Sonntagszuschlag Bäckerei

2 Antworten

Sonn- und Feiertagszuschläge sind meines Wissens seit ein paar Jahren nicht mehr gesetzlich geregelt und sind vom guten Willen des Arbeitgebers abhängig. Es könnte allerdings sein, dass das im jeweiligen Tarifvertrag anders geregelt ist. Der Tarifvertrag muss beim Arbeitgeber für den Arbeitnehmer einsehbar sein.

arbeitet sie auf 400 Euro Basis oder festangestellt? bekommt sie Freizeitausgleich dafür unter der Woche usw.? Deine Infos sind etwas zu dürftig um da wirklich einen Rat zu geben.

Hallo, Teilzeibeschäftigt 18,5 Std. / Woche, nein Sie bekommt keinen Freizeitausgleich

0

Was verdient eine Verkäuferin bei Aldi?

Frau vom Arbeitskollege arbeitet bei Aldi und sagt, das sie dort 15€ die Stunde verdient. Ich glaube das nicht. Aber was bekommen die da??!

...zur Frage

Haben morgen in Bayern die Bäcker offen?

Hallo, da morgen ein Feiertag ist (Heilig Drei Könige) und dazu auch noch Sonntag wollte ich fragen ob in Bayern die Bäcker trotzdem in der früh offen haben (so ab 6 Uhr)?

...zur Frage

Was verdient man bei Bäckerei Schäfers?

Hallo. Arbeitet hier jemand bei Bäckerei Schäfers und kann mir sagen was man dort monatlich verdient? Ich komme aus NRW und bin gelernte Verkäuferin. Hatte mit Backwaren bzw dem Verkauf davon noch nie was Zutun.

...zur Frage

Aushilfe bei Tankstelle. hab ich Recht auf einen Sonntagszuschlag?

Hallo liebe Community!

Ich bin männlich. 18 Jahre alt und bin noch Schüler. Neben der Schule leiste ich etwa 40-46 Stunden im Monat einen Nebenjob als Aushilfe,bei dem ich kassieren, waren auffüllen, Kaffeemaschinen sauber machen muss und einige andere Kleinigkeiten erledigt werden müssen. Die Arbeit erfolgt in Schichtarbeit und ich arbeite meistens an Wochenenden, sprich Samstag als auch Sonntag und auch bis Ladenschluss. Heute muss ich zum Beispiel, am Sonntag von 17-22 Uhr arbeiten. Eine Bekannte arbeitet als Aushilfe bei einer Bäckerei und erhält einen Sonntagszuschlag wenn sie Sonntags arbeitet. Laut meinem Arbeitsvertrag habe ich dazu keine Angaben gefunden, allerdings welche zur Vergütung:

(1): ,,Die Aushilfe wird im Stundenlohn beschäftigt. Der Bruttostundenlohn beträgt 8,84€ (...) Es wird kein Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder Krankengeld gezahlt. (...) Es kommen nur die effektiv geleisteten Arbeitsstunden zur Abrechnung."

(2): ,,Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, Über- und Mehrarbeit sowie Samstags-, Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit zu leisten, soweit dies gesetzlich zulässig und jeweils den betrieblichen Erfordernissen entspricht."

(3): ,,Der monatliche Lohn darf die Grenze für geringfügige Beschäftigte (derzeit 450,00 Euro) nicht übersteigen."

Das sind alle brauchbaren Angaben zur meiner Vergütung, die ich in meinem Arbeitsvertrag finden konnte. Resultierend aus den Angaben, lautet meine Frage, ob ich denn Anspruch auf Nacht-, bzw. Sonntagszuschlag habe. Ich habe mir auch überlegt, meine Leiterin der Tankstelle diesbezüglich zu fragen, allerdings sind Fragen rund um das Gehalt immer ein heikles Thema finde ich. Kennt sich jemand von euch damit aus und könnte mir helfen? Für jede Antwort bedanke ich mich sehr :)

Mit freundlichen Grüßen

DerAngestellte

...zur Frage

Bäckereifachverkäuferin ohne Ausbildung?

Ich arbeite als Verkäuferin in einer Bäckerei (bis nächstes Jahr vorübergehend) habe keine Ausbildung.. darf man dann sagen dass man als bäckereifachverkäuferin arbeitet oder nur Verkäuferin??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?