Sonnenwende Geographie

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Erde umrundet ja bekanntlich einmal im Jahr die Sonne. Vermutlich klar? ;-)

Die Erde bewegt sich dabei nicht auf einer kreisrunden Bahn um die Sonne, sondern auf einer Ellipse. Eine Ellipse hat keinen Mittelpunkt wie ein Kreis, sondern zwei sogenannte Brennpunkte. In einem dieser Brennpunkte steht die Sonne.

Damit ist klar, dass die Erde, wenn sie auf ihrer elliptischen Bahn um die Sonne wandert, der Sonne manchmal näher ist, manchmal weiter von ihr entfernt ist. Klar?

Aphel = sonnenfernster Punkt der Bahn um die Sonne (= "helios") witzigerweise im Sommer durchlaufen

Perihel = (Du vermutest es schon) sonnennächster Punkt der Bahn um die Sonne

Solstiallinie = gedachte Verbindungslinie der beiden Punkte der Erdebahn, an denen die Erde am Tag der Sommersonnenwende (längster Tag) und der Wintersonnenwende (längste Nacht) steht. Diese Linie steht senkrecht zur Äquinoktiallinie = gedachte Verbindungslinie zwischen den Positionen der beiden Tage mit Tag/Nachtgleiche (Äquinoktien, Frühlings- und Herbstanfang)

Alles klar?

P.S.: Google hätte es wohl auch gewusst, nur falls ich mal nicht online sein sollte.... =)

Was möchtest Du wissen?