Sorgerecht: Ex-Frau im Urlaub. Wohin mit den Kindern?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kenne mich zwar nicht so sicher aus, aber ich denke nicht, dass das so spontan geht. erst recht nicht wenn von Seiten deines Stief- Vaters alles geplant und gebucht ist. das ist dann das Problem von der Ex- Frau. Es ist mal abgesehen davon unmoralisch sich einfach so 5 Wochen in den Urlaub zu verziehen mit dem Hintergedanken "hab ja noch den ex, der kann die Kinder solange nehmen". Ich denke wenn man als Mutter sowas bucht, sollte man vor dem Buchen klären ob die Kinder gut versorgt sind und unter kommen. Aus diesem Grund denke ich dass das Jugendamt auch auf eurer Seite sein wird. Das ist kein Gutes Verhalten von Seiten der Mutter

Ich bin mir nicht sicher, ob du wirklich "Schwiegervater" meinst. So wird normalerweise der Vater deiner Ehefrau/ Ehemann bezeichnet.

Die Obsorgepflicht für minderjährige Kinder liegt bei den Eltern. Wenn ich es richtig verstanden habe sind das in diesem Fall dein Schwiegervater und seine Ex-Frau. Das bedeutet, dass es an diesen beiden Personen liegt, sich um ihre Kinder zu kümmern. Das ist im Falle eines gemeinsamen Sorgerechts (wovon ich hier einmal ausgehe) auch eine gemeinsame Aufgabe.

Weder dein Schwiegervater (mit der Ausrede Montage) noch seine Ex-Frau (mit der Ausrede Urlaub) können sich einfach darum drücken. Sie sind dafür verantwortlich, eine Lösung zu finden.

Wenn sich dein Schwiegervater und deine Mutter geeinigt haben, dass sie die drei Töchter aufnehmen, ist das grundsätzlich in Ordnung. Auch wenn er dann selten zuhause ist. Er muss nicht immer da sein. Es gibt je nach Alter der Kinder verschiedene Formen, seiner Aufsichtpflicht gerecht zu werden.

Ansonsten "abschieben" - ich finde es zwar auch fragwürdig, wenn ein Elternteil glaubt, sich für eine lange Zeit seinen Erziehungspflichten entziehen zu können - aber das ist letztlich Sache der Eltern und ihrer Kinder.

Ich bin immer wieder traurig, wenn ich so ´was lese. Die armen Kinder. Freut euch doch, dass ihr sie mal 5 Wochen am Stück habt.... über so etwas freut man sich doch und jammert nicht. Bei so etwas macht man einfach alles möglich.... was , wenn die Mutter plötzlich ins Krnakenhaus muss oder was auch immer?? Dann muss man doch auch sofort und immer für die Kinder da sein.... solche Notfälle muss man doch mit einplanen, wenn man Kinder hat!!!! Man hat für seine Kinder da zu sein! Mit Freude! Ich weiß nicht, ich finde es schade, dass du dich nicht freuen kannst und nur das "Fehlverhalten" der Mutter im Blick hast.

alexander146 01.07.2013, 13:50

Ich entschuldige mich für mein Fehler. Ich meine den Stiefvater

0
Aspirin 01.07.2013, 14:01
@alexander146

Stiefvater mit Schwiegervater verwechselt

.....was für ein wiiiiiiinziger klitzekleiner Unterschied..........!

0
ErnstWilkinson 01.07.2013, 15:09
@alexander146

Naja, am Schicksal der Kinder ändert sich da nichts.... du bist doch dann der Stiefbruder? Richtig? Da kann man schon mal für "Geschwister" da sein, wenn sie einem nichts getan haben. Meine Meinung.

1

Natürlich kann sie das nicht so einfach. Die Betreuung der Kinder muss natürlich gesichert sein. Wenn niemand da ist, der sich um die Kinder kümmern kann, dann muss sie eben auf ihren Urlaub verzichten, die Kinder mitnehmen oder sich eine andere Betreuung suchen. Deine Mutter ist jedenfalls nicht verpflichtet, die Kinder zu betreuen.

natürlich kann sie das ohne absprache nicht. aber wie alt sind denn die mädchen? vor allem, wie fühlen die sich, wenn sie 5 wochen keiner haben will?

es ist doch kein zufall, daß die mutter und die stiefmutter zur gleichen zeit für wochen ins ausland möchten. der vater kann sich doch auch urlaub nehmen und deine mutter könnte den besuch bei ihren eltern auch verschieben. schließlich sind es die kinder ihres mannes und damit hat sie auch verpflichtung übernommen.

bei sowas schwanke ich immer zwischen tiefstem mitleid für die kinder und extremer wut auf deren erzeuger, die sich streiten, wer die "abgeschobenen" kinder nehmen MUSS:

alexander146 01.07.2013, 14:05

Der Ex-Mann will sich keine Urlaub nehmen. Er muss wirklich arbeiten!

0
washilfts 01.07.2013, 14:40
@alexander146

aber die mädchen gehören doch irgendwie auch zu euch. wenn der vater nicht kann oder will, dann ist halt deine mutter gefragt.

wenn man drei kinder alleine aufzieht, kann man sich doch auch mal eine auszeit nehmen. schließlich gibt es ja auch noch einen vater.

0
washilfts 01.07.2013, 19:21
@washilfts

deine mutter hat einen vater von drei kindern geheiratet. da kann sie nicht so einfach meinen, daß sie das nichts angeht.

0

Ich verstehe nur Bahnhof....

Meinst du mit dem Schwiegervater vielleicht den Stiefvater?

Nein, das geht nicht so einfach. Das muss abgestimmt werden. Und wenn sie es dennoch machen will, würde ich das Jugendamt einschalten.

Es kann ja wohl nicht sein, dass die Mutter in Urlaub fährt und ihre Kinder einfach an wildfremde Leute abschiebt.

Dann soll sie ganz aufs Sorgerecht und auf die Kinder verzichten, dass Lösungen gefunden werden können.

alexander146 01.07.2013, 13:42

Entschuldige mich. Ich meine den Stiefvater. Sorry!

0

Entschuldigung für meinen Fehler. Ich meine den Stiefvater.

verstehe ich es richtig: Oma will ihre Enkelkinder in den Ferien nicht haben?

Warum nicht? Andere Omas freuen sich über so etwas.

Gibts nicht noch andere Grosseltern? Und SPRECHT ihr zuweilen miteinander?

Wie alt bist Du überhaupt?

die Kinder deines Schwiegervaters sind deine Schwäger/innen und mit einem dieser Kinder bist du verheiratet..

Du bist also mit einem Kind deines Schwiegervaters verheiratet und wohnst aber bei deiner Mutter ?

Hääääääääääääää?

alexander146 01.07.2013, 14:05

Ich entschuldige mich für meine Fehler. Ich meine Stiefvater, nicht Schwiegervater.

0

Was möchtest Du wissen?