Sony α6000 Objektive

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo GuggGugg,

grundsätzlich kannst Du an einer DSLM keine DSLR-Objektive verwenden. Höchstens mit Adapter, aber das soll, wie man hört, der optischen Qualität nicht gerade zuträglich sein. Für spiegellose Systemkameras gibt es spezielle Objektive, wobei - ebenso wie im DSLR-Bereich - jeder Kamerahersteller seinen eigenen Anschluss (Bajonett) hat. Soweit ich weiß, gibt es auch einige Objektive von Objektivspezialisten (z. B. Sigma oder Tamron) für DSLM-Kameras, aber die Auswahl ist sehr viel kleiner als bei den DSLR-Objektiven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. In der Regel sind die vom "Kamerabodyhersteller" in Deinem Fall von Sony zur Kamera angebotenen Objektive (z.B. Sony, Zeiss) abgestimmt. Und das Beste. Erst danach kommen im Hinblick auf die mögliche Adaptierung, Fremdanbieter wie Tamron oder Sigma... Ob es qualitativ und letztlich jedoch immer empfehlenswert ist, steht auf einem anderen Blatt. Ich habe hier die Erfahrungen machen müssen, dass durchaus gutes Bildmaterial auf den zweiten Blick und bei der Nachbearbeitung doch qualitative Schwierigkeiten (Vignettierung und Unschärfen in den Randbereichen) aufweist. Und eine Bildnachbearbeitung ist IMMER ein MUSS für ABSOLUTE TOP-Qualität. Aus eigener Erfahrung zu Sony schreibe ich, dass Sony zahllose gute aber auch SEHR unterschiedliche Kameras abliefert. Diesbezüglich hatte ich mir in letzter Zeit neben meinen sehr hochwertigen Spiegelreflex von Nikon mal 3 Sony´s gegönnt. Und jede kann etwas anderes besser. Der Grund war, dass ich gute Leistung für die Westentasche und 24h Griffbereit, wollte. Also... Das wären die Sony RX100m3 (Hammer in der Lichtleistung, Bildleistung top, jedoch "nur" 180Grad-Panoramen, App, solide Verarbeitung im Miniformat, kein Wechselobjektiv, Teuerste), die Sony 5000 (bisschen größer, mehr Zoom durch Wechselobjektiv, auch 180 Grad Panorama, billiger.) und die Sony DSC50V (die Billigste, interessante Bildbearbeitung, GPS, kein Wechselobjektiv, jedoch überzeugendes Tele im Westentaschenformat, wobei der Vorteil hier als Einzige 360 Grad Panoramen(!) möglich sind). Alle Drei rangieren so bei 20 MPX, wobei MPX ja nicht alles ist. Die Bildleistung ist, was immer man an einer Kamera sucht,bei allen bei ausgewogenem Preis-/Leistungsverhältnis gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Kamera hat als Objektivanschluss den sog. E-mount, oder E-Bajonett von Sony.

Damit kannst du alle Objektive, die mit diesem Anschluß angeboten werden, direkt nutzen.

Es gibt darüber hinaus eine Vielzahl von sog. Konvertern, die es auch ermöglichen, Objektive mit anderen Anschlüssen, z.b. Sony A-Bajonett, oder auch Canon und Nikon-Objektive anzuschließen. Dies hat allerdings häufig den Verlust bestimmter Funktionen zur Folge, weshalb man als "Einsteiger" in die Materie sehr gut daran tut, sich für Objektive mit dem passenden Anschluß, hier also E-Mount zu entscheiden.

Viele hilfreiche Infos kannst du u.a. hier erhalten:

www.sonyuserforum.de

.... einfach dort ein wenig rumschmökern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?