SONGTEXT zum songwriten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du neben Deiner Kompositions-Phantasie auch in der Lage bist Geschichten zu schreiben. Hammer. Immer weiter alles aufschreiben.

Also Du sozusagen eigene Geschichten aufschreibst und verfasst - ist es auch möglich Bruchstücke davon in einzelne Zeilen zu bringen. Da muß sich am Anfang nichts reimen oder etwas in der Art. Nix.

Das kommt von ganz allein, wenn Du den Hintergrund deiner eigenen Geschichte erst einmal in verschiedene Schlagworte unterteilst und dann parallel zur eigentlichen Geschichte zu Papier bringst.

Das wird aufwendig.

Logischerweise ist es da einfacher eine bestimmte Geschichte vorgelegt zu bekommen, die mit einem selbst nichts zu tun hat.

Aus meiner Sicht liegt bei sowas nicht die Kunst des Dichtens oder die Kunst des Komponierens allein darin, ein "Werk" zu schaffen, sondern die eigene Emotionalität, sich versuchen in die oder eine Geschichte überhaupt hinein zuversetzen bzw. hineinversetzen zu können. Da kommen Melodien von ganz allein, nicht beim Klimpern, sondern, man wacht mit Ideen auf.

Während ich Dir eben schreibe, höre ich die ganze Zeit "Gazebo - I like Chopin" - Zu diesem Lied gibt es mich betreffend eine Geschichte, obwohl ich währendessen Dir gerade Deine Frage nicht beantworte, sondern ich versuch nur Dir deine Frage nicht unbeantwortet zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?