Sonne und Mond Tag und Nacht

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die erde bewegt sich um die sonne in einer umlauf bahn die nicht genau kreisförmig ist eher oval so sind wir manchmal näher manchmal weiter weg darum winter sommer der mond umkreist uns auch in einer eigenen umlauf bahn gleich spiel würd ich mal sagen außer das er kein stern ist und nicht leutet nur die sonne reflektiert und die gezeiten kontrolliert dank seiner anziehungskraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von resaone
10.08.2011, 01:38

Danke sehr, klingt am besten und Hilfreichsten. Dann einen netten Abend noch :-)

0

Der Mond hat eine Umlaufbahn um die Erde, die stark von der Kreisbahn abweicht. Und damit gibt es sehr wohl Unterschiede in der wahrnehmbaren Größe, die man allerdings mit dem Auge kaum bemerken dürfte. Merken kann man das allerdings bei einer Sonnenfinsternis. Denn je nach der Entfernung des Mondes zur Erde kann er nämlich entweder die Sonne komplett bedecken (totale Sonnenfinsternis) oder ringförmig, wobei die sichbare Fläche des Mondes kleiner ist als die der Sonne und diese daher ringförmig noch hinter dem Mond zu sehen ist.

Dass einem der Mond zum Beispiel beim Untergang oder Aufgang größer erscheint, ist nur eine täuschende Wahrnehmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dh für die gute frage und einen guten abend zurück^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von resaone
10.08.2011, 01:32

doppel danke :-)

0

Der Mond ist der Erde einmal näher und einmal ferner. Aber das ist nur ein Grund warum er manchmal größer und manchmal kleiner erscheint. Für heute Nacht hast du dich getäuscht bzw. es gilt was du bei Wiki gelesen hast.

Aber vor einer Woche war der Mond in Erdnähe und sah auch ohne optische Täuschung größer aus als er zum Beispiel am 18.8. 2011 aussehen wird. Da ist er in Erdferne.

Am 30.8.2011 ist er wieder in Erdnähe.

Erdnähe und Erdferne wechseln ca alle 2 Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hilfreich klingt, muss noch nicht stimmen!

Mit der leicht unterschiedlichen Entfernung aufgrund der elliptischen Bahnen hat der scheinbare Mond- oder Sonnendurchmesser so gut wie gar nichts zu tun.

Die Sonne erscheint nur bei Auf- oder Untergang gross und orangefarbig, ersteres durch die optische Täuschung in Horizontnähe, zweiteres wegen der verstärkten Lichtstreuung bedingt durch den langen Weg des Lichtes durch den seitlichen Einfall durch die Atmosphäre.

Für den Mond gilt im Prinzip das gleiche, nur dass er nicht selbst leuchtet, daher ist auch das Orange viel schwächer.

Den genauen Mechanismus der optischen Grössentäuschung zu erörtern, würde hier den Rahmen sprengen, Lies es in Wikipedia nach, unter:

"Mondtäuschung"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von resaone
10.08.2011, 01:51

Danke dir. Werde gleich mal gucken :-)

0
Kommentar von weaponseeker
10.08.2011, 02:07

Gute Antwort :)

0
Kommentar von PeterSchu
10.08.2011, 13:14

Zwar gibt es die "Mondtäuschung" aber dennoch hat der Mond eine Umlaufbahn um die Erde, die stark von der Kreisbahn abweicht. Und damit gibt es sehr wohl Unterschiede in der wahrnehmbaren Größe, die man allerdings mit dem Auge kaum bemerken dürfte. Merken kann man das allerdings bei einer Sonnenfinsternis. Denn je nach der Entfernung des Mondes zur Erde kann er nämlich entweder sie Sonne komplett bedecken (totale Sonnenfinsternis) oder ringförmig, wobei die sichbare Fläche des Mondes kleiner ist als die der Sonne und diese daher ringförmig noch hinter dem Mond zu sehen ist.

0

Frag sonnen und Mondgott

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von resaone
10.08.2011, 01:29

wieder eine super Antwort, sollten die Kinder nicht schon schlafen ?

0

Was möchtest Du wissen?