Sonne um ein Grad erhitzen?

10 Antworten

Hallo ArgonOtaku,

derart minimale Temperaturschwankungen passieren auf der Sonne andauernd.

Obwohl die Sonne als Hauptreihenstern sehr stabil ist über die Jahrmillliarden hinweg: Ein Stern funktioniert immer ein bissi wie ein Regelungsventil: Die Schwerkraft drückt nach innen, die durch Fusion im Innern erzeugte Energie will raus und erzeugt den Gegendruck. Bekommt die Schwerkraft minimalst die Oberhand wird der Stern minimalst kleiner, der Druck und die Temperatur in der Mitte gehen hoch, was die Fusion effektiver werden lässt, so den Gegendruck erhöht, was den Stern wieder minimalst größer werden lässt... womit die Temperatur wieder sinkt und die Fusion wieder drosselt... usw.

Wir haben also immer minimalste Temperaturschwankungen. Zudem haben auch die magnetohydrodynaschen Effekte der Sternatmosphäre ihre periodischen Schwankungen.

Langfristig ... und damit ist gemeint über Jahrmilliarden ... wird die Sonne allerdings tatsächlich immer heißer und heißer, auch als Hauptreihenstern. Das liegt an der veränderten chemischen Zusammensetzung über die Fusion.

Die Folge ist, dass die habitable Zone - also die Zone um die Sonne, in der Wasser flüssig ist - laaaangsam nach außen wandert. Die Erde liegt mittlerweile am inneren Rand der habitablen Zone. Deswegen wird hier auf der Erde Leben nicht mehr die vollen 5 Milliarden Jahre, die die Sonne noch etwa als Hauptreihenstern hat, Leben hier möglich sein. In schätzungsweise 1 Milliarde Jahren ist es hier wegen der Veränderung auf der Sonne zu heiß. Das ist dann aber eben mehr als 1 Grad, was da auf der Sonne passiert.

Also: Grundsätzlich, wenn die Sonne heißer wird, verändert sich auch ihre Abstrahlung... und das merken wir hier. Aber nicht bei so minimalen Schwankungen von 1 Grad. Ok?

Grüße

Bisher haben viele behauptet, es passiert nichts auf der Erde, wenn die Sonne heißer wird.

In der Presse wird gerade der Klimawandel diskutiert und daß man verhindern muss, dass die Temperatur nicht über 2° steigt, und dann diese Frage!

Schließlich bekommt die Erde ihre Energie fast 100% von der Sonne,. also bekommen wir einen Klimawandel, wenn die Sonne sich erwärmt. Das 1° wird zum Glück nicht 1:1. übertragen.

Ich denke dich Interessiert wie sich das auf die Temperatur auf der Erde auswirkt?

Gar nicht, weil die Sonne so weit weg ist, dass das hier vielleicht nicht mal messbar wäre.

Was möchtest Du wissen?