sonnenbrand bei hunden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Nadine803,

Ein Hund kann durchaus einen Sonnenbrand bekommen. Besonders hellere Felltypen, meist dann auf der Nase und wenn sie dann noch eine kahle Stelle um die Nase haben - Unsere Bullterrier-Hündin hat das gar nicht mal so selten im Sommer. Daher müssen wir dann Sonnencreme drauf schmieren. Da würde ich darauf achten, dass es unparfümiert ist.

Mit freundlichen Grüßen! Finja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von James131
08.09.2014, 01:02

Also ein Hund mit weissem Fell bekommt dafinitiv einen Sonnenbrand? Nun ja, also das diese Rassen an verschiedenen erkrankungen leiden koennen ist bekannt, aber dass die Sonne ungehindert auf die Haut einwirken kann ist mir neu.

Warum werden bestimmte Hunderassen in weizen oder rot gezuechtet, wenn diese in der wueste bzw am Rand einer solche fuer gewoehnlich ihre Arbeit tun sollen, wenn denn black and tan viel besser waere?

0

Ein Sonnenbrand ist eine Hautverbrennung als Reaktion auf UV und IR Strahlung. Also muesste die Haut der Hundes ungeschuetzt der Sonne ausgesetzt sein.

Des gibt Hunderassen bei denen die Haut fast ungeschuetzt der Sonne ausgesetzt ist, die Mehrheit der Hunderassen hat jedoch ein Fell, was ein Unmittelbares einvwirken der Sonne verhindert. Ausnahme ist, der Hund wurde geschoren und das viel zu stark oder hat aufgrund einer Erkranlkung Teile des Fells verloren.

Sonnenbrand ist egal bei welchem Lebewesen gefaehrlich, da Teile der Haut absterben. Wenn der Hund ein Fell hat, dann sollte es also auf dem Hund bleiben und nicht zu kurz geschoren werden. Ansonsten kannst eben nur den Hund gegen zu intensive Sonnenstrahlung schuetzen, wie Mewnsch auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?