Sonnenbrand - ab wann besteht ernsthafte Gesundheitsgefahr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Haut bzw. die DNS nimmt bei JEDEM Sonnenbrand Schaden und "vergisst" nie! Auch wenn oberflächlich die Haut wieder verheilt, bleibt der Schaden abgespeichert. Der Körper hat zwar einen eigenen Heilungsmechanismus, d.h. er versucht, (drohende) Schäden zu kompensieren bzw. die DNS zu reparieren.  Gelingt dies aber nicht mehr, weil sich z.B. Sonnenbrände häufen, kann an diesen Stellen irgendwann Hautkrebs entstehen.

Bis dahin können zwar viele Jahre vergehen aber das Problem ist damit nicht vergessen.

Ich bin oft schockiert, wieviele meiner Patienen über 70 mindestens einmal im Leben an Hautkrebs erkrankt sind, obwohl sie sich nach eigenen Angaben keiner gehäuften "Sonnenüberdosis"  bewusst waren.

Also kein Risiko mehr eingehen und für ausreichend Sonnenschutz sorgen und die Dauer des Sonnenbades nicht übertreiben ;)

Bei gehäuft auftretenden Sonnenbränden innerhalb der ersten 20 Lebensjahre wird das Hautkrebsrisiko wohl markant erhöht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mich mit 14-15 auch öfters im Urlaub am Strand geröstet. Heute bin ich 27 und habe eine Gesunde Haut.

Wichtig ist das du deiner Haut jetzt entspannen lässt. Keine weitere Sonnenstrahlen und immer schön mit Flüssigkeit versorgen, eincremen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je öfter das passiert, desto größer ist das Risiko. Ich denke nicht, dass bei dir akute Gefahr besteht, denn du bist jung und hattest noch noch fast keine ernsten Sonnenbrände. Um sicher zu gehen, kannst du in ein paar Monaten zum Hautarzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je häufiger, desto wahrscheinlicher bekommst du später mal Hautkrebs. Darum aufpassen und eincremen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?