Sonntagsgottesdienst nach SHABBAT?

9 Antworten

Und Jesus sprach zu ihnen: Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht, und nicht der Mensch um des Sabbat willen. Markus 2.27

Mit dem Ruhetag wollte ER dir etwas Gutes tun. ER hat überhaupt nichts davon, ob du ihn so oder so hältst.

Was die "Hvre Babylon" angeht: Hab keine Angst vor anderen Ideen. Im Gegenteil - wir sollen uns ihnen aussetzen und uns unsere eigene Meinung bilden.

prüfet aber alles, und das Gute behaltet. 1. Thessalonicher 5.21

Wenn sie Lüge sind, wirst du das merken. Wenn sie aber Wahrheit sind, solltest du froh sein, sie gehört zu haben.

und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. Johannes 8.32

Hab keine Angst, sondern Vertrauen, dass ER seine Hand über dich hält!

"da die Kirche vieles verdreht und menschlichen Bedürfnissen angepasst hat"

Und wer hat das behauptet? Messianische Juden oder Adventisten oder wer in deinem Fall? Und wer ist maßgeblich, was nun "richtig" ist?

Die ersten Christen haben sowohl den Shabbat als auch den Sonntag gefeiert. Nach und nach wurde aber "der Tag der Auferstehung Jesu Christi" wichtiger, so dass man nur noch diesen als Feiertag beibehielt.

Wenn ich mir überlege, wie Jesus gedacht und gehandelt hat, würde mich meinen, dass es ihm egal ist, ob der Shabbat an einem Samstag oder einem Sonntag begangen wird.

Viel wichtiger ist es nach Gottes Weisung zu handeln - sechs Tage arbeiten und am siebten ruhen (2. Mose 34,21).

Mir ist der Sonntag "heilig". Ich spüre auch, dass mir dieser Tag ohne Arbeit enorm gut tut.

Was möchtest Du wissen?