Sonnenblumen knicken nach verpflanzen um?

4 Antworten

Wahrscheinlich haben die Pflanzen auf dem Balkon zu warm und evtl. dunkel gestanden und sind etwas geschossen (vergeilt). Auch zuviel Dünger verringert die Standfestigkeit. Du solltest sie vor dem Auspflanzen auf jeden Fall eine Zeit der prallen Sonne aussetzen. Zur Not kannst du sie auch für ein paar Tage anbinden.

Ich würde die Pflänzchen nicht in den Rasen "pikieren". Besser ist es, ihnen nach der Massenaufzucht erst noch ein eigenes Töpfchen zu gönnen, damit sie die Chance haben, kräftige Wurzeln und einen kräftigen Stiel zu entwickeln.

Du kannst die Pflänzchen ruhig etwas tiefer einsetzen, sie bilden dann auch am Stängel Wurzeln. In den Rasen würde ich sie jedoch nicht setzen, da er ja auch bald gemäht werden muss und möglicherweise zu dicht ist und die Pflanze am Wachsen hindert. Setze sie lieber nur an den Rand und dann gießen, gießen, gießen....evtl. stützt du sie anfangs mit einem Stäbchen ab.

Nich mitten im Rasen, sondern an der Rasengrenze. Sie sollen eine natürliche Grenze zum Nachbargrundstück bilden. Letztes Jahr wurden Sie an selber Stelle 3,50 Meter groß, das war schon ein großartiger Anblick. Damals hab ich sie direkt in die Erde gesät. Dieses Jahr wollte ich auf Nummer sicher gehen, weil mir das von einem Gärtner geraten wurde. Allerdings scheint die "sichere Nummer" nach hinten loszugehen...

0
@Gelbbauchunke

Ich muss ja erstmal von den Angaben ausgehen, die du selbst gemacht hast. Bei mir klappt jedenfalls beides, direkt säen und auch verpflanzen. Wasser ist jedenfalls das A und O.

0

Da den Pflänzchen noch die Kraft fehlt um schon im Freien zu stehen.

Erst in kleine Blumentöpfe pikieren, damit sie richtige Wurzeln bilden können und dann haben sie die Kraft  im Freien zu stehen.

Sonnenblumen brauchen viel Wasser, aber bitte nicht überdüngen.

Versuch es mal , viel Glück beim dritten Mal.

Was möchtest Du wissen?