Sonnenenergie?

8 Antworten

das Pro der Sonnenernergie ist, dass sie regenerativ ist. das heißt sie verschmutzt die umwelt nicht (so sehr)

contra: mit der sonnenerngeie werden doppelte geschäfte auf unserem rücken gemacht.

ob wohl die mittlerweile rund 16 megawatt deutscher photovoltaik die mittagslastspitze so gut abfangen, dass die preise an der leipziger strombörse so weit einknicken, dass eigendlich spielraum für preissenkunegn wäre, verlangen die stromanbieter wegen angeblich steigender subvensiosnkosten mehr geld von uns...

lg, anna

Die Energie der Sonne kommt leider mit einer sehr geringen Dichtebei uns an und das auch noch mit sehr starken Schwankungen. Darum ist die Nutzung zur Erzeugung von Strom, einem just in time-Produkt, stark schwankend und exorbitant teuer. Darum muss man die Einspeisung per Gesetz erzwingen und den Zufallsstrom schon massiv finanziell unterstützen. So gibt es genug Abzocker, die den teuren Solarstrom gegen exorbitante Vergütung einspeisen und selber den Strom nutzen, der durch die konvetionellen Kraftwerke noch halbwegs bezahlbar gehalten wird. Solche Menschen muss wohl eine Gesellschaft aushalten, aber wie lange noch? Zum Glück hat auch die Politik langsam erkannt, dass so nicht weiter geht und dass mittlerweile zu viele Abzocker, die sich auf Kosten der Allgemeinheit bereichern wollen, die Gesellschaft überlasten.

für Sonnenenergie spricht: Das sie zumindest tagsüber kostenlos zur Verfügung steht und somit die Umwelt entlasten kann, was aber angesichts der geringen Ausbeute Jahre dauert, denn allein für die Herstellung und den Transport der Solarzellen wird ja auch massenhaft Energie verbraucht-also mit Sicherheit der falsche Weg...Desertec ist auch quatsch-es soll in Afrika gebaut werden-und wie sicher dieses Gebiet ist sieht man ja- die Leistungsverluste sind zudem immens.

Was möchtest Du wissen?