Sonderurlaub für Umzug! Gesetzliche oder vertragliche Regelung?

2 Antworten

Im Zeitarbeitsbereich gibts paar Tarifverträge (BZA; IGZ ...usw.). Schau in deinen Arbeitsvertrag welcher gilt und such dir den im i-net. Wenns wo steht, dann im entsprechenden Manteltarifvertrag.

Normal wird das im Tarifvertrag geregelt! Einen gesetzlichen Anspruch auf Sonderurlaub gibt es nicht!

Zeitarbeitsfirma zahlt 7 Euro an Feiertagen und Urlaub

Hallo zusammen,ich habe da mal eine Frage und zwar, ich arbeite in einer Zeitarbeitsfirma seit November 13.Nach ca.14 Tage Einsatz beim Kunden wurde ich zu einem anderen Kunden 68 Km geschickt, dort soll ich für immer eingesetzt sein, da mein AG nur diese 2 Firmen hat.Da ich jeden Tag 9 Std arbeite(-1std Pause) und einen Fahrtweg von jeweils 1 Stunde habe,beantragte ich die übernahme der Fartkosten! Leider ohne Erfolg,auch einen Verpflegungsmehraufwand wollte mir der AG nicht gestatten. Mein Vertrag umfasst den Manteltarifvertrag iGz,dort habe ich 151,67Std stehen.Fahrtgeld wird laut Vetrag nach §670 geregelt,aber das ist meinem AG egal,er fühlt sich nicht verpflichtet mir Fahrgeld zu bezahlen.

Heute erhielt ich meine Lohnabrechnung für DEZ13.Dort hat er mir den ersten Tag,den ich in der neuen Firma gearbeitet habe gestrichen,mit der aussage das wäre ein Probetag gewesen der nicht vergütet wird. Ich habe dort die gleiche Arbeit gemacht wie in der anderen Firma auch. Dann hatte die Firma am 24.12 und am 31.12 keine Arbeit.Mein AG ist einfach hingegangen und hat dort einfach Urlaub eingesetzt, so wie die zwei gesetzlichen Feiertage 25 und 26.12. dort wird der Urlaub mit 7 Stunden vergütet.Ich dachte bis dato gesetzliche Feiertage werden "normal vergütet" und nicht das ich meinen Urlaub einfach opfern muss.Ich habe keinen Urlaubszettel unterschreiben müssen. Wie sieht da die Rechtslage aus? Hat die ZAF recht mit dem was sie da rechnet? Ich würde mich über antworten freuen!

...zur Frage

Urlaubssperre trotz schon gebuchtem urlaub?

Ich weis nicht wie ich es googlen soll, noch wie ich es richtig fragen soll. Ich erklär es mal so.

Ich habe einen Urlaub gebucht bevor ich den Arbeitsvertrag unterschrieben habe. Dieser ist im August. Ich arbeite bei einer zeitarbeitsfirma. Darf diese mir den urlaub verbieten, auch wenn ich vor den unterschreiben des vertrages nochmal DEUTLICH darauf hingewiesen habe das ich im august urlaub gebucht habe? Kann diese mir eine sperre geben? Gibt es da eine gesetzliche regelung die mir zustimmt das ich den urlaub nehmen kann und auch darf, ohne eine sperre zu bekommen?

...zur Frage

Urlaubsanspruch im ersten Beschäftigungsjahr

Hallo liebe Community, auf Grund des etwas älteren Beitrages habe ich eine Frage: http://www.gutefrage.net/frage/urlaubsanspruch-im-ersten-beschaeftigungsjahr-wie-ist-das-bei-anderen-ag#answers Bei einer Einstellung im Juni 2013 steht mir ,rein gesetzlich, der volle gesetzliche Jahresurlaub von 20 Tagen für das Jahr 13 zu, richtig? Vom AG "gewährte" 15 Tage sind also eigentlich zu wenig. Doppelansprüche bestehen keine, da ich vorher Student bzw. Bachelorand war oder zählt das auch irgendwie? Hatte ja also Bachelorand keinen vertraglich festgelegten Urlaub. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

...zur Frage

wenn Mutter ins Hrankenhaus, was ist mit Kinderbetreuung?

Muß bald für eine Woche ins KH. Kinder sind 2 1/2 und 7 Monate. Wie sieht es mit der Betreuung für die Kinder aus?? Bekommt der Vater Sonderurlaub?? Gibt es eine Gesetzliche Regelung??

...zur Frage

Willenserklärung: Die Gesetzliche Regelung und die Vertragliche Regelung

Schönen Abend sorry das ich euch störe aber ich hätte eine kleine frage am Freitag schreibe ich eine BWL Arbeit und check da manche Sachen nicht mein Lehrer bringt uns des irgendwie komisch bei. ALSO die frage ist Bei der Willenserklärung die Gesetzlichen Regelungen und die Vertragliche Regelungen ? Kann des vill jemand??

...zur Frage

3 Wochen Urlaub hintereinander?

Hallo ihr lieben,

ich habe eine Frage die sich auf Urlaub bezieht.
Gibt es ein Gesetz dafür (vielleicht in bestimmten Branchen), dass man maximal 2 Wochen Urlaub hintereinander nehmen darf?
In meinem Betrieb wird jedem 3 Wochen Urlaub verweigert. Die Chefin begründet es einfach nur mit "Mehr als 2 Wochen in Folge stehen euch nicht zu". Jedoch ist vertraglich in dem Punkt nicht's festgelegt & eine Kollegin von uns bekommt JEDES JAHR 3 Wochen Urlaub hintereinander genehmigt. Warum weiß niemand, da es Kollegen gibt, die genauso lange wie sie dort arbeiten & auch genauso alt sind. Also kann man die Länge der Betriebsangehörigkeit & das Alter ausschließen. Sie hat auch keinen anderen Posten als wir.
Falls es eine gesetzliche Regelung dazu gibt, bitte ich euch, dieses eventuell zu verlinken.

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?