SONY VEGAS GPU Rendern

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

vermutlich kann dein Rechner nicht schneller rechnen, weil du "nur" eine Festplatte verwendest und die Festplatte den hohen Datentransport und Arbeitsaufeand garnicht schaffen kann.

Ich glaube wir reden an uns vorbei. Ich rede vom RENDERN du vom RECHNEN. Das Rendern liegt einzig und allein im Aufgabenberreich der CPU/GPU. Deshalb frage ich mich warum meine Graka nur auf 35-40% Auslastung kommt. (Wenn ich falsch liege edited mich ! )

0
@SkayP

Rendern und Rechnen kommt letztendlich auf das Selbe raus ....

Rendern kann man bei der Videobearbeitung NUR AUSSCHLIEßLICH auf der Timeline und das Video wird dabei im Vorschaufenster des Programms in Echtzeit angezeigt!

Wenn das Programm das Video im Vorschaufenster fertig gerendert hat, du dann also das Endergebnis deiner Arbeit sehen konntest, wird das Video exportiert, encodiert oder komprimiert und nicht mehr gerendert, weil es ja schon gerendert ist.

Soviel zum Rendern und Exportieren.

Beide Vorgänge sind also unweigerlich mit dem Rechnen des PCs verbunden.

Um das Videomaterial überhaupt bearbeiten zu können muss der PC das Quellvideo von der Festplatte lesen und das Zielvideo gleichzeitig auch auf die (selbe?) Festplatte schreiben.

Dabei entsteht ein sehr hoher Datenstrom den die Festplatte nur bis zu einer gewissen Menge verarbeiten kann. Ist dar Datenstrom zu hoch wird der PC in seiner Leistung ausgebremst, weil die Festplatte nicht schneller lesen und schreiben kann.

Die CPU oder die GPU "könnten" ja schneller arbeiten aber die Festplatte nicht.

Und genau aus diesem Grund benutzt man für das Quellvideo eine andere Festplatte wo nur das Quellvideo gelesen werden muss. Idealerweise benutzt man für das Zielvideo ebenfalls eine andere, also 3. Festplatte, wo nur das Zielvideo geschrieben werden muss.

Somit wäre also sichergestellt, dass die Festplatte(n) die Leistung der CPU und/oder der GPU nicht ausgebremst werden.

1

Was möchtest Du wissen?