SONNENBLUMENKERNE MACHT FETT?!?!?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

es kommt immer auf die Menge an!

du hast recht, sonnenblumenkene natur (nicht etwa geröstet) enthalten zwar fett, aber dieses ist gesund, im gegensatz zum ausgepressten öl aus denselbigen kerne. weil fett die höchste kaloriendichte überhaupt hat (1 g = 9 kcal), muss man aufpassen und nicht zu viel davon einnehmen. jedoch ist es ungleich besser einen salat nicht mit (sonneblumen)öl zu "verfeinern", sondern mit sonnenblumenkerne (natur) zu versehen (auch z. b. leinsammen, diese aber frisch geshrotet, nur für den einmaligen gebrauch), dadurch bekommt der körper natürliche, gesunde fette. viele wissen nicht, dass auszugsöle junk food sind, auch wenn sie pflanzlicher natur sind (siehe die "pudding-veganer")

Da mußt Du die Sonnenblumenkerne schon kiloweise essen. Du hast recht, besser Sonnenblumenkerne mit dem natürlichen Eigenfett als Chips aus der Fritteuse.

100 Gramm haben 574 Kalorien.Chips haben nicht viel weniger! Trotzdem sind Sonnenblumenkerner gesünder, weil die nicht mit Glutamat vollgepackt sind

Abahatchi 15.02.2015, 00:04

Die reine Anzahl an Kalorien sagt noch nichts darüber aus, wie gesund etwas ist. Als ich noch jung war und keine Beinbeschwerden hatte und Ausdauerlauf 8Joggen) machte, da konnte ich Speck pur essen ohne dick zu werden. Nicht der Speck ist ungesund, sondern viel Speck mit Bewegungsmangel. Viel anders ist es auch nicht bei Sonnenblumenkernen.

Grusz Abahatchi

0

Kommt wie überall auf die Menge an, von 5 Chips wird man auch nicht dick aber von 50

Abahatchi 15.02.2015, 00:09
aber von 50

wie? Jedes Jahr einen halben Chip und davon wird man dick?

0

Was möchtest Du wissen?