Sonnenschirm auf Auto im Parkverbot gefallen-schuld?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unabhängig ob Deine Nachbarn nun in der Einfahrt parken dürfen oder nicht, dadurch dass Du den Sonnenschirm nicht entsprechend gesichert hast, ist dieser Schaden entstanden und Du musst für die Kosten aufkommen.

Klar, soll ich aber nun meinen Sonnenschirm überall mit Panzertape festkleben? Ein Auto hat da nicht's zu suchen...

0
@VanitySnowz

Es bringt dir gar nix, dich auf so unsinnige Weise zu wehren. Du kannst den Schirm sichern wie du willst, auch mit Panzertape, oder gleich mit Panzern -aber sichern mußt du ihn.

Ich klappe meinen einfach zu, wenn es zu windig ist. und ich binde ihn zu, damit der Wind ihn nicht öffnen kann. Der hat einen Betongefüllten Ständer, und das geht bei jedem Wind. 

5
@VanitySnowz


Klar, soll ich aber nun meinen Sonnenschirm überall mit Panzertape festkleben? Ein Auto hat da nicht's zu suchen...


Auch wenn das Auto dort nichts zu suchen hat ändert das nichts an der Tatsache wie sie @wilees beschrieben hat.

Ebenso hätte dort ein Fußgänger gehen können, willst Du diesem dann auch eine Teilschuld geben weil man bei schlechtem Wetter zu Hause bleiben soll?

5
@VanitySnowz

Du kannst ihn dir auch in den Hintern schieben, hauptsache der macht keine Marry Poppins.

Wo das Fahrzeug abgestellt war ist belanglos, du hast eine Verkehrssicherungspflicht und damit ist es dein Bier. Wenn ein Fahrzeug die Einfahrt blockiert ruf die Cops oder das OA.

Wenn die Leute sich melden, gibst du den KVA an deine HPV weiter. Wenn du keine HPV hast zweifel ich an deiner Intelligenz dann musst es halt selber bezahlen.

1
@VanitySnowz

Unerheblich, ob es da geparkt war oder gerade zufällig die Einfahrt reinfuhr.

Ach ja:
"nicht's" i'st ein totale's no-go, selb'st für Mutter'sprachler! Argh!

0

Tut mir Leid, aber den Schaden musst du bezahlen. Mal ein krasses Beispiel: Es parkt einer in zweiter Reihe und fährst da rein. Glaubst du wirklich, du müsstest dann den Schaden nicht ersetzen?

Übergib die Angelegenheit Deiner Haftpflichtversicherung, dafür ist die da. Wenn wegen des Halteverbots eine Mitschuld anzurechnen ist, wird die das tun.

Wo das Auto stand, ist unerheblich. Und wozu hätten sie die Polizei dazuholen sollen? Der Hergang und eigentliche Schaden sollte ja unstrittig sein. 

Dumm gelaufen für alle Beteiligten. Du wirst wohl dafür einstehen müssen... 

Du. Dein Sonnenschirm, dein Problem. Du mußt ihn sichern oder reinholen. Sei froh, dass er kein Kind erschlagen hat. 

Da hast du Recht, nur stellt sich mir die Frage wie es dann mit der Schadensaufnahme aussieht...

1
@VanitySnowz

Die Dame muß den Schaden bei dir anmelden, du leitest das deiner Haftpflichtversichrung weiter und um den Rest kümmert die sich. Die können sich den Schaden ja angucken. 

Die Polizei hat damit nix zu tun, das ist ne Privatangelegenheit.

1
@VanitySnowz

"Schadenverursacher" Dein Schirm - Du zahlst. Also mußt Du diesen Schaden Deiner Privathaftpflichtversicherung melden. Und die Geschädigte kann dann selbst mit der Versicherung abrechnen.

2
@VanitySnowz

Da hast du Recht, nur stellt sich mir die Frage wie es dann mit der Schadensaufnahme aussieht...

Hast Du denn eine private Haftpflicht?
Diese würde die Ansprüche des Geschädigten prüfen, dann regulieren oder abwehren.

Ohne Versicherung bist Du der Ansprechpartner, musst Dir dann überlegen ob Du das Geforderte zahlst - oder eben nicht und dann vielleicht vor Gericht erscheinen musst um das Geschehene dort zu klären.

2

Was möchtest Du wissen?