Sorgerecht, kind entscheidet

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

http://www.wer-weiss-was.de/theme64/article4447242.html

lies mal hier. die 1. antwort klingt sehr kompetent und beantworter deine frage gut!

danke fürn stern! ich hätte ähnlich geantwortet, daß im fall einer gerichtliches auseinandersetzung das familiegericht das kind auf jeden fall befragt und auch ernst nimmt. ich rate dir aber auch, die pubertäts-kiste mal genauer zu beleuchten, bevor du etwas unternimmst. 13 ist das perfekte alter, um in dauerstreit mit der mutter zu treten. bei wars nicht anders, meine eltern waren nicht getrennt.

0

Ab 14 Jahren kann ein Kind mit entscheiden, bei welchem Elternteil es leben möchte.

Allerdings ist deine Tochter in der Pubertät, und wie heißt es so schön: "Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden." Es sind also völlig normale Konflikte, die deine Tochter nun mit ihrer Mutter ausfechtet.

Es heißt also nicht, dass du im Zusammenleben mit ihr keine Konflikte hast. Man muss es einfach ausprobieren.

ich komme mit ihr sehr gut klar, ich habe auch eine neue lebenspartnerin und hier herrscht die harmonie, die mein kind nicht hat, sie hat mir gerade gesagt, dass sie nur angeschnauzt wird und die situation schon gerne beenden will. sie fühlt sich bei mir wohl und hab sie nie weder geschlagen noch wegen nichts zur sau gemacht. meine ex hat keine geduld, ist ein schreihals und macht sie runter wegen kleinigkeiten. ich will nur nicht, das alles auf dem rücken meiner tochter ausgetragen wird, nur weil der hass meiner ex gegen mich so gross ist.

0
@harry1103

Wie schon geschrieben, ab 14 Jahren darf sie entscheiden. Notfalls müßt ihr zusammen zum Jugendamt gehen, da ich vermute, dass deine Exfrau dem nicht unbedingt zustimmen wird.

0

Als erstes würde ich mich mal mit Mutter und deiner Tochter zusammensetzen und versuchen über ein vernünftiges Gespräch , die Sache zu klären.Kinder in dem Alter spielen die Eltern gern mal gegeneinander aus. Wenn nichts hilft, auf zum Jugendamt und wenn du dir keinen Anwalt leisten kannst, es gibt Gerichtkostenbeihilfe , für einkommensschwachen Personen.

danke, aber das mit dem vernünftigen gespräch wird nix, das habe ich 11 jahre lang probiert..... da geht nur alles über den anwalt und übers gericht....

0

Grundsätzlich braucht man für derartige Verfahren vor dem Familiengericht keinen Rechtsanwalt. Das kann man alles auch selbst machen.

Im Regelfall soll das Kind ab dem 14. Lebensjahr selbst entscheiden, bei welchem Elternteil es wohnen will. Voraussetzung ist aber, daß beide Elternteile das Sorgerecht und damit das Aufenthaltsbestimmungsrecht haben. Hat das Sorgerecht nur die Mutter inne, so ist da no Chance. Dann muß das Kind wirklich bis zum 18. Geburtstag warten, bis es seinen Wohnort wählen kann. Es sei denn, die Kindesmutter stimmt dem Aufenthaltswechsel zu. Dann braucht man aber auch das Familiengericht nicht.

gott sei dank ist es so, das meine ex und ich uns das sorgerecht teilen sollen..... mann wird doch aus grundlegenden entscheidungen herausgehalten..... ich wohne 130 km weg und bekomme nix mit, nu gut, is nu mal so...

0
@harry1103

Ja, dann kannst Du natürlich mit dem 14. Geburtstag Deiner Tochter einfach mal einen Antrag beim Familiengericht stellen, daß die Tochter ab jetzt bei Dir leben soll. Wie gesagt, einen Anwalt braucht man dafür nicht.

0

Selbst entscheiden, wo man lebt, darf man erst mit 18 Jahren.

Solange eure Tochter minderjährig ist, müsst ihr die Entscheidung treffen. Und wenn ihr euch nicht einigen könnt, bleibt nur der gerichtliche Weg.

wenn du vor gericht gehst, gibt dir dieses einen anwalt. glaub ich zumindest. frag doch einfach mal nach.

Was möchtest Du wissen?