Sonnenzeichen Löwe, Mondzeichen Wassermann, Aszendent Steinbock, kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo diana...
wow, da hast du mit relfacepalm, Burke und najadann wirklich die besten Fachleute zum Thema erwischt. Da fehlen nur noch ein paar, dann wäre der Reigen fehlinformierter Besserwisser komplett! :- )) Nichts davon stimmte.

Lothar hatte dir das Prinzip in seinen ersten drei Absätzen allerbest beschrieben.
Und es stimmt schon, ohne wirklich ALLE Daten zu berücksichtigen, kann man dir wirklich keine zutreffenden Angaben machen und schon gar nicht nur für einzelne Konstellationen!

Aber deine Frage, ja, die kann man beantworten:
Du fragtest danach, ob man etwas daran ändern könne, dass dir dein "Aszendent das Leben schwer mache". Genau dafür sind ja astrologische Deutungen da, um das Wirrwar an vielen, sehr vielen, zum Teil sogar widersprüchlichen, Halbinformationen zu klären und dem Horoskopeigner sauber geordnet zu nennen.

Ja, das kann man.
Bloß ganz sicher geht das nicht hier, schon gar nicht schriftlich: Die Mühe, ein stundenlanges und äußerst anstrengendes (unbedingt persönliches!) Horoskopgespräch danach auch noch zu protokollieren, macht sich keiner. Wer wollte das noch zusätzlich bezahlen. Schriftliche Horoskopodeutungen gibt es nicht seriös. Mir schmeckte das zu sehr nach kombinierten Textabsätze, hm? ;- )

diana, nimm das hier...
http://www.themamundi.com/lesebuch/211-shulman-sternzeichen-allegorie
In Schulmans "Allegorie" liest du von einem der größten modernen Astrologen, wie die Tierkreiszeichen "wirklich" zu verstehen sind! Die beschreiben nämlich keine Eigenschaften, sondern Aufgaben, die im Leben angenommen und gelöst werden sollten. Wer seine Lektionen schwänzt, weil sie unangenehm sind, der wird vom Leben unweigerlich zum Nachsitzen und zur Nachhilfe verurteilt.
Der dafür ausgebildete Astrologe hat dann jedoch die Möglichkeiten, dir die Wege und auch die Energien zu nennen, die dir darauf begegnen und auch die, die dir zur Verfügung stehen. Er kann dir also diesen Weg sehr erleichtern, der dir jetzt so schwer gemacht wird.

Sorry, in Forumsdimensionen ist das nicht möglich.
Ich las bei Lothar, dass du deine Geburtsdaten nicht angeben wolltest? Kein Problem, bloß astrologisch wird's ohne nichts. Astrologen brauchen dazu alle Daten, mehr als nur den Geburtstag.


Liebe diana,

weder das Mondzeichen, der Aszendent noch die Löwe-Steinbock- sowie die Löwe-Wassermann-Kombination "wirken sich aus", sondern sie zeigen allenfalls an, welche Wesensmerkmale sich aus diesem Tierkreiszeichen-Mix im Zusammenhang mit Deiner Persönlichkeit aus astrologischetr Sicht ergeben.

Eine Ferndiagnose aufgrund einiger astrologischer Angaben macht zudem wenig Sinn, da Du Deine genauen Geburtsdaten nicht bekannt gibst. Denn erst aus der Stellung von Sonne, Mond, den Planeten und den Aspekten sowie der Stellung der Planeten in Zeichen und Häusern wird ein seriöser Astrologe daran gehen, eine Horoskopanalyse vorzunehmen.

Ich bin selber Astrologe, und ohne die Anwesenheit des Horoskopeigners erstelle ich (heute) keine Horoskope mehr. Auch ein gewissenhafter Arzt wird keine Ferndiagnose machen, ebenso kein Psychologe.

Ich will Dich dennoch nicht ganz im Regen stehen lassen. Sehr allgemein kann man sagen, dass der Steinbock-Aszendent (mit dem Saturn als "Herrscher") darauf hinweist, das Leben nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Verantwortungsbewusstsein und Arbeit an sich selbst dürften im Vordergrund stehen.

Solltest Du ein "typischer" Löwe sein, wird Dir Disziplin vermutlich nicht allzu sehr schmecken. Ein "typischer" Wassermannmond verweist auf Freiheitsstreben, vor allem in gefühlsmäßiger Hinsicht. Man kann sich nun natürlich vorstellen, dass der Steinbock-Aszendent von Dir wie ein echter Spielverderber empfunden wird.

Sollte diese Einschätzung stimmen (Genaueres wirst Du bei einem Astrologen erfahren, der Deine Daten kennt), dann geht es darum, die freiheitsliebende Göttin der Jagd ("Diana"), die sich gern als Mittelpunkt allen Geschehens sieht, soweit zu disziplinieren, dass die Freude am Leben nicht auf der Strecke bleibt - und zu erkennen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Ein guter König - in Deinem Fall eine gute Königin -, kann ein Reich nur mit gleichzeitiger Arbeit an sich selbst erfolgreich führen. Nur wenige Herrscher haben diese Gratwanderung erfolgreich absolviert.

Du bist kein Herrscher, aber im Zusammenleben mit einem Ehemann, mit Kindern, Mitarbeitern sowie Bekannten und Verwandten sollte die Arbeit an sich selbst nicht zu kurz kommen. Dann werden die Menschen, die Dich in Deinem Leben begleiten, Deine Wärme (Löwe mit der Sonne als Herrscher) und Deinen Wunsch nach Freiheit (Mond im Wassermann) zu schätzen wissen - und sie werden Deine Bemühungen anerkennen, Dich wie ein ganz normaler Mensch zu sehen und entsprechend zu handeln.

Solltest Du keine Notwendigkeit sehen, Dich bis zu einem heilsamen Maß zu disziplinieren, wirst Du spüren, was die Menschen von Dir halten.

Berichte uns doch mal, ob Dir der Aszendent im Steinbock das Leben schwer macht - oder ob möglicherweise Du es bist, die noch nicht bereit ist, das Leben auch von der ernsten Seite zu sehen und danach zu handeln.





Wenn sich irgendwas davon wirklich auf Dich auswirken könnte, dann wäre ich wirklich sehr überrascht. Denn dann wärest Du der/die Erste bei dem das wirklich passiert.

Es gab schon viele solche Behauptungen, aber bisher konnte noch niemand so etwas nachweisen.

Deshalb gibt es auch keine "seriösen" Profiastrologen, die Fernberatungen durchführen, bei dem sie sich nur auf den Geburtstermin und den Geburtsort, also die damals aktuelle Sternkonstellation verlassen müssten. Wenn der Kunde persönlich zur Beratung kommt, dann kann der Astrologe aus dem Verhalten des Kunden die gewünschten Antworten ableiten und deshalb eine wirklich signifikante Trefferquote erreichen, so dass der Kunde danach auch wiederkommt.

Astrologie ist ein Denkfehler von fehlgebildeten Astrologen. Es gibt keine seriöse Astrologie, weil Astrologie keine Wissenschaft ist.

Astronomie ist Wissenschaft, /Astrologie Aberglauben.

Wenn du dir nur schon überlegst, dass die Astrologen erst ab dem Geburtszeitpunkt rechnet (9 Monate zu spät, ../du hättest ein ganz anderes Sternzeichen!) 

nur weil sie damals so gut wie nichts über die Entstehung des Lebens wussten und die Astrologen von heute nachplappern, von was sie früher keine Kenntnisse hatten. 

Aber eines ist klar, man kann abergläubischen Menschen noch immer das Geld aus der Tasche ziehen.

LothardeDecker 02.03.2017, 23:50

Naja, dann wollen wir mal eins gleich am Anfang klar stellen: Astronomie ist eine Naturwissenschaft - und Astrologie ist eine hermetische Wissenschaft, nach dem Analogie- oder Korrespondenzprinzip "wie oben, so unten".

Während die Naturwissenschaften auf dem Kausalprinzip beruhen, "funktioniert" das hermetische Prinzip akausal. Insofern ist es mit der Synchronizität zu vergleichen.

1952 brachte C. G. Jung seine Schrift "Synchronizität als ein Prinzip akausaler Zusammenhänge" heraus - nachdem er Synchronizitäs-Phänomene bei seinen Patienten, aber auch bei sich selbst und im Alltag mehr als 30 Jahre untersucht hat - und zwar als Arzt und Psychotherapeut wissenschaftlich. In dem oben zitierten Beitrag hat er im Zusammenhang mit Synchronizität auch zur Astrologie Stellung bezogen.

Astrologie als Aberglauben abzustempeln, zeugt von Unkenntnis, da die Astrologie nach klar definierten Grundsätzen aufgebaut ist. Dabei könnte man sagen, dass das "Ausgangsmaterial" (Sonne, Mond und Planeten) auf naturwissenschaftlichen Prinzipien beruhen (Umlauf der Planeten um die Sonne), während die Interpretation hermetischer Natur ist.

Man kann diese hier von mir gemachten Aussagen als Unfug bezeichnen, das steht jedem frei. Aber Du solltest bedenken, dass das Wissen um die Astrologie in jedem astrologischen Lehrbuch steht. Im übrigen findest Du alle notwendigen Infos im Internet.

Deine Statements zeigen, dass Du Dich nicht einmal mit den grundsätzlichen Regeln der Astrologie auseinandergesetzt hast. Da Du das Thema nicht ernst nimmst, erwarte nicht, dass man Dich ernst nimmt. Möglicherweise erhältst Du Zuspruch von Leuten, die ähnliche Vorurteile wie Du gegen die Astrologie hegen. Wenn Dir das genügt - okay . . .

Ansonsten kann es nicht schaden, sich schlau zu machen. Ein Lehrbuch der Astrologie bekommt man für etwa 10 Euro. Oder man belegt einen Kursus beim Deutschen Astrologen-Verband (http://www.astrologenverband.de/astrologie-pruefung-dav/114-deutscher-astrologenverband/verband/befreundete-verbaende/255-astrologische-gesellschaft-frankfurt-am-main-e-v).


0
najadann 03.03.2017, 21:46
@LothardeDecker

Lieber Lotharde, das dein Astrologenverband ein höchst zweifelhafter Link ist, weißt du bestimmt.
(Mein gesicherter Browser warnt mich vor einem Besuch)
Das nur so nebenbei.
_____________
..(Sonne, Mond und Planeten) auf naturwissenschaftlichen Prinzipien beruhen (Umlauf der Planeten um die Sonne), während die Interpretation ein geschlossenes System ist.

____________
Was auch immer mit hermetisch gemeint ist, es gibt keine Erkenntnis, außer das der Kreislauf der Planeten auf naturwissenschaftliche Prinzipien beruht, wie du sagst, nicht aber ihre Wirkung auf den Menschen und erst recht nicht auf den Zeitpunkt der Geburt. Du bist eine Märchentante. :-)

Astronomie ist Wissenschaft, ganz klar, das hat aber rein gar nichts mit Astrologie zu tun. Astrologie beruht eher auf dem Osterhasen-Prinzip für kleine Kinder. Astronomen & Naturwissenschaftler lachen darüber.

Was du hier zu erklären versuchst ist nichts weiter als Fantasie aus einer Zeit wo die Sonne noch um die Erde kreiste und der Mensch rein gar nichts über die Entstehung des Lebens wusste. Alle nachkommenden Märchentanten haben es dann einfach dabei belassen. Man kann ja damit Geld verdienen.

Ein Beispiel, Das Sternbild Löwe mit gleichem Aszendenten. Egal welches Alter, Nationalität, Wohnort, Glauben. Ob er als bettelarm Bauer irgendwo in China oder als reicher Schnösel hier in Europa lebt, Alle sind sie gleich die Löwen? Ob dann das Indische-, Chinesische-, Keltische-, Afrikanische- oder das Neandertaler-Horoskop , was solls. 

 Das zu Glauben benötigt schon eine sehr große Portion Ignoranz. Interessant dazu ist auch die Zwillingsforschung, wo ganz unterschiedliche Charaktere erforscht wurden.

Aber so weit wollen wir erst gar nicht gehen, blicken wir etwas zurück.

Warum nur ist der Geburtszeitpunkt so wichtig? 

Das Leben erwacht 40 Wochen vorher mit der Zeugung, das Herz schlägt ab der 4. Woche, ab der 20. Woche bilden sich pro Minute bis zu 200.000 Gehirnzellen, ab der 31. Woche sind alle Sinnesorgane funktionsfähig.

Die Astrologie aber rechnet erst ab dem Geburtszeitpunkt.!

Ja Lotharde ich denke auch du kannst mir diese Frage nicht beantworten, weil eben die Astrologie keine Wissenschaft, sondern reine Glaubenssache ist. Wer nichts weiß muss alles glauben.

Eine wissenschaftlich Erklärung zur Frage würde mich brennend interessieren und könnte meine Meinung kippen, denn einzig was mich interessiert, ist die Wahrheit.

0

Ich bin Stier, und Stiere glauben nicht an Astrologie.

---

Nein, jetzt im Ernst: Ausserhalb von Placebo, No-Cebo und selbst erfüllenden Prophezeiungen (Ich sag Dir voraus Dass Du Angst vor irgendeinem Buhmann hast und jag Dir damit kräftig Angst vor ebendiesem Buhmann ein) gibt es genau Null, nothing, nada Auswirkungen von irgendwelchen Planetenkonstellationen auf dein Leben.

Ziel ist es doch sehr oft, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Also wirf doch einfach mal diesen ganzen esoterischen Mist, der Dir vorschreiben will wie Du Dich zu fühlen hast über Bord!

Was möchtest Du wissen?