Sorge um guten Freund. Wie kann ich ihn knacken. Er redet nicht.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst ihm zeigen, das du für ihn da bist und auch möglichst nicht allzu schockiert reagieren, sollte er dich auf ein schlimmes Thema Sensibilisieren wollen. Sei immer da, wenn er dich braucht. Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Minimaus12

Ohne Vertrauen wirst du mehr als ein "ach egal" nicht aus ihm herausbekommen, du musst ihm zeigen das du für ihn da bist und er sich auf dich verlassen kann, nur du musst aufpassen, manchmal kann nur paar kleine Wörte in der verschlossenen Person misstrauen wecken :s , aber das problem ist, wenn er verschlossen ist muss er mit jemanden reden, denn sonst wird es noch schlimmer

mfg colo

gib ihm das gefühl, dass du für ihn da bist. sage ihm ganz unverbunden, dass er immer und überalles mit dir reden kann und er auch keine angst haben brauch, dass du schlecht über ihn denkst wenn es etwas weniger schönes sein sollte, was dieser kollege für sich behält.

Viele schreiben: Zeig dass er dir vertrauen kann. Das stimmt ja auch, doch sie sagen nicht WIE.

Also: Erzähle ihm auch etwas über dich! Etwas persönliches. 'Dann kannst du noch hinzufügen: Das behältst du aber für dich, ich vertrau dir. Den Rest muss leider die Zeit erledigen. Das einzige was du tun kannst, ist für bessere Verhältnisse zu sorgen.

funkemarie88 15.10.2012, 21:05

Ich hab ihm schon extrem viel anvertraut. Vielleicht sollte ich ihn mal darauf hinweisen und ihn gezielt fragen. Wie wäre es mit, dass ich meine Arbeit niederlege wenn er nicht bald spricht? Wäre das aussagekräftig?

0

Du solltest ihm zeigen, dass er dir vertrauen kann. Sag ihm, dass er mit dir über alles reden kann, wenn er Probleme hat. Das du ihm zuhören wirst und ihm hilfst..

... und wenn er nicht will, dann will er eben nicht, ganz einfach!

funkemarie88 15.10.2012, 21:27

Und wenn ich will dass es ihm besser geht, dann will ich das auch, noch einfacher!

0
fragender0909 15.10.2012, 21:30
@funkemarie88

Du willst ? Schön für Dich!

Es geht da aber nicht um Deine Eitelkeiten und Deinen Helferwunsch.

Reden hilft nicht immer und jedem. Berücksichtige dies und Du trittst respektvoll Deinem Kollegen gegenüber.

0
funkemarie88 15.10.2012, 21:38
@fragender0909

Denkst Du es kann schon zu viel sein, wenn ich mich ihm anbiete? Die Stimmung haut mich wirklich um. Gibt's denn wirklich sodann keinen Zugang?

0
fragender0909 15.10.2012, 21:50
@funkemarie88

Kommt darauf an, wie penetrant Du dies vorbringst.

Die u.g. Tour "... Arbeit niederlege ..." ist jedenfalls mehr als lächerlich. Wieso willst Du auf jemanden Druck ausüben, der vielleicht jetzt schon ein paar Probleme hat? Nur damit Dein Ego gestreichelt ist? Nochmal: es geht nicht um Dich, und Dein Prob, daß Du so vermeintlich "nicht arbeiten kannst". Man sollte Menschen und Ihren Willen nicht "knacken" wollen.

Biete ihm in zwei oder drei Tagen nochmals in geeigneter Atmosphäre und geeigneter Tonlage Deine Hilfe an. Und respektiere, wenn er nicht reden will. Manchmal hat man einfach keine Worte - selbst wenn jemand da wäre, der sie hören/lesen wollen würde.

0
funkemarie88 15.10.2012, 22:13
@fragender0909

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich probiere ganz sachte vorzugehen. Wenn er dann nicht mag, dann nicht. ok.

0
funkemarie88 16.10.2012, 21:38
@funkemarie88

Ich denke ich war die Ursache seiner Laune. Er hat heute zwei meiner Vorschläge sich zu treffen abgelehnt. Ich denke, ich nerve ihn. Er könnte ja mal Klartext reden. Bin doch nicht im Kindergarten, man. Morgen, wenn ich mich beruhigt hab, werd ich ihm das mal sachlich stecken. Ich dachte er wäre ein Freund. Dann kommt er mir mit nix.

0

Was möchtest Du wissen?