sondergenehmigung für kita in einem anderem kreis

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du in Deinem neuem Wohnbezierk keinen kennst, der Dir schon mal das Kind betreut, aber im alten Wohnbezierk für Dich alles passt, kannst Du Dein Kind in Der Kita lassen. Manchen Kitaleiter passt das nicht und wenn er nicht einsichtig isst geh zum Jugendamt und hol Dir Unterstützung. Dann werden die Kitaleitungen ganz ruhig.

Ambesten erkundigst du dich bei deinem Kreisamt direkt.

Ich denke aber mal, du wirst wenig Chancen haben.

Das hängt einfach mit den Finanzen zusammen. Kreis "A" finanziert aus seinen Kreisfinanzen die EInrichtungen seines Kreises. Also auch Kindergärten

Wenn nun Kinder aus Kreis "B" in den KiGa im Kreis "A" gehen, finanziert Kreis "A" die Kosten. Aber Kreis "B" bekommt die Steuern des Bürgers. Hat aber zusätzlich noch den Vorteil das er einen KiGa-Platz mehr frei hat.

Bei einem Kind ist das kein Problem. Aber wenn einer das darf, muss man es den anderen auch gestatten. Und was ist dan wenn ein Kreis auf einmal 19, 15 oder mehr Kinder zu finanzieren hat und der andere Kreis muss vielleicht Eine Einrichtung schließen weil bei 15 Kindern viele wegfallen die der Auslastung des Kindergartens entsprechen würden.

Ganz übertrieben wäre es etwa so, als wenn du bei Aldi etwas kaufst und bei Lidl bezahlst.

Also das hat eben mit Kreisfinanzen und Kreisgrenzen zu tun und einigen anderen Gegebenheiten.

Wie lange geht Dein Kind noch in den Kiga?! Gibt es eventuell eine Bezugsperson, die in Neu-Isenburg geblieben ist?!

rede einfach mal mit der kita-leitung.

eigentlich sind die froh über besetzte plätze.bei einer freundin hat das auc geklappt, du mußt halt mehr zeit fürs chauffieren investieren.

Was möchtest Du wissen?