Sonntagsfrage (welche Partei würdet ihr wählen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 15 Abstimmungen

andere Partei 26%
Linke 20%
AFD 13%
SPD 13%
CDU/CSU 13%
Grüne 6%
FDP 6%

12 Antworten

Ich würde die Partei wählen die einen 6 Stunden Arbeitstag als voll bezeichnet. Sprich eine 30 Stunden Woche. Dann Legalisierung von einigen Dingen. Der Mensch ist frei und sollte auch frei leben und entscheiden dürfe. Abschaffung der Steuern bzw Steuersenkungen und Einführung von Reichensteuer und das Beamte und Politiker genau so steuern zahlen. Besserung der Schulbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flyhigh97
01.03.2017, 21:06

Stärkere Strafen und härtere Gefängniszustände. Gleiche Bedingungen auch für Menschen mit Prominentenstatus.

0
CDU/CSU

Ich setze weiterhin auf den Erfolg des Landes. Warum jetzt eine Vollbremsung hinlegen?

Um einmal in Bildern zu sprechen:

Vielleicht fahren wir momentan nur maximal 180 km/h und könnten auch 200 oder 210 km/h fahren.

Bisher hat aber die Fahrerin bewiesen, dass sie bei dieser Geschwindigkeit sicher fahren kann und auch am ZIEL ankommt. Der andere Fahrer mag zwar schneller fahren, aber wer sagt mir nicht, dass er den Motor überhitzt oder von der Fahrbahn abkommt und es zum Crash kommt?

Von daher, weiterhin erfolgreich mit der CDU/CSU! Besser für Deutschland!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReterFan
01.03.2017, 20:50

super geschrieben!

1
Kommentar von MickyFinn
01.03.2017, 23:37

Autsch... Merkel ist mit 180 km/h schon längst gegen die Wand gefahren und findet noch immer das Bremspedal nicht. 

... das Einzige was im Wagen-inneren zu hören ist, ist das hysterische Gekreische: ,,Wir schaffen das !!! Wir schaffen das !!!".

0
Kommentar von Lennister
02.03.2017, 10:59

Ich setze weiterhin auf den Erfolg des Landes

Du meinst, du setzt weiterhin darauf, dass das Realeinkommen von 40% der Bevölkerung kleiner bleibt als Ende der 90er Jahre, dass der Anteil aller Dezile außer dem oberen am Einkommen gesunken ist, dass die Investitionsquote viel zu niedrig ist, wir ein Zwei-Klassen-Gesundheitssystem aus PKV-Elite und GKV-Prekariat haben, die Ungleichheit der Vermögen größer ist als in den allermeisten anderen Industrieländern, Homosexuelle nicht heiraten dürfen(übrigens gegen das Grundgesetz), Homosexuelle beim Adoptionsrecht diskriminiert werden(eine Verletzung der Menschenrechte), Sozialwohnungen fehlen, Frauen am Arbeitsmarkt benachteiligt werden, Beruf und Familie kaum vereinbar sind, der demografische Wandel unsere Sozialsysteme bedroht etc.

Nennst du das etwa Erfolg? Zugegeben, die wirtschaftlichen Kennzahlen sind gut, die Sicherheitslage auch. Aber abgesehen davon haben wir in Deutschland massive Probleme, und die CDU/CSU hat kein Konzept, diese Probleme zu lösen. 

Und stimmt, es hat in dieser Legislaturperiode vernünftige Gesetze gegeben, die zum Teil zur Lösung dieser Probleme beitragen(z.B. Mindestlohn oder Lohngleichheitsgesetz). Aber diese Gesetze kamen ausnahmslos von der SPD. 

Und vom Zustand der EU wollen wir auch nicht sprechen. Sagen wir mal so: Griechenland etc. ginge es heute deutlich besser, wenn sie keine Austeritätspolitik betrieben hätten. In den früheren Krisenländern- Spanien, Portugal, Irland, Schweden etc.- ist es ab dem Zeitpunkt aufwärts gegangen, an dem die Austeritätspolitik aufgegeben wurde.

Und wer zwingt Griechenland in bester postfaktischer Trump-Manie diese unsinnige Politik weiterhin auf? 

0
FDP

Ich tendiere stark zur FDP & werde sie wohl auch im September wählen. Finde Christian Lindner sympathisch und freue mich, dass die Partei wieder Zwischengas gibt mit neuen Ideen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CDU/CSU

In schwierigen Zeiten brauchen wir Verlässlichkeit und Beständigkeit. Ich möchte keine Zustände wie in anderen Ländern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die linke oder die CDU,  auch wenn das ein ziemlicher Unterschied ist 

Auch wenn die CDU in vielen Dingen bzw im meisten zum Glück vom 
konservativen einen Schritt Richtung links gemacht hat ist sie 
logischerweise keine linke Partei 

Dafür sollte es eigl die GroKo geben aber da die SPD komplett versagt
würde für rot-schwarz nur die linke bleiben,  dafür würde ich aber Gysi
anstatt wagenknecht bevorzugen,  die linke müsste kompromissfahiger 
werden,  dafür reicht Gysi alleine nicht,  und musste in einigen 
Vorstellungen und wünschen erst mal deutlicher zurück stecken etc 

Viel Wunschdenken,  aber was solls 

Die linke halte ich unter Wagenknecht einfach für viel zu 
unkooperativ und die CDU ist zwar in den letzten Jahren zum Glück keine 
Partei mit Tendenz nach rechts mehr in Gesellschaftlichen Ansichten aber
hat einfach noch genügend Dinge die mir nicht zusagen,  haben aber 
dennoch politisch eigentlich gute Arbeit geleistet 

Eigentlich wäre  ja noch dazukommend eine funktionierende rot-schwarz Koalition,  aber dank SPD...... 

Die linke hat vorallem unter Gysi sozialpolitisch gute Ideen die eigl
die SPD vertreten sollte und außenpolitisch ganz gute Ansichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silvia46
01.03.2017, 17:15

Stimm doch bitte ab.

0
SPD

Die SPD hat einen sympathischen Kandidaten, das, was bisher an Programm durchgedrungen ist, gefällt mir, ebenso die bisherige Politik auf Bundes- und Landesebene. Dazu gibt es bei der SPD nichts, was sie zu einem No-Go machen würde(z.B. bei der AfD die diversen verfassungswidrigen Positionen).

Also die SPD. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Linke

Die Linke

für soziale Gerechtigkeit  und daß Schulz Kanzler wird in einer Rot-Rot-Grünen Koalition

MERKEL MUSS WEG !!!!!!!!

die war lange genug Kanzlerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiamondCrafter
09.08.2017, 22:16

Ich bin deiner Meinung, aber aus gegenteiligen Gründen.

1
andere Partei

eine kleine Partei würde ich wählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
andere Partei

Ich wähle die Freiheit für Bayern und sein Volk (Bayernpartei) !

Denn dieses Deutschland entwickelt sich zum zentralistischen , die eigenen Bürger überwachenden nur noch pseudoföderalen Pro-forma-Bundesstaat.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Linke

Argumente dafür:

1. Schulen werden unterstützt, 2. kostenloses Schulessen, 3. mehr Geld für Rentner, 4. Reichtum besteuern, 5. und noch weitere gute Argumente


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
01.03.2017, 23:39

Du hast den DDR-Stasi-Terror vergessen... 

0
Linke

damit Deutschland gerechter wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AFD

So wie die Parteienlandschaft zurzeit aussieht... wohl noch die AfD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?