Song aufnehmen / Audacity

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zu den ganzen Regler:

Gain: Ist der Vorverstärker der einzelnen Kanäle. Damit kannst du die einzelnen Kanäle anpassen. Bei mittigem Level-Regler sollten alle Kanäle gleich laut sein und von der Lautstärke in einem mittleren Bereich.

Comp: Das ist der Regler für den Kompressor. Der macht die lauten Stellen leiser und die leisen lauter. Hilft also gegen große Lautstärke-Unterschiede auf dem Mic.

High, Mid, Low: Das ist der 3-Band-Equalizer. Hier kannst du die Höhen, Mitten und Bässe verstärken. (Für verständliche Stimme: Viel Mitten, wenig Tiefe)

FX: Hier kannst du dein Signal auf den AUX-Weg schicken. Hier wird also dein Signal zusätzlich auf die FX-Send-Buchse gelegt. Hier kannst du externe Effektgeräte dran hängen. Wichtig: Auf dem FX-Send liegt eine Mischung aller Kanäle, bei denen du den FX-Regler aufdrehst. Also nicht jeder Kanal einzeln zum Effektgerät.

Aux-Return: Hier kannst du das Signal vom Effektgerät jetzt wieder zum Main dazu mischen. Regelt also, wie laut das Signal von den Stereo-AUX-Return-Buchsen in den Main kommt.

Pan: Bei deinen Mono-Kanälen 1 und 2 hast du ja logischer weise nur ein Mono-Signal, das jetzt in den Stereo-Main rein soll. Hier kannst du regeln, ob diese Spur mehr links oder mehr recht zu hören sein wird. Bei den Stereo-Kanälen heißt der Regler Bal. Da kannst du den linken/rechten Teil des Signals lauter/leiser machen.

Level: Regelt, wie stark der Kanal in den Main-Out rein kommt. Also dein Haupt-Lautstärke-Regler für den Kanal.

Bei weiteren Fragen, einfach schreiben^^

Zu den Schalterstellungen...

Schalter 1:

  • ----- = alle Frequenzen werden übertragen
  • ___/--- = Hochpassfilter, die unteren Frequenzen (Rumpeln/Trittschall) werden nicht übertragen

Schalter 2:

  • 0 dB = ungedämpfte Übertragung
  • -10dB = Pegelabsenkung, sinnvoll z.B. im lauten Proberaum, um den Gain nicht zu überlasten

ich würde dir empfehlen anstatt audacity zu benutzen nen 20er in den magix music maker zu investieren, ist auch für amateure aber ist wesentlich besser zu bedienen und bietet mehr funktionen. den 0-10db schalter kannst du benutzen wenn deine aufnahme laut ist, was ich aber nicht glaube (-10 dezibel)

Maskitkane 27.04.2014, 14:31

ok danke :D

1

alles was du mit einem Mic aufnimmst wird immer ein Rauschen haben, das wirst auch nicht mit Audacity ganz weg bekommen

Was möchtest Du wissen?