sonst in der Schule gut, warum in Mathe nicht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Jeder Mensch hat woanders seine stärken und schwächen. Wahrscheinlich liegt dir Mathe einfach nicht so. Dafür liegen dir andere Sachen mehr.

Ich stehe z.B. in Englisch immer 3-4, dafür stehe ich aber in den anderen Fächern fast überall 1-2.

Desweiteren kann man leichter dinge lernen, die einen auch interessieren. Wenn einem etwas nicht interessiert, ist es auch schwieriger es sich einzuprägen auch wenn man viel lernt. Womöglich hast du in den anderen Fächern einfach mehr interessen und begabungen.

Dennoch solltest du darauf achten, dass deine Note in Mathe in einem akzeptablen Bereich bleibt. Die 4 solltest du nicht gefährden und besser wäre es, wenn du auf eine 3 kommen würdest.

Mathe kann man sich am besten durch regelmäßiges lernen einprägen. Wenn du die Themen nicht so gut verstehst, solltest du die Lehrer fragen bis du es verstanden hast. Auch kann es helfen, sich mit Mitschülern auszutauschen die gut in Mathe sind. Desweiteren könntest du auch Nachhilfe nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Repost von

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-man-in-mathe-gut-sein#answer-197001509

Wenn man sich ein neues Thema anschaut, dann ist es oft so, dass man gar nichts versteht. Man versteht noch nicht mal, was man nicht versteht. :) Deshalb muss man versuchen zu verstehen, wo das Problem ist, am besten sogar ganz konkrete Fragen stellen können und dann nach einer Antwort auf diese Fragen suchen.

Es fängt schon damit an, dass man manchmal die Wörter nicht versteht, die der Lehrer verwendet. Das muss man sich dann auch klar machen, dass es nicht daran liegt, dass man zu doof ist irgendwelche logischen Zusammenhänge zu verstehen, sondern daran dass einem die Information fehlt, was die unbekannten Begriffe bedeuten.

Die Bedeutung der Begriffe kann man ja leicht mit Google herausfinden. Wenn man so weit ist, muss man versuchen die Zusammenhänge zu verstehen. Und auch das funktioniert nicht sofort und es hilft sehr, wenn man es schafft eine ganz konkrete Frage zu formulieren. In einer gut gestellten Frage steckt ja bekanntlich schon die halbe Antwort drin! Die andere Hälfte findet man auch mit Google oder indem man jemanden fragt, den Lehrer oder auch die Community hier bei GF. :)

Wenn man das Gefühl hat, man versteht einigermaßen, worum es geht, fängt man an Aufgaben zu rechnen. Das sollte eigentlich schon ganz gut funktionieren mit der ganzen Vorarbeit, aber wenn man bei einer Aufgabe stecken bleibt, muss man auch anfangen zu analysieren, wo das Problem ist: Ist mir klar, was gegeben und was gesucht ist? Weiß ich, welcheFormeln zu verwenden sind und wie genau sie zu verwenden sind? Weiß ichwelche gegebene und gesuchte Größen welchen Formelzeichen in den Formeln entsprechen? Habe ich mich schlicht irgendwo verrechnet?

Kurz: Frage dich möglichst oft: Wo ist das Problem? Warum verstehe ich etwas nicht? Wie kann ich das Problem beheben? Auf die Art solltest du ziemlich gut vorwärts kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe ist sehr rational. Es kann aber auch am Lehrer liegen. Mal ein Beispiel an mir: Ich stand in der 7. Klasse (Gymnasium, Thüringen) in Mathe auf 1,8. In der 8. Klasse hatten wir einen neuen Lehrer und bähhm, ich stehe auf 2,75. 

Nun in der 9. Klasse stehe ich wieder auf 1,9. Dass ich in der 8. so schlecht war, ist kein Zufall. Alle aus meiner Klasse warn so 1-2 Noten schlechter geworden. Außerdem waren/sind wir nicht die einzige Klasse mit solchen Problemen. 

Solange du alles verstehst, ist doch noch halb so wild. Aber sobald du nicht mehr hinterherkommst, wirst du irgendwann komplett abrutschen, da du den Anschluss verloren hast.

Hope it helps :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,
jeder Mensch denkt anders...
Einem anderen liegt das mathematische-logische denken.
Einem anderen halt nicht. Dafür kannst du halt die anderen Fächer ganz gut.
Jedoch kann durch intensives Lernen einiges herausgeholt werden, wenn es nicht unbedingt zu einer 1 oder 2 letztendlich führen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein das du es kompliziert siehst und dir zu viele Gedanken machst aber eigentlich ist das ganz leicht frag am besten immer nach Beispielen und übe auf karteikarten immer die Formeln das hilft dir besser weil dann lernst du so ähnlich wie in englisch die vokabeln und wenn du die Zahlen dir mal so anguckst also die 1•1 Reihe oder so dann kommst du wieder rein. An meiner Schule machen wir Kopf rechnen Tests wenn ihr auch sowas habt dann frag ob du mal ein Test zum lernen haben darfst:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm dir Nachhilfe ,da kann man viel rausholen . Mathe ist gar nicht soo schwer,eigentlich ein ziemlich logisches Fach . Also mit Übung kann man locker auf eine 3 kommen und wenn du dir echt mühe gibst ,vllt sogar auf eine 2 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe muss man verstehen.Manche verstehens ,manche nicht.Auch wenn du es verstehst ,können dennoch kleine Fehler passieren ,die dann die ganze Rechnung zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Fach nicht zum auswendig lernen. Man muss es einfach beherrschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir genauso :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?