Sonderkündigung Kabel Deutschland TKG § 46

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hatte das gleiche Problem (auch KD).

Die Kündigungsfristen belaufen sich bei Umzug auf 3 Monate. Die Kündigungsfrist beginnt aber erst mit Ende des aktuellen Mietverhältnisses, bzw. nach Umzug. Aktuell wirst Du ja noch mit KD versorgt, weshalb Du noch nicht außerordentlich kündigen kannst.

DonTermi 26.06.2014, 16:52

Danke. Da weiß ich bescheid.

0

Das mit dem Sonderkündigungsrecht ist eigentlich ne Grauzone. Es gibt hier 2 verschiedene Varianten 1. Man darf kündigen wenn der Anbieter in der neuen Wohnung den Dienst nicht bereit stellen kann – so wie es bei dir ist 2. Andererseits kann man auch sagen, dass der Anbieter ja nichts dafür kann, dass er den Vertrag nicht erfüllen kann. Der Vertrag lief auf eine andere Wohung, da hat er brav seine Leistungen gebracht. Du ziehst nun um und nun schafft er es nicht mehr. Es ist aber nicht seine Schuld das du umziehst und der Vertrag läuft auch nicht auf die neue Wohnung sondern auf die alte, wo er die Leistungen ja weiterhin erbringen kann. Somit hast du theoretisch nicht mal ein Sonderkündigungsrecht

Wie es ausgelegt wird ist unterschiedlich Wie mein Verlobter von D nach A gezogen ist hat er bei Telekom Internet und bei Vodafone den Handyvertrag gekündigt Bei Telekom trat Variante 1 in Kraft – die deutsche Telekom kann in A die Dienste nicht erbringen – haben ihn früher aus dem Vertrag raus gelassen Bei Vodafone trat eher Variante 2 auf. Ist ja nicht ihre Schuld das er ins Ausland zieht. Daneben kann er ja auch weiterhin mit seinem Handy telefonieren (halt zu Auslandtarifen…..)

DonTermi 28.06.2014, 13:48

Danke. Dann sehe ich Variante A eher als Kulanz des Anbieters.

0

Was möchtest Du wissen?