Sonderkündigungsrecht bei Zahnzusatzversicherung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, leider besteht im Schadenfall kein Sonderkündigungsfrist. In der Regel muss die Mindestvertragslaufzeit abgewartet werden, erst dann kann der Vertrag gekündigt werden. Eine weiter Möglichkeit besteht bei Beitragserhöhungen, da besteht dann immer ein Sonderkündigungsrecht, welches man nutzen kann.

Weitere Informationen gibt es auch unter http://www.zahnzusatzversicherung.me/wichtiges.html

Nein, das gibt es bei Krankenversicherungen grundsätzlich nicht. Denn ein Sonderkündigungsrecht bei Leistung steht ja beiden Seiten zu und das wäre bei Krankenversicherungen ganz furchbar.

Sonderkündigungsrecht hat man z.B. bei einer außerordentlichen Beitragsanpassung.

Das Sonderkündigungsrecht ist eine Ausnahme und kommt nur dann zum Einsatz, wenn es zu wichtigen Veränderungen des eigenen Vertrags kommt. Meist ist es so, dass wenn es Veränderungen gibt muss dir die Krankenversicherung bescheid geben. Normalerweise hat man dann zwei Wochen Zeit, diesen Veränderungen zu widersprechen und somit eine Sonderkündigung auszusprechen.

Weiteres kannst du im Ratgeber auf www.zahnzusatzversicherung.net/ratgeber/faq/kuendigungsfristen-zahnzusatz.html im unteren Abschnitt durchlesen.

Da es bei dir keine Leistungsänderungen o.ä. gab, wirst du wohl keine Sonderkündigung stellen können.

Gruß, Paula

Was möchtest Du wissen?