Sonnenbeobachtung mit einem Teleskop

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

Mit normalen Teleskopen, kann man die Sonne nur im Weißlicht beobachten. Dafür gibt es in den gängigen Shops Filterfolien in verschiedenen Größen, die man vorne am Teleskop anbringt (Das ist ganz wichtig, dass die Folie wirklich direkt vorne an der Öffnung angebracht wird!). Das ist die selbe Folie, wie man sie bei SoFi-Brillen hat, nur größer.

Damit kannst du dann Sonnenflecken und Granulationen auf der Oberfläche beobachten. Sollen es aber auch Protuberanzen bzw. Plasmabögen sein, muss ein spezielles H-Alpha Sonnenteleskop her, welches natürlich etwas teurer ist. Aber es ist wirklich beeindruckend da durch zu sehen.

Privat muss ich mich allerdings auch mit dem Weißlichtfilter begnügen. Aber zum Glück haben wir ein Sonnenteleskop im Verein ;-)

Grüße

Hallo! Ich weiß nicht wie erfahren Du bist aber für Anfänger ist das Fernrohr da immens gefährlich. Ein Fehler und man hat 1 Auge weniger. Das perfekte Brennglas. Es gibt auch die Möglichkeit einer indirekten Beobachtung. Würde ich jedem Anfänger empfehlen der da noch nicht ganz sicher ist. Dabei wird das Bild auf einen Projektionsschirm geworfen. Mag eine Krücke sein, ist aber sicher.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Ein gängiger Fehler. Kann man aber nur zweimal machen.

2

Das solltest du auf gar keinen Fall ohne einen Sonnenfilter tun, weil dir sonst Augenschäden drohen !!!

Ob es für dein Modell einen gibt, dass kann ich dir leider nicht beantworten !

Was möchtest Du wissen?