Sonne radioaktive Strahlung

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch die Erde hat natürliche Radioaktive Strahlung. Fast alle Objekte im Universum geben Radioaktive Strahlungen ab. Je nach vorkommendem Isotop. Die Sonne strahlt natürlich auch Radioaktive Strahlungen ab. UV-Strahlung hat mit der Radioaktivität aber nichts zu tun!

Hmm, außer dem letzten Satz kann ich eigentlich nicht viel richtiges finden. Radioaktive Strahlung GIBT ES NICHT, auch wenn div. Beiträge (bzw. deren Schreiber) in Wikipedia und anderen Medien das so behaupten.

Entweder meint man Radioaktive Stoffe (die dann halt Strahlung aussenden) oder man meint IONISIERENDE Strahlung, die allerdings eben gerade NICHT radioaktiv ist.

Ich verstehe ja jetzt nicht wirklich, warum diese Antwort vielfach mit DH ausgezeichnet wird

1
@beamer05

Das ist völliger Quatsch, beamter. Entweder weißt du nicht, was du da schreibst, oder du hast nicht ganz in Physik aufgepasst? Iran, DH.

0
@peter678

erstens finde ich dein "Späßchen" mit meinem Nick hier völlig unangebracht -(oder hast du einfach Probleme zu lesen?), und zweitens:

Bitte erkläre mir und den interessierenden Lesern doch, wenn du das so gut weißt, wo und wie Strahlung radioaktiv sein soll.

Hint: Radioaktivität ist eine Eigenschaft eines Stoffes, der -unter Aussendung von ionisierender Strahlung- zerfällt.

Und nun? Ich warte auf Erhellung durch deine Antwort...

1
@beamer05

Zitat:

Radioaktivität (von lateinisch radius, ‚Strahl‘; Strahlungsaktivität), radioaktiver Zerfall oder Kernzerfall ist die Eigenschaft instabiler Atomkerne, sich spontan unter Energieabgabe umzuwandeln. Die freiwerdende Energie wird in fast allen Fällen als ionisierende Strahlung, nämlich energiereiche Teilchen und/oder Gammastrahlung, abgegeben.

/Zitat

http://tinyurl.com/3lwfzx8

1
@beamer05

Was für ein Blödsinn, beamer. Kopfschüttel. Es gibt also keine Radioaktive Strahlung....Haha der Witz des Tages!

0
@Iran666

Wärst du, statt dich hier zum Brot zu machen, vielleicht mal den Link zum bfs (Bundesamt für Strahlenschutz) , den ich weiter unten angab, oder den hier oben eingefügten, der zu einem Wikipedia-Artikel führt gefolgt, wärst Du jetzt vll. schlauer.

Aber bitte, jeder, wie er will.

Wir arbeiten hier täglich mit radioaktiven Stoffen und natürlich reichlich ionisierender Strahlung, hauptsächlich Elektronen- und Photonen, aber komischerweise kommt keinem von uns oder den hier arbeitenden Physikern (nein, keine Physiklehrer, wie sie peter678 ja für so kenntnisreich hält), also keinem kommt "radioaktive Strahlung" unter...

Und ich warte ja immer noch auf Aufklärung entweder von dir, oder von peter678, was genau an Strahlung (Alpha, Beta- oder Gamma) denn radioaktiv ist...

Nun...

Aber wahrscheinlich sind wir Strahlenschützer und unsere Physiker ja auch alle blöd,..

1
@beamer05

Wenn du Experte auf dem Gebiet bist, bin ich der König von TakaTuka Land. Ein Experte weiß was Strahlung ist. Und darüber brauch ich auch keine weiteren Beweise anfügen, das ist jedem Kind bekannt. Von uns hat sich bislang nur einer zum Brot gemacht!

0
@Iran666

Und darüber brauch ich auch keine weiteren Beweise anfügen, das ist jedem Kind bekannt

"keine weiteren Beweise" - wo wäre denn erstmal wenigstens EINER?. (letzmaliger Hinweis: sieh dich mal bei der Gesellschaft für STrahlenschutz um -den Link hatte ich ja bereits genannt.)

Dein "Argument" ist so schlüssig, wie "dass die Erde eine Scheibe ist, weiß doch jedes Kind" oder "Aspirin macht eine Blutverdünnung", was eine ähnlich verbreitete Legende ist.

Aber nett, dass ich den König von Tuka Tuka Land (was immer das sein soll) hier treffe....

Und Danke für die Bestätigung, daß du keine Ahnung von der Materie hast. Gut dass wir das dann auch geklärt hätten. Und wenn von dir außer unverdautem Kinderkram und Behauptungen ohne Belegen nichts kommt, erübrigt sich jede weitere Diskussion hier.

FALLS du -was ich leider bezweifle- Interesse an Erkenntnis hättest, könntest du eben den angegebenen Links folgen, oder mal einen Physiker in deiner Nähe oder einen Radiologen, Nuklearmediziner oder Strahlentherapeuten (Strahlenschutz-Fachkundigen) fragen. ... aber das würde ja erfordern, daß du einen Irrtum erkennst, und dazu musst du vll. erst noch erwachsen werden?!

1
@beamer05

Beweise hab ich dir schon gebracht und wie ich schon sagte, das Internet ist voll davon. Google ist auch dein Freund. In einigen Jahren wenn dein Wissensschatz etwas erweitert ist, können wir gerne weiter Diskutieren. Bis dahin bleib bei deiner Meinung. Damit machst du dich allerdings vor allen zum Deppen!

0

Das Witzige ist dass die Diskussion zwischen euch eig. nur eine Diskussion der Umschreibung ist :P.

Radioaktive Strahlung ist halt im allg. Sprachgebrauch üblich (wenn auch falsch). 

Weil ich grade zu faul bin, hier ein Zitat: 

"Diese Wortkombination ist im Allgemeinen falsch, denn nicht die Strahlung selbst ist radioaktiv, sondern die Substanzen (Strahler), aus denen sie austritt; gemeint ist also Strahlung radioaktiver Substanzen (genauer: ionisierende Strahlung radioaktiver Substanzen). Auch wird z. B. bei Berichten über atomare Zwischenfälle oft von ausgetretener Strahlung gesprochen, wenn es sich um unbeabsichtigt freigesetzte radioaktive Stoffe (Strahler) handelt." Wikipedia

0

Totaler Schwachsinn. Der Begriff "Radioaktive Strahlung" ist "Kleinbürger-Fernseh-Wissen-Deutsch" für und von desinformierten Wichtigtuern.

Ein Auszug aus Wikipedia:

Radioaktive Strahlung, ausgetretene Strahlung

In der Alltagssprache und in öffentlichen Diskussionen werden die Bezeichnungen Radioaktivität und Strahlung oft synonym oder in unpassender Kombination verwendet. So wird oft von radioaktiver Strahlung gesprochen.[3][4] Diese Wortkombination ist genau genommen falsch, denn nicht die Strahlung selbst ist radioaktiv, sondern die Substanzen (Strahler), aus denen sie austritt; gemeint ist also Strahlung radioaktiver Substanzen (genauer: ionisierende Strahlung radioaktiver Substanzen). Auch wird z. B. bei Berichten über atomare Zwischenfälle oft von ausgetretener Strahlung gesprochen,[5][6] wenn es sich vielmehr um unbeabsichtigt freigesetzte radioaktive Stoffe (Strahler) handelt.

Es ist übrigens einfach nur peinlich wie entschlossen sie versuchen diese Unwahrheit zu verteidigen.

2

Zu den radioaktiven Strahlen gehört auch (die neben Alpha-, und Beta- Strahlen von der Sonne emittierte) Gammastrahlung. Deren Wellenlänge liegt bei einem 100 000-stel der UV-Strahlung und liegt in der Nähe harter Röntgenstrahlen.

Zu den radioaktiven Strahlen gehört auch (die neben Alpha-, und Beta- Strahlen von der Sonne emittierte) Gammastrahlung

Nein, das ist mit Verlaub - ziemlicher Quatsch.

Weder Alpha-Teilchen, noch Elektronen noch Gammaquanten sind RADIOAKTIV!

Es handelt sich dabei um ionisierende Strahlung

...und nein, das ist gerade NICHT egal.

1
@beamer05

Schon wieder so ein toller Spruch. Ich fasse es ja nicht. Google es doch einfach mal, Beamter.

0
@beamer05

Ich halte mich an die klassische Terminologie. Lies dazu einmal http://www.radioaktivestrahlung.de/ : "Es gibt insgesamt drei verschiedene "radioaktive Strahlungen". Diese bezeichnet man als α-, β- beziehungsweise γ-Strahlung." Nach der ionisierenden Wirkung solcher Strahlen oder den Eigenschaften von deren Quanten war hier gar nicht gefragt.

2

0
@dompfeifer

Sorry, der von dir angegebene Link führt zu einem -anscheinend von einem Lehrer- oder sonst nicht sachkundigen verfassten Text, der wohl als Vortrag vor Schülern gedacht ist, und neben einigen richtigen Darstellungen auch jede Menge Ungenauigkeiten enthält. Offenbar ist der Verfasser kein fachkundiger im Bereich Strahlung / Strahlenschutz.

1
@peter678

Seltsam beamter

Du bist also tatsächlich nicht des Lesens kundig, oder du liebst "Spielchen" mit Namen... naja, machen ja Kinder manchmal..

das alle wissen was Radioaktive Strahlung ist, nur du behauptest, es wären keine

"was "alle wissen" ist ja nun bekanntermaßen kein besonders gutes Argument, und wenn das so einfach zu erklären ist, warum kannst du nicht die schlichte Frage beantworten, was genau an der z.b. Alpha- Beta- oder Gammastrahlung deiner Ansicht(!) nach radioaktiv ist?

Kein rumeiern, einfach eine schlichte, gerne durch einen Link belegte Antwort wäre ja völlig ausreichend, und wir hätten uns den ganzen thread hier sparen können. Ich habe meine Aussagen belegt (s. Link zur Gesellschaft f. Strahlenschutz).

1
@beamer05

Dann beantworte du doch mal, was passiert wenn du dich diesen Strahlungen aussetzt? Wenn du danach wie eine Glühbirne durch "RADIOAKTIVE STRAHLUNG" leuchtest, hast du hoffentlich begriffen, das du auf dem Holzweg bist. Was für ein Experte....Da zu fällt mir wirklich nichts mehr ein, außer TROLL. Du Trollst hier rumm mit deinen falschen Aussagen und willst auch noch mit falschen Tatsachen, andere Fragen als Falsch hin stellen. Was für ein Troll...

0
@Iran666

Wenn du oder wer immer IONISIERENDER Strahlung (das ist das, was Du offensichtlich(!) dauernd mit deiner "radioaktiven Strahlung" meinst) ausgesetzt bist (oder andere Menschen), dann können -dosisabhängig- genau die Strahleneffekte, nenne es meinswegen Strahlenschäden auftreten, die halt bei entsprechender Strahlenexposition zu erwarten sind, also stochastische ("zufällige") oder deterministische (direkt dosisabhängige) Effekte.

Und bevor du wieder mit irgendwelchen Links zu Schulen(!!) kommst, wieso gehst du nicht zu den Leuten, die die Ahnung haben, und siehst dir mal die Videos beim bfs an, dann kannst du ja gerne argumentieren, wo da von radioaktiver Strahlung die Rede ist.

Die Wesentliche Eigenschaft der Strahlung, die beim radioaktiven Zerfall frei wird, ist halt genau das, daß die Energie dieser Strahlung so hoch ist, dass sie eben andere Stoffe -und hier besonders interessierend: DNS- ionisieren und dadurch schädigen kann.

Eigentlich geht es hier die ganze Zeit ja nur um eine unzutreffende Benennung dieser Strahlung(en), aber das magst du ja in deinem jugendlich- kindischen Zorn nicht erkennen.

EOD

1
@beamer05

Da du ja anscheinend nicht lesen kannst, noch mal der Link den ich dir oben schon gab. Dort wird es sehr gut beschrieben, was Radioaktive Strahlung ist. Diese Diskussion mit dir, geht mir auch langsam auf den Geist. Du machst dich wirklich zum Honk. Wenn du nicht weißt was Radioaktive Strahlung ist, und auch noch Experten auf ihrem Gebiet mit deinem Kindischem Geschwätz erzählen willst, das es sie nicht gibt, ist dir nicht zu Helfen. Für mich ist diese Sinnlose Diskussion nun mit diesem Link beendet! Kann jeder selbst nach lesen der will. http://www.angelaschule-osnabrueck.de/downloads/unterricht/ph/nebelkammer.pdf

0

Nein, die Sonne gibt natürlich keine "radioaktive Strahlen" ab.

Da es keine "radioaktiven Strahlen" gibt, kann sie auch nirgends -auch nicht von der Sonne- abgegeben werden.

(es gibt radioaktive Stoffe und ionisierende Strahlung. Die Strahlung selbst ist aber mitnichten radioaktiv!)

Allerdings entweicht (u.a.) aus der Sonne ionisierende Strahlung, die allerdings zum größten Teil durch die Atmosphäre abgeschirmt wird.

Und da in der Sonne laufend Kernfusionen ablaufen, ist die Idee und der Link, den "achimhausg" genannt hat für dich weiterführend.

Was für ein Käse. Weißt du es wirklich nicht, oder warum schreibst du hier so einen Bullshit? Toller Spruch, "Radioaktive Strahlung gibt es nicht". Beschwere dich mal bei deinem Physik Lehrer, der dir so etwas bei brachte.

0
@beamer05

Und, was soll mir deine Antwort sagen? Auch dort hast du nicht richtig begriffen, was Radioaktive Strahlung ist.

0
@peter678

Auch dort hast du nicht richtig begriffen, was Radioaktive Strahlung ist

Dann erkläre es mir doch bitte, was genau an Elektronenstrahlung, Alphastrahlung oder Gammastrahlung radioaktiv ist, dann haben wir hier (Strahlenschutz-Fachkundler) mal was zur Unterhaltung. ;-)

1
@beamer05

Dann erkläre doch bitte was genau an Elektronenstrahlung, Alphastrahlung oder Gammastrahlung radioaktiv ist

...hmm, keine Erklärung? Schade, hätte doch gerne dazugelernt....

1
@beamer05

Junge, ab in den Kindergarten. Erklärung willst du? Kannst du haben! Du kannst so ziemlich jedes Buch darüber befragen und jede Internet Seite. Schon seltsam das deine Theorie nirgends auftaucht. So einen Dünnpfiff hab ich selten gehört. Aber das schlimme ist, das du mit deinen falschen Theorien andere User verunsicherst. Also, an alle die das hier lesen, DÜNNPFIFF. Sonst nichts. Einen Beweis kannst du ja eh nicht anbringen. Also belass es dabei bevor du dich noch weiter zum Deppen machst. Und Peter, DH.

0
@Iran666

Erklärung willst du? Kannst du haben! Du kannst so ziemlich jedes Buch darüber befragen und jede Internet Seite

Also WIEDER keine! Nur heiße Luft.

ICH habe die Quellen angegeben, z.b. das bfs, wenn du statt diese mal zu erkunden lieber auf den Boden stampfst und deine kindischen Kraftausdrücke hier zum besten gibst, gerne. Vielleicht macht das auf deine Schulkameraden Eindruck (ich muss leider annehmen, dass du halt ein etwas erkenntnisresistentes Schulkind bist, anders ist das alles hier nicht zu erklären).

So what.

Ich denke, ausser Dir und "peter678" dürften die meisten mittlerweile verstanden haben, daß hier schlicht und einfach eine unzutreffende Bezeichnung herumgeistert....

Aber an erkenntnisresistente Leute muss ich hier nicht weiter meine Zeit widmen...

EOD

und weitere Beleidigungen, auch wenn sie kindlicher Unvernunft entspringen sollten, werde ich nötigenfalls halt beanstanden, muss ja nun nicht wirklich sein.

1
@Iran666

"You don't have permission to access /downloads/unterricht/ on this server"

Ahja....

0

Radioaktive Strahlung un UV-Strahlung liegen in völlig unterschiedlichen Frequenzbereichen, die radioaktive ist viiiieeeel viel hochfrequenter als die UV-Strahlung (diese kann man ja so gerade nicht mehr sehen).

Aber ja es kommen sowohl UV- als auch Alpha-, Beta- und Gamma-Strahlung (das sind die radioaktiven Strahlungen) von der Sonne zu uns herüber. Diese Strahlungen werden aber auch von den meisten anderen Sternen im All ausgesandt.

Ich hoffe ich konnte helfen :-)

Von den meisten? Welchen denn nicht?

0
@Bevarian

Nuaj, wenn man schwarze Löcher noch als Sterne bezeichnen mag, dann kann man darauf hinweisen, daß von denen (wahrscheinlich) keine Alpha- und Betastrahlung emittiert wird.

0

Aufgrund der Reaktorkatastrophen der Vergangenheit, siehe Calderhall in Nordengland im Jahre 1957, dann Tschernobyl im Jahre 1986 ist dieser Planet radioaktiv verseucht, seit der Reaktorkatastrophe in Japan am 11.03.2011 in zunehmendem Maaße auch die Weltmeere, vor allem der Pazifik. Karzinoide Erkrankungen, Leukämie oder Schilddrüsenkrebs werden zunehmen, wobei aus aerztlicher Sicht an Lösungen bereits gearbeitet wird. Also bitte keine Panikmache!

Was möchtest Du wissen?