Soprano Ukulele oder andere (Einsteiger)?


22.04.2020, 01:35

Oder würdet ihr mir doch lieber zu einer deutlich Hochwertigeren Ukulele wie z.B. dieser hier raten:

https://www.thomann.de/de/ortega_ru5_so_soprano_ukulele.htm

Diese hat aber nunmal keinen Tonabnehmer :/

Oder eher die Hier:

https://www.thomann.de/de/harley_benton_uk10s_ukulele.htm

auch von Harley Benton in einer Anderen größe und auch ohne Tonabnehmer wobei ich persönlich finde dass diese 4€ keinen extremen Unterschied machen.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das Ding ist Spielzeug. Allerdings wird es auch schwer mit 55€ ein ernstzunehmendes Instrument zu finden. Vorallem wenn man noch unbedingt einen Tonabnehmer dazu möchte.

Der Lindenkorpus ist nur kurz vor dem Pappkarton. Die Verarbeitung ist mieserabel - Das siehst du schon bei den Thomann Produktabbildungen. Diese offenen Stimmmechaniken machen sicher viel Spaß, wenn du mit Leuten spielst die Fragen; was denn schon ein Halbton unter Freunden ausmache.

Ich weiß auch nicht, ob man bei der kleinsten gebräuchlichen Ukulelengröße auch noch einen Cutaway (Aussparung am Korpus) benötigt, die das Instument nochmal kleiner macht. So eine Konzertukulele klingt meiner Meinung nach übrigens auch nach einer Ukulele.

Nachtrag zu deinem Nachtrag:

Ja; die beiden anderen Ukulelen machen um einiges mehr her. Die UK-10S macht, wenn man wenig Geld hat sicher mehr Sinn.

Tonabnehmer kann man übrigens nachrüsten und/oder man stellt ein Mikrofon vor das Instrument.

Sie meinen die UK-10S macht mehr sinn wenn man weniger Geld hat. Macht sie auch abgesehen von den 4€ weniger und dem größeren Griffbrett mehr Sinn? Oder bin ich da mit der Ortega RU5-So beim Sound besser aufgehoben?

1
@KarlKlammer

Gut, sie scheinen sich wirklich sehr gut auszukennen. Danken sie vielmals.

0
@Lolorolfl

Danke, gerne. Ja, das mit dem Auskennen ist so eine Sache - Auf einmal war ich Musikalienhändler. Keine Ahnung wie mir das passieren konnte. ;-)

1

Hey, also ich habe auch nach der Gitarre mit einer Sopran-Ukulele von Harley Benton angefangen, was ganz okay war, weil ich recht kleine, zarte Hände habe. Seit kurzem besitze ich aber eine Concert-Ukulele, mit der ich viel besser klarkomme. Erstens klingt sie etwas voller, trotzdem noch typisch, und zweitens ist es einfacher und angenehmer die Akkorde zu greifen. Das wäre sicher auch für dich empfehlenswert. Es gibt eine bei Thomann für 55€, allerdings ohne Tonabnehmer. Ansonsten sieht die von dir ausgewählte Ukulele solide aus, ist halt nicht sehr “natürlich” sondern eher modern. Aber hat sicherlich auch ihre Vorzüge.

Ich bin ebenfalls vom Gitarre spielen zur Ukulele gekommen. Am Anfang hatte ich mir eine Sopran Ukulele von Aokozo gekauft. Ich musste nur die Enden der Bundstäbe etwas nachschleifen und habe mir noch andere Saiten besorgt (Aquila red). Ich habe mir zwar noch andere Ukulelen gekauft, auch teurere, spiele aber die meiste Zeit auf dieser.

https://schnaeppchenfuchs.com/forum/aokozo-ukulelen

Es gibt übrigens noch Sopranino Ukulele. Diese sind mir persönlich aber zu klein.

Hilfreich für den Kauf finde ich folgende Seite:

https://www.bluessource.de/ukulele-kaufen-ratgeber/

Was die Harley Benton betrifft, kann ich leider nichts dazu sagen. Aber Thoman ist eine gute Anlaufadresse.

Woher ich das weiß:Hobby – Mein Hobby

Was möchtest Du wissen?