Sonja hat kein bock!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hast du sonja erst jetzt bekommen oder hast du sie schon länger-??- wenn sie aus dem tierschutz ist, dann muß sie erst mal wieder lernen , dass man sich mit ihr beschäftigt, dass sie sich auf jemanden einlassen muß / kann / darf.

also mußt du mal gucken , was sie besonders gerne macht. sie schnüffelt gerne ? dann leg mal eine spur vorweg und nimm sie an die leine , dann schnüffelt ihr beide zusammen diese spur nach , du sprichst dabe mit ihr bist ihr ganz nahe --"" toll ""-- ""such weiter"" -- ""schön machst du das ""-- usw. dadurch baust du eine beziehung zu ihr auf ,und sie merkt , dass man auch was mit DIR anfangen anfangen kann .

wenn ihr einen eigenen garten habt - dann mach ihr mal eine großen berg aus reisig und holzstücken --locker aufgetürmt .dort hineine wirf mal ne handvoll leckerlies und laß sonja suchen -- sie wird lange freudig beschäftigt sein und du stehst dabei und schnüffelst mit ihr mit --annimierst sie weiter zu suchen .

lehre sie , an deiner seite zu gehen . geh gerade aus an der leine , sonja möglichst bei fuß- zumindest gut neben dir her -- dann wechselst du die richtung und sonja muß dir direkt folgen ,also neben dir herlaufen in die neue richtung, nach 1o schritten wechseltst du wieder die richtung ,und sie muß wieder mit dir mitgehen , nahe bei fuß . sie sollte dich dabei möglichst sogar ansehen - dafür mußt du mit ihr reden ,den finger hoch alten und sie auf dich aufmerksam machen, indem du gedanklich ganz nahe bei ihr bist.

diese übung trägt dazu bei , dass sie kopfarbeit leisten muß . sie lernt sich auch auf dich einzulassen ,sich auf dich und deine kommandos zu konznetrieren -- mach das mal so 10-15 minuten hintereinander . immer mal ein stück gehen und dann die richtung wechseln -- auch das ist hundespiel -- es ist arbeiten mit dem hund -- wenn hund nicht gern bällchen spielt - ansonsten kannst du sie -- an der leine mit dir zusammen laufen lassen -

rennen mit hund zusammen macht beiden spass und schweißt zusammen . auch joggen -- müssen ja keine km sein ,macht dem hund spass und die erste übung hilft , dass sie bei dir neben her läuft

.meine hündin kannte auch garnichts -- war immer nur lieb -aber spielen -- keine chance --jetzt --nach 2 !! jahren -- fängt sie endlich an stöckchen zu spielen, fordert sogar zum spielen auf indem sie sich selber stöckchen sucht und in die luft wirft-- sowas hätte sie vorher niemals gemacht -- obwohl wir uns viel mühe gegeben haben .manchmal benötigt ein tierhei hund lange ,bis er erkantn hat , dass er nun ein zu hause hat wo er auch mal frei sein darf .

ich lese gerade die vorgeschichte -- also nach 4 jahren fällt dir auf, das sonja keine bock hat mit dir was zu unternehmen ???-- schön , das dir überhaupt auffällt , dass du einen hund hast !!! vor 4 -fast fünf jahren -warst du selber erst gut 8 jahre alt -- da waren deine eltern noch für sonja zuständig -- heute allerdings auch -- die habe da ne menge versäumt !!!

so eine hündin von 4 fast fünf jahren sollte man aber schon kennen , welche bedürfnisse sie hat ,wenn man sie als welpe bekam .. nur betütteln und streichel allein reicht der nicht -- ganz sicher hat sie etwas , was sie gern machen würde --m it dir zusammen -- finde es raus -- tips habe ich dir gegeben und andre auch -- du darfst es aber bitte nicht als gegeben hinnehmen sondern mußt dich schlau machen .- was man mit einem hund machen kann außer gassie gehen -- gooogel im netz nach --spiele für hunde --- oder --kopfarbeit für hunde ---

an besten wäre eine hundeschule oder einhundeplatz. besser erst ne schule , damit sie lernt mit anderen hunden kalr zu kommen dan auf den platz zum spielen lernen und rumtoben !!

2
@makazesca

Ehem!? Sonja hat immer früher was mit mir unternommen. Vielleicht liegt es jetzt an dem Alter? Und sowas wie "schön das du überhaupt gemerkt hast, dass du einen Hund hast" hab ich nicht Nötig. Ich hab nicht so viel Zeit für meine Sonja da ich auf der Weiterführenden Schule bin, aber wenn ich Zeit habe, dann möchte ich viel mit ihr machen!! -.-"

0
@Wikix3

Ich hab nicht so viel Zeit für meine Sonja da ich auf der Weiterführenden Schule bin, aber wenn ich Zeit habe, dann möchte ich viel mit ihrmachen!!-.-">

genau das ist dein problem -- nich tböse sein -- ich will dich nicht angreifen osdern dir nur die augen öffnen. du hattest mal viel zeit und diesist nun mal jezt weniger geworden ,klar die schule und später maldas berufsleben , das nimmt viel zeit in anspruch . aber es liegt überhaupt nicht am alter -. sie ist 4 oder bald 5 sieist im allebesten alter ( menschlich um die 30) nein , sie wird einfach nicht mehr genug gefordert- wennd u nich tmehr so viel mit ihrmachen kannst, dann müssen das deine eltern jezt machen -- abwehselnd mal dein vater und dann deine mutter und dann du -- ichr könnt doch nicht erwarten , dass ihr dsa tier stundenlang icht beschäftigt und wenn ihr dann bereit seid , dann muß sonja funktionieren ,so läuft das aber nicht. noch ist sie traurig oder wird ruhiger -- das kann sehr schnell umschlagen in agressivität und unleidlichkeit ( angriffslust ) also sezt euch mal zusammen und überlegt ,wie ihr da hinbekommt -- gassieplan = beschäftigungsplan für den hund -- andrrs wirds nicht gehen .sie lebt schließlich noch mindestens 10-12 jahre .also muß ein beschäftigungspan her , an den sich eure geamte familie hält .sonja ist ja schließlich ein familienmitglied.

Sonja hat immer früher was mit mir unternommen>

was habt ihr denn früher mit ihr unternomen bzw. was hat ihr denn früher spass gemacht und was hat sich verändert. gabs da vielleich tmal einen besonderen vorfall ,wäre ja auch möglich . ihr müßt euch jedenfalls was einfallen lassen .

ich denke ja nach wie vor auf einem hundeplatz 2-3 mal die woche , da würde sie sich auspowern können .

0
@makazesca

danke für den stern -- und-- habt ihr schon einen beschäftigungsplan aufgestellt , ichhoffe es geht euch mit sonja jezt besser ,l.g. makazesca

0

Ähm, ich würde gern wissen, was das "sie ist dann weit vorne" bedeuten soll - geht der Hund spazieren und Du latscht hinterher und hast keinerlei Einfluss? Dann könnte Dir irgendwann richtiger Ärger ins Haus stehen, denn so geht das nicht.

Und was willst Du denn mit ihr "unternehmen", was hast Du denn schon versucht?

Mit vorne meine ich, dass sie bischen weiter geht. Wenn sie zu weit ist, ruf ich sie und sie gehorcht mir dann auch :)

0
@Wikix3

Ok, kapiert. ;-) Aber schau mal aus der Sicht Deines Wuffels: sie latscht halt routinemäßig so vor sich hin, sie kennt es ja auch nicht anders. Du bist bisher wahrscheinlich recht uninteressant für sie gewesen und sie erwartet also auch nix von Dir. Und, mal ganz ehrlich, jeder von uns hat so seine Lieblingsstrecken die man so abgeht und vergisst gerne dabei, einfach mal spontan woanders entlang zu gehen.

Mir fallen leider gleich viele verschiedene Möglichkeiten ein, um die Routine mal zu durchbrechen und Dich interessanter zu machen, ähm, womit fang ich denn nun an?

Ach so, dreht sie sich, wenn sie vorweg läuft, eigentlich gelegentlich nach Dir um?

1
@LucieTommy

Jaa sie bleibt dann stehen und dreht sich um, bis ich ihr erlaube, dass sie weitergehen kann!

0

Vielleicht musst Du das einfach akzeptieren.

Unser ist auch kein Balljunkie etc.

Im Sommer geht gerade mal Futter verstecken und das wars. Ansonsten schnüffeln, schnüffeln .....

Versuch es mal so zu sehen: Sonja kennt doch keinen Unterschied... Außer von dir und deiner Familie hat sie bisher ja wenig Positives erfahren... Daher rührt ja auch ihre Unsicherheit...

Ich habe sehr häufig Hunde zur Pflege. Manche von denen fühlen sich im Kreis unserer eigenen Hunde richtig wohl, sind selbstbewußt und eben "gut drauf"...

Andere Hunde sind zickig, knurrig aus Unsicherheit und manche zeigen sogar bedrohlich mal ihre Zähne...

Ich bin da ziemlich "dominant" und ich lasse dann meine Position als "Rudelchef" raushängen...

Jetzt sei du mal ein dominanter Rudelchef und zeige deiner Sonja, dass nur noch gemacht wird, was du möchtest...

Konsequent, liebevoll - aber deutlich !!!

Wenn Sonja vorweg läuft, bleib stehen, ruf sie zu dir und gehe sofort in eine andere Richtung... Sonja soll tun was du verlangst...

Oder: bestimme du wann ihr eine Gassi-Runde geht... Wenn Sonja rechtsrum gehen will, sagst du NEIN, und gehst einen anderen Weg...

Alles solche Sachen bringen sonja zu einem Umdenken; sie ist irgendwie ein "Einzelkind" das erst noch "teamfähig" erzogen werden will/muss

Alles Gute

"Wenn Sonja vorweg läuft, bleib stehen, ruf sie zu dir und gehe sofort in eine andere Richtung... Sonja soll tun was du verlangst..." Ja das mach ich immer "Oder: bestimme du wann ihr eine Gassi-Runde geht... Wenn Sonja rechtsrum gehen will, sagst du NEIN, und gehst einen anderen Weg... " Das passiert eig. nie

0

Was möchtest Du wissen?