Sorgerecht komplett mit 18 jahren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn er kein Sorgerecht in irgendeiner Form vor Gericht beantragt habt und ihr keine Sorgerechtserklärung beim Jugendamt abgeben hat, dann hast Du ab deinem 18. Geburtstag die alleinige Sorge.

Er hat aber das Umgangsrecht, das nimmt ihm auch niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tattyirmen
16.08.2016, 16:46

Das Umgangsrecht wird ihm auch nicht genommen ;-)

1
Kommentar von tattyirmen
16.08.2016, 16:47

Danke :-)

1

das sorgerecht wurde mit einem beschluss des familiengerichtes auf das jugendamt übertragen. das amt hat dann evtl. teile davon auf deine eltern übertragen. der beschluss ist auch nach deinem 18. geburtstag weiter gültig. du kannst dich an das jugendamt wenden um diesen aufheben zu lassen.

das amt wird dann prüfen ob du alleine für das kind sorgen kannst. und den beschluss erst aufheben wenn das sichergestellt ist.

der kindesvater kann da jederzeit das gemeinsame sorgerecht beantragen und wird es auch bekommen.

dabei ist es egal ob er sich um das kind kümmert oder unterhalt zahlt. er hat ein recht auf gemeinsames sorgerecht und muss dafür keine "gegenleistung" erbringen.

es gibt zum glück kaum noch gründe die ein gemeinsames sorgerecht ausschliessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sorgerecht fällt mit deinem 18. geburtstag automatisch an dich. bis dahin haben wohl deine eltern die oberhand :)

wenn der vater später irgendwann interesse hat, dann hat er natürlich auch das recht auf umgang und das gemeinsame sorgerecht. dabei ist es egal wie lange er desinteressiert bleibt. frage ist dann was du alles dafür getan hast, um das interesse immer wieder zu wecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob er es anerkennt oder nicht, in jedem Fall ist es zu Unterhaltszahlungen für das Kind verpflichtet. Lass dich dahingehend mal beim JA beraten. Zahlt er nicht, obwohl er müßte, dann tritt das Sozialamt in Vorkasse und treibt das Geld bei ihm wieder ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
16.08.2016, 18:39

ob er es anerkennt oder nicht ist schon ein wichtiger fakt. hat er anerkannt ist er unterhaltspflichtig, hat er nicht anerkannt, ist er überhaupt nicht unterhaltspflichtig. kann er nicht zahlen, weil nicht leistungsfähig, dann geht die unterhaltsvorschusskasse in vorleistung - aber niemals das sozialamt.

0

Sobald du 18 wirst, kannst du das alleinige Sorgerecht beantragen. Hat den aktuell das Jugendamt das Sorgerecht oder deine Eltern? Ich glaube es wird etwas weniger umständlich wenn aktuell deine Eltern das Sorgerecht haben. 

Grundsätzlich darf der Vater jederzeit seine Meinung ändern und Kontakt zum Kind einfordern. Er hat in jedem Fall ein "Umgangsrecht" darf wie bereits erwähnt einfordern das Kind zu sehen. Aber das ist kein Sorgerecht und das wird ihm auch so schnell kein Gericht ohne gute Begründung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
16.08.2016, 16:44

Wieso sollte sie die alleinige Sorge mit 18 beantragen?

Die hat sie dann ganz automatisch.

Selbstverständlich bekäme der Vater vor Gericht sofort die gemeinsame Sorge, auch ganz ohne gute Begründung.

1

Wenn er das Kind nicht anerkennt nicht, nur auf Dich und aufs Jugendamt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
16.08.2016, 18:37

wenn er das kind nicht anerkannt hat, dann nur auf sie. das jugendamt hat dann damit überhaupt nichts mehr zu tun. die haben kein sorgerecht für das kind.

0

Was möchtest Du wissen?