Sony Alpha A77 wechseln.... aber gegen was?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du nen guten Ton willst, solltest du grundsätzlich auf eine externe Lösung setzen, also entweder ein Mikro, das an der Kamera befestigt wird oder einen externen Rekorder wie den Zoom H1N.

Speziell für Video würde ich mir dann doch eine neuere Cam wie die A6100 zulegen und das SAL mit nem LA-EA2 adaptieren. Soweit ich weiß, kannste bei der A6100/6400/6600 auch das Audiolevel einstellen.

Alternativ kannst du du das Objektiv auch versemmeln und dich nach ner Alternative für Sony E umschauen. Zum Beispiel Tamron 17-70mm 2.8 Di III-A VC RXD

Woher ich das weiß:Beruf – Fotografiere in Hobby und Beruf seit etwa 20 Jahren

Also die Adapter klauen ja nicht nur den guten Autofokus sondern auch Lichtstärke.... Und toll finde ich ja das F2.8 über den gesamten Brennweitenbereich.

Externes Mikto habe ich schon probiert aber der 3.5 Klinke hat auch nur AutoGain.

0
@Nonameguzzi
Also die Adapter klauen ja nicht nur den guten Autofokus

Wie kommst du darauf? Der LA-EA2 ist quasi eine Sony A58 und hat seinen eigenen Autofokussensor.

sondern auch Lichtstärke

Auch falsch. Wo sollte die Lichtstärke hingehen? Im Adapter sitzt der selbe halbtransparente Spiegel wie auch in der A58/A77. Wenn du dir nen LA-EA1 holen würdest hättest du sogar mehr Lichtstärke, weil da kein Spiegel drin ist, allerdings hast du mit dem keinen kontinuierlichen Video AF.

0
@Uneternal

Das es mit dem AF Adapter Autofokus gibt ist mir schon klar aber wenn man schon zb eine A6400 oder sowas kauft die einen sehr sehr guten Autofokus hat das ganze dann mit einem Adapter wieder auf das Niveau runter brechen ist irgendwie.... naja

Genau das gleiche Argument betrifft auch die Lichtstärke man "klaut" der Spiegellosen damit ja ihren Vorteil.

Also meine Überlegung ist halt Simpel... nehme ich ca 500 bis 600€ in die Hand und schau nach einer gebrauchten A77 Mark2 (von der ich immer noch nicht weis ob der Gain einstellbar ist das muss ich noch irgendwo raus bekommen)

Oder verkaufe ich das alles und schau nach einer A6400 im Kit für gute 1000€....

0
@Nonameguzzi

Warum kommen denn nur die beiden Kameras für dich in Frage und nicht die günstigere A6100, die nur 760€ mit Kitobjektiv kostet? Oder vielleicht auch ein ganz anderes System mit günstigeren Objektiven?
Also wenn ich schon Geld in die Hand nehme würde ich auch eine halbwegs aktuelle Kamera holen, keine 7 Jahre alte, nur für den Vorteil das Audio leveln zu können. Laut diesem Forum kann die A77II das Audio-Level einstellen:
SONY ALPHA SOUND GAIN CONTROL PETITION! Please sign!: Sony Alpha SLR/SLT A-mount Talk Forum: Digital Photography Review (dpreview.com)

0
@Nonameguzzi

Bei Sony zahlst du übrigens für das günstigste vergleichbare Objektiv für den E-Mount (Tamron 17-70 f2.8) nochmal 850€, für das vergleichbare Sony Objektiv sogar über 1000€ (Sony E 16-55mm 2.8 G).

Im Fall einer Canon EOS 800D, 250D oder einer EOS M50, die alle dank Dualpixel sehr gut sind für Video (und auch levelbar) bekommst du das Sigma AF 17-50mm 2.8 EX bereits für 320€, das Sigma Contemporary 17-70mm 2.8-4.0 schon für 410€ oder das Canon EF-S 17-55mm 2.8 IS USM bereits für 610€. Da diese Objektive nicht mehr so ganz aktuell sind, kriegste sie gebraucht noch um einiges günstiger, das Canon kannste für 300-350€ schießen.
Mit ner neuen EOS 250D wärste dann bei ca. 850€.

0
@Uneternal

Okay das hört sich eigentlich garnicht so verkehrt an mit einer Canon....

Ich habe bisher halt nach Sony geschaut weil ich bisher eine habe und ich dir Menüführung ja schon kenne etc...

Ich danke dir auf jeden Fall Mal für die Idee...

0
@Uneternal

Also nach etwas im Internet suchen usw bin ich über einige Tests der Panasonic G91 und G81 gestolpert.

Das scheinen ja ordentliche Kameras Grade auch für Videoanwendungen zu sein und gebraucht bekommt man die G81 mit guten Objektiven (12-60mm Leica) schon um die 700€

0
@Nonameguzzi

Hat aber erstens nen kleineren Sensor auf den entweder weniger Megapixel draufpassen oder die Sensorpixel kleiner sind (was mehr Rauschen bedeutet). Und der Autofokus hat keine Phasenpunkte und baut auf uraltem Kontrast-Autofokus auf. Die Kameras pumpen immer ein wenig beim finden vom Autofokus, während Canons Dualpixel-Kameras direkt auf den Punkt scharf stellen können.

0

Was möchtest Du wissen?