..sonnenbrand krebserregend.?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab auch so eine Haut wie du. Klar, wir sind eine Risikogruppe für Hautkrebs, aber das heißt nicht, dass wir ihn unbedingt kriegen.

Aber: Deine Haut hat eine Selbstschutzzeit von 3-5 Minuten. Das heißt: Auch Lichtschutzfaktur 50 hält nicht den ganzen Tag.

Setz dich nicht zu lang der direkten Sonneneinstrahlung aus. Auch im Schwimmbad ein langes Shirt oder Strandkleid anziehn, wenn du iaus dem Wasser kommst. (In dem du nicht zu lang drin sein solltest, weil die Sonne da besonders stark is.)

Und ganz wichtig: Mindestens einmal im Jahr zur Kontrolle zum Hautarzt. Ich weiß, dass is dort nicht lustig, weil man sich ganz nackig machen muss, aber besser als Hautkrebs is es trotzdem.

Genau, vergaß ich zu erwähnen. Denn LSF 50 bedeutet: 50 mal solange wie ohne. Wenn du also eine empfindliche Haut hast, welche nur 10 Min. Sonne ungeschützt verträgt, so darfst du auch mit LSF 50 nur max. 500 Min. in der Sonne bleiben. Wären zwar über 8 Stunden, aber nicht jede Sonnencreme/milch hat die gleiche Qualität. Also am Besten immer Schatten suchen. Achja: DH für EllaMella^^

PS: LSF = Lichtschutzfaktor

0

nein, du bekommst später nicht automatisch krebs, aber du solltest aufpassen, deine leberflecken untersuchen, und die sonne meiden oder sonnencreme mit lichtschutzfaktor 50+ verwenden...falls du es noch nicht getan hast, solltest du auch mal mit einem arzt sprechen...

Alle Strahlen, auch Sonnenstrahlen, können Krebs erzeugen. Du mußt Dich davor schützen!

Die schlimmsten Gefahren gehen aber nicht von den Sonnenstarhlen aus, sondern von einer seit Jahrzehnten angewendeten Art der "Kriegführung".

Die wichtigsten Tatsachen über die zukünftige Entwicklung der krebserkrankungen findest Du nur nach mühsamer Suche im Weltnetz (Eingabe: "DU", "Uranmunition"). Diese Information wird von den in Westeuropa Herrschenden geflissentlich (wie so vieles!) unterdrückt, die Medien folgen der Kontrolle.

Ursache des zukünftigen steilen Anstiegs der Krebsrate (weltweit!)ist die Verwendung von Munition aus URAN (durch USA; GB; ISRAEL), das noch viele Milliarden von Jahren weiterstrahlt und DURCH DEN WIND BEREITS JETZT UM DIE GANZE ERDE VERBREITET wird!! Jeder Schuß mit dieser Munition ist also eine "schmutzige Bombe". Das Uran (DU) verdampft und verbrennt beim Einschlag des Geschoßes und wird zu Nanopartikeln aus keramikartigem Uranoxid umgewandelt. Der höchstfeine Staub gelangt mit Nahrung, Trinkwasser und Atemluft in den Körper des Menschen, wird aber natürlich auch in Tiere aufgenommen und lagert sich in Pflanzen ab. Gewisse Areale im Irak (und besonders Afghanistan!!) sind schon jetzt unbewohnbar geworden, aber die gefährliche Munition wurde auch am Balkan verwendet. In Afghanistan (und vermutlich auch im Libanon) ist sogar hochradioaktives Natur-Uran (!!!) als Geschoß-Material verwendet worden, was die Strahlengefahr vervielfacht. Bis jetzt sind bereits Tausende von Tonnen in Form von Nanopartikeln zerstäubt worden, das ergibt längst genügend strahlende Nanopartikel, damit jeder auf der Erde einige davon aufnimmt. Was sind das bloß für Menschen!? Und wie kommt es bloß, daß unsere Zeitungen und TV-Stationen überhaupt nicht darüber berichten?? His masters voice?

Was möchtest Du wissen?