einen Vormund benennen, aber andererseits sagst du gleich wieder, dass man Kinder "nicht vererben kann".

Natürlich kann man auch nur ein handschriftliches Testament aufsetzen, welches nichts kostet und genauso wirksam ist. Natürlich kostet ein Notar etwas, wenn dieser das Testament aufsetzen soll. Dafür hat man aber die Gewissheit, dass wirklich die Mutter selbst es unterschrieben hat, es ihrem Willen entspricht, dass es rechtlich korrekt ist, dass es im Todesfall auch wirklich eröffnet wird und dass es durch diese Beurkundung schwer wird, das Testament anzufechten.

0
blumenkanne 12.01.2016, 19:40
@Hufnagl

du solltest wohl selber lesen. es kann berücksichtigt werden, dort steht nicht das allein sorgeberechtigte irgendwas bestimmen. sie schlagen vor, dass ist die willenserklärung die der fragesteller erstellen kann. das ist nichts anderes was ein notar tut. es wird gelesen und zur seite gelegt. die vormundschaft bestimmt erstmal garkeiner, da die kinder zwei väter haben. die werden benachrichtigt und in kenntnis gesetzt über den fakt, dass die mutter nicht mehr in der lage ist sich um die kids zu kümmern sei es durch tod oder andere umstände. die stehen ganz oben. sie können dann das sorgerecht übernehmen und bekommen es vom gericht oder sie verweigern sich, dann kommt plan b in gange den das jugendamt berstimmt. unter umständen sind weder oma noch die tante eine lösung fürs jugendamt, dann hat die willenserklärung niemanden bestimmt, sondern vorgeschlagen und der vorschlag wurde abgelehnt. fertig.

zudem darf hier garkeine rechtsauskunft erfolgen. du solltest vorsichtig sein, was du hier äußerst freund. nun troll dich.

0
Hufnagl 12.01.2016, 19:45
@blumenkanne

Gut, dass hier keine Rechtsaukünfte erteilt werden dürfen. Dann kann man deinen Rat getrost ignorieren und sich darüber freuen, dass die Rechtlage zum Glück anders ist.

0
blumenkanne 12.01.2016, 19:45
@Hufnagl

gott sei dank das wir beide wissen das du unrecht hast und dummes zeug schreibst.

0

Was möchtest Du wissen?