Sonntag das erste mal Auto fahren, bin voll aufgeregt - was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Haha, dein Untertitel zur Frage ist sehr kurz und würzig XD

Also anfangs hatte ich damals davor auch bisschen Angst. Was ich dir wärmstens empfehlen kann: Frage einen Erwachsenen deiner Wahl, ob er mit dir auf einen Übungsplatz geht. Da musst du nur zehn Euro oder so zahlen, bist versichert und kurvst trotz ohne Fahrerlaubnis völlig legal rum. Weitere Vorteile sind, dass du dich dort nicht sofort in den öffentlichen Verkehr stürzen musst. Es werden zwar noch andere rumfahren, aber es schauen weniger zu, wenn dir wirklich mal ein kleiner Fehler unterläuft. Denke daran, dass jeder klein anfängt und dass es den anderen genauso geht. 

Als ich zum ersten Mal dort war, bin ich einmal nicht mehr um eine scharfe Kurve rumgekommen und bin dort ewig gestanden, weil ich etwas verzweifelt war. Irgendwann kam dann so n Angestellter angeradelt und hat gefragt, ob ich grad n Unfall gemacht hab. Was aber nicht so war XD Mir wars damals voll peinlich, aber umso öfter ich dort danach war, umso besser ging es. Und als ich meine Fahrstunde hatte, konnte ich schon anfahren!

Ich weiß, dass du heute deine Stunde schon hast (wobei ich dir viel Erfolg wünsche). Aber wenn du noch mehr Sicherheit brauchst, dann kannst du ja trotzdem zusätzlich noch dahin gehen. Oder auf dem Feldweg herumfahren. Oder du übst das Schalten einfach im nicht angelassenen Auto. Hat mir damals voll geholfen. Außerdem sind Fahrlehrer es gewohnt, dass viele anfangs Angst haben. Er wird dir bestimmt entgegenkommen.

Viel Spaß und gute Fahrt :)

war gestern schon auf nen übungsplatz mit mein dad. war ganz gut. werde dienstag wieder autofahren.

0
@XxXHoody

Das klingt doch nach einem Anfang! Du packst das, ich drücke dir die Daumen :)

0

joa bin mal gespannt ob ich des packe ich probiere bis sommer2017 den führerschein zu machen.

0

Das ist halt einfach so , dass man vor neuen Dingen die man noch nie bzw nicht so oft gemacht hat , aufgeregt ist. Da kann man leider nicht viel machen. Es gibt aber in der Apotheke "Notfalltropfen" , die sind gegen Aufregung. Also wenn es echt nicht mehr gehen sollte , nimm einfach die. Aber ein bisschen Aufregung ist doch auch gut :D

Fahrstunde? Immer mit der Ruhe. Du kannst gar nichts falsch machen, es sitzt ja ein Fahrlehrer dabei, der im Notfall eingreifen kann ^-^

Und? Was ist die Frage? Millionen Leute fahren Auto...so schwer ist das nicht,

Beruhigungs Tabletten nehmen

Was möchtest Du wissen?