Sony Alpha 6000 oder Canon Powershot gx7 mark ii?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Canon Powershot gx7 mark ii 100%
Sony Alpha 6000 0%

4 Antworten

Ich empfehle Dir für Videos tatsächlich Videocameras zu verwenden. Klar können die Photoapparate das auch, aber bei weitem nicht so gut. Also wenn es um Qualität geht, dann Videocamera. 

Gerade im Indoorbereich ist eine Videocam dem Photoapparaten deutlich überlegen, auch was Stabi und Zoom betrifft. Habe selbst eine Alpha 6000 und eine Panasonic Videocam. Ein Unterschied wie Tag und Nacht und dabei war die Panasonic sogar noch deutlich günstiger.

Ansonsten ist die Alpha die bessere Wahl.

Die Erfahrung habe ich schon gemacht. Sie sind nicht so vielseitig und könen auch nicht so gut diese Tiefenschärfe erzeugen.

0
@AsianSquad

Ich bin genau gegensätzlicher Meinung, zum einen kann man die Blende einfach kleiner einstellen, wenn man mehr Tiefenschärfe haben möchte, aber zum anderen ist das doch in der Regel überhaupt nicht erwünscht: Die meisten Anwender kaufen doch gerade deshalb teure Objektive, um eine Hintergrundunschärfe zu bekommen, was deutlich professioneller wirkt, und das können Photo-Kameras eindeutig besser, was daran liegt, dass vor allem billige Video-Kameras mit großem Zoom-Umfang einen kleinen Sensor haben, wodurch keine Tiefenunschärfe möglich ist.

Das Gegenteil ist bei Spiegelreflexkameras sowie anderen Systemkameras wie der A6000 der Fall - großer Sensor und die Möglichkeit Objektive mit großer Blendenöffnung zu verwenden.

1

Stabi und Zoom sind bei Vlogs vermutlich völlig irrelevant, da die Kamer auf dem Stativ steht, und man indoor auch nicht zoomen muss. Was die Qualität angeht, so denke ich nicht, dass Photokameras einen Nachteil gegenüber Videokameras im selben Preisbereich haben. Woran machst du den Unterschied fest?

Im übrigen werden auch manche Kinofilme mit einfachen Consumer-DSLR-Kameras gedreht (z.B. Teile von Iron Man 2), was sicherlich nicht an der geringen Qualität liegt. Die Möglichkeiten der Tiefenunschärfe von System-Photokameras wird man bei den Videokameras, die im Preisbereich <1000 Euro liegen, sicherlich nicht erreichen können.

1
Canon Powershot gx7 mark ii

Soweit ich weiß hat Sony einen besonders guten Video-Codec, so dass sich die Kamera gut dafür eignen würde. Allerdings kann man das Display nicht komplett umklappen, was wichtig wäre, wenn man sich selbst filmt, was bei der Canon besser gelöst ist. Wichtig könnte auch sein, ob man ein externes Mikrofon anschießen kann, hast du überprüft, ob das geht?

nein das geht leider nicht, jedoch ist das interne bei denen auch ganz gut

0
@AsianSquad

Ich verwende manchmal ein Aufnahmegerät, dass an den Blitzschuh befestigt wird, allerdings muss man dann nachträglich die Synchronität der Audiospur zur Videospur im Schnitt korrekt einstellen.

0

Hallo

die Sony a6000 muss man eher mit der Canon EOS M5 "vergleichen" und die G X 7II eher mit der Sony RX100 II. Auf jeden Fall sind all diese Kameras qualitativ und im Workflow völlig "overblown" für YT V-Logs.

Für Vlogs die A5100, da Du eh kaum durch den Sucher schauen wirst, aber ein nach vorn klappbares Display schon hilfreich ist. Allerdings wenn DU auf so Grütze wie Rode-Aufsteckmikro statt professionell externe Aufzeichnung stehst, dann ists glaub egal. Vom rein Videotechnischen ist aber eine Lumix sicher besser.


Was möchtest Du wissen?