Sorgerecht abtreten

9 Antworten

Warum fragt man sowas wirklich wichtiges im Internet und nicht beim Anwalt? Da ist doch schon vorprogrammiert, daß Du in (naher oder ferner) Zukunft hier wieder auftauchst und weitere Fragen zu Problemen stellst, die bei vernünftiger Beratung gar nicht erst aufgekommen wären!

Jetzt muß ich mal was dazu sagen, ich hatte bis vor einem Jahr war die Tochter über 5 Jahre bei mir. Mein Sohn war bei der Mutter und ich konnte sagen was ich wollte, es interessiert meine Ex-Frau gar nicht. Egal was mein Sohn gemacht hat ich wusste nichts davon, jetzt auch Schule wird beendet und eine Lehre angefangen. Keiner sagt was und ich hab schon mehrmals gesagt, mir passt das nicht, er soll weiter lernen, aber das wird von meiner Ex nicht unterstützt, (weil Geldgierig). Egal. Also auch als meine Tochter bei mir war, mischte sich ständig meine Frau ein, jetzt ist durch eine Meinungsverschiedenenheit meine Tochter auch noch ausgezogen, weil ich gegen einen Freund war. Meine Tochter hat sich mit 16 einen 28 jährigen Mann als Freund zugelgt, der noch dazu ein Freund...Ex-Freund von mir war. Wie gesagt als Freund...aber nicht als Freund meiner Tochter...er hat Bekannte in der Nazi.... und ist auch zweifach vorbestraft, wegen Sexueller belästigung und wegen einer Schlägerei und was für mich am wichtigesten ist, er und meine Tochter haben es hinter meinen Rücken gemacht. und mich total angelogen. Noch dazu hat er auch ein uneheliches Kind. Meine Ex hat die Chance gewittert und ihr dann dabei geholfen und sie sogar noch zu diesen Mann gefahren, was mir auch nicht recht war. Darauf ist meine Tochter zur Mutter gezogen. Jetzt bin ich am überlegen mein Sorgerecht aufzugeben, ist ja egal was ich mache, meine Kinder interessieren sich überhaupt nicht mehr für mich. Ist ja klar, wenn man bei der Mutter machen kann was man will. Auch mein Sohn rutsch in die Gangsterszene und ich muß zuschauen. Beim Jugendamt sagt man nur, wenn es schlimmer wird...tja da muß erst was passieren das was passiert....ich kann nicht mehr. Ich habe mit ihnen telefoniert und bin vorbei gefahren, jetzt mag ich aber meine Ex nicht mehr sehen, kostet mir zu viel Kraft. Ich wohne auch nicht weit weg, also zu Fuß 10 Minuten, aber meine Kinder komme gar nicht mehr auf die Idee zu mir zu kommen. Ist auch leichter so, weil bei mir kommen sie eben nicht mit allem durch. Naja mir reißt es fast das Herz raus, aber was soll ich machen, soll ich vor Gericht ziehen und streiten. Meine Kinder verstehen das nicht und ich mach mich kaput. Jetzt gehen sie schon nicht mehr ans Telefon und wenn doch, 2 Minuten und gut ist. Ich kann machen was ich will, wenn die Mutter dagegen arbeitet hat mein keine Chance. Ich verstehe es nicht, meine Freunde auch nicht, aber jetzt geht es auch darum. Wenn mein Sohn was anstellt dann bin ich auch drann??? So und nu?????? Ich muß ja auch irgendwie weiterleben und ist ja schon so nicht einfach, aber ich höre immer, warum mischt du dich nicht ein. Tja wie denn??????? Die machen was sie wollen und meine Frau läßt es zu, ist der Weg des geringsten Widerstandes und Geld bekommt man auch noch dafür....für mich ist das anverantwortlich und total schlimm. Meinen Kindern wird es schon jetzt verwehrt etwas zu erreichen, weil man zu bequem ist mal "nein" zu sagen, oder sich hinsetzen muß und mit ihnen was lernen muß....ich krieg da die Krise! Meine Tochter wollte bei ihrem letzten Geburtstag zu mir kommen und hat gesagt wir machen uns einen schönen Nachmittag und sie macht noch einen Kuchen für uns beide. Gekommen ist sie dann nicht und ich habe ihr am Telefon alles Gute gewünscht. Als ich sie letztens zufällig in der Stadt gesehen habe und darauf angsprochen habe, sagte sie einfach: " Ich hatte ja Geburtstag und das ist meine Sache wie ich den verbringe." Darauf sagte ich:" Du hast mich jetzt schon ein Jahr nicht mehr besucht, was ist denn los?.. Meine Tochter:" Ich habe keine Zeit." und dann ist sie weiter gegangen! Das tut weh Leute! Ich war oder dachte ich bin immer ein guter und cooler Vater gewesen....oh man. Naja was sagt ihr denn zu sowas? Jetzt kommt natürlich wieder welche mit:" Setz dich durch!" lach...ja genau, wenn man mit dem Partner reden könnte und wenn der Partner auch noch weiter denken würde, zum Wohle der Kinder, aber das ist hier nicht gegeben.....so jetzt seit ihr drann?????????

Tja , warum soll es dir da besser gehen als mir ? - Mein Rechtsanwalt sagte mir damals gleich , die Kinder sind aufgrund der Dominanz der Mutter für sie eh verloren , und werden sich wahrscheinlich auch gegen Sie wenden , Recht hatte der gute Mann - Heute bin ich 46 Jahre alt , und pflege nur hin und wieder mal Kontakt zu meiner ältesten nicht ehelichen 25 Jährigen Tochter , von den beiden anderen möchte ich nichts mehr sehen und hören ... , da ist es einfacher nochmal eine neue Familie zu gründen , als zu versuchen in der alten noch etwas gerade biegen zu wollen ..... ehrlich , lass einfach los ....- ein Bekannter von mir hat damals gesagt : Am einfachsten ist es , wenn du dir vorstellst sie sind alle Tod ... Krass - oder ? , hat bei mir aber geholfen ... , die Türen für meine Kinder sind derweil bei mir soetwas von zugenagelt .... Lieber verzichte ich darauf Elternteil zu sein , als mich und meine Partnerin weiterhin von denen beleidigen und nötigen zu lassen ...

0

Wenn Dir Dein Kind oder die Zukunft Deines Kindes egal ist, tritt es ab. Wenn Du Dir nur Gedanken über "Deinen" Nachteil machst, würde ich es dem Kind zuliebe auch abtreten. Ansonsten versuche es so lange zu halten wie Du kannst.

Was möchtest Du wissen?