Sommergrippe, Appetitlosigkeit, Antibiotika?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wundert es niemanden, dass es dir nicht besser geht.
Grippen werden überwiegend von Viren übertragen, da werden dir Antibiotika kein Stück helfen, da diese nicht gegen Viren wirken.

An deiner Stelle würde ich den Arzt wechseln, der Mann weiß anscheinend nicht was er tut.

Natürlich erwarte ich keine Antworten, die ein Arzt mir nach einer Untersuchung geben kann. Vielleicht hat nur jemand so etwas auch schon gehabt oder von gehört, und kann mir Tipps geben :)

Grüner Schleim, Antibiotika...

Hey, bin seit ca. 2 Wochen krank. Die erste Woche hatte ich nur Schwindel, Kopfschmerzen und allgemeines Unnwohlsein. Dann ging es mir wieder besser und ich dachte, hey, so gut wie weg, doch dann hab ich seit einer Woche grünen Schleim in der Nase und die Symptome haben sich verschlimmert. Bin dann zum Arzt und der hat mich jetzt die Woche krankgeschrieben und wollte mir Antibiotika verschreiben. Da ich aber die letzten Jahre immer direkt Antibiotika bekommen habe und einfach keine Lust habe, mir mein ganzes Immunsystem kaputt zu machen, wollte ich es erst einmal ohne Antibiotika versuchen. War der Arzt auch mit einverstanden. Also seit Montag kurier ich mich aus, trinke extrem viel heißen Tee, Erkältungsbad, Sinupret forte, Dampfinhalation. Was mich tierisch aufregt, ist dass nur morgens richtig Schleim rauskommt, aber den ganzen restlichen Tag nur sehr sehr selten. Mir gehts auch schon weder recht gut, außer, dass ich es am kreislauf habe, wenn ich zu viel mache, und ich mich schlapp fühle, ist nichts mehr. Was meint ihr jetzt? Sollte ich zum Arzt gehen und mir doch Antibiotika verschreiben lassen? Ich mein, geht es denn ohne weg, wenn nur morgens was rauskommt? Hab auch keine Lust, dass das hinterher noch chronisch wird... Danke, schonmal im Voraus.

...zur Frage

Verschreibt der Arzt in der Notfallpraxis auch Antibiotika? oder bekommt man das nur beim Hausarzt?

Heute ist Mittwoch und meine Halsschmerzen haben seit einer Woche trotz Omis Hausmittelchen, die ich im Internet gefunden habe, ihren absoluten Höhepunkt erreicht. Ich möchte nun doch unbedingt Antibiotika, da ich auch fit sein möchte, da ich am Samstag mit meiner Freundin nach Renesse fahre.

Das heute Mittwoch ist, ist meine Frage nun: Verschreibt der Arzt in der Notfallpraxis auch Antibiotika?

Meine Mutter meinte nämlich Nein, war sich jedoch nicht sicher.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Habe Antibiotika genommen ohne Empfehlung vom Arzt?

Habe ein kleines Problem hatte vor kurzem Halsschmerzen Kopfschmerzen sowie Schüttelfrost und atemnot ich hatte im Schrank noch die Tabletten von der letzten Erkrankung.
Jetzt habe ich die Antibiotika einfach so genommen auf der Hoffnung das sich die Sache klärt. Jetzt habe ich schrecklichen Husten zusätzlich bekommen.
Ist das normal oder habe ich was falsch gemacht?
Kennt ihr Hausmittel gegen Husten? Mein Brust Korb fängt an weg zutuen.
Danke im Voraus  

...zur Frage

Bitte helft mir! Stirnhöhlenentzündung, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Bauchschmerzen

Vor 3 Wochen bekahm ich eine Stirnhöhlenentzündung mit heftigen Kopfschmerzen (wahrscheindlich hat sich die Nasennebenhöhlenentzündung vor 3 Monaten wieder bemerkbar gemacht). Bin zum Arzt und der verschrieb mir ein Antibiotika und einen Kortisonnasenspray was ich 5 Tage genommen habe - hat aber nichts geholfen, dann bekahm ich ein neues Antibiotika für die nächste Woche welches aber auch nichts genützt hat und ich dadurch nur extremen Schwindel, Unwohlsein, Konzentrationsschwäche und körperliche Schwäche. Beim 3 mal beim Arzt wurde mein Blut untersucht aber nichts festgestellt (also keine Viren oder Bakterien). Ich bekahm Antiallergikum welche die Kopfschmerzen welches vielleicht die Stirnhöhlenentzündung weggebracht hat aber Kopfschmerzen habe ich immer noch. Aber jeden Morgen wieder das gleiche Spiel mit Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche und Bauchschmerzen mit heftiger Übelkeit ( das Gefühl als müsste ich mich gleich übergeben.)

Heute war es wieder extrem Schlimm mit Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Unwohlsein und wenn ich mich übergeben muss kommt aber nichts.

Was könnte das sein ich habe langsam keine Kraft mehr und bin vielmals erschöpft.

Vieleicht habt ihr noch Ideen was ich haben könnte...

( PS: Schwangerschaft kann ich ausschliessen)

...zur Frage

"Antibiotika" gibt es Nebenwirkungen?

Antibiotika sind mir nicht fremd, aber seid Monaten wenn ich sie einnehme, werde ich schlapp und kann kaum kein Sport mehr machen, obwohl ich immer fit war. Ich nehme die Antibiotika, wegen meinen Nasen Problemen, da ich operiert wurde und ich ne Entzündung habe. Denkt ihr also, weil ich die Antibiotika einnehme, dass ich deshalb so schlapp werde ?
Ich nehme die Tabletten alle 7 Wochen ein und seid ungefähr 5 Monaten bin ich schwach geworden, d.h dass ich nicht mehr so fit bin, wie davor, ich ging in der Woche z.B 3-4 Mal zum Sport, aber jetzt fällt mir es schwer.
Danke im voraus!!

...zur Frage

Mundgeruch und gelber Rachen wegen Antibiotika?

Ich nehme seit gestern Antibiotika (Clarithrocin-Mepha 250). Ich habe einen Iga-Mangel welcher erst vor kurzem bei mir entdeckt wurde. Nun, gestern habe ich zum ersten mal Antibiotika genommen, am Abend gab es dann noch ein Gericht mit Zwiebeln (welche ich sonst fast nie esse). Heute morgen bin ich dann mit einen unangenehmen Mundgeruch, gelben Rachen und weisse Ablagerung auf der Zunge und gelben auf den Zähnen. Anfangs dachte ich das kommt von den zwiebeln aber mittlerweile (nach Unendlichen Pfefferminztee trinken, zähne putzen und Mund spülen) habe ich das Gefühl mir würde schleim den Hals runter laufen. Ich habe seit bald 5 wochen Husten, Fieber (bzw. Erhöte temperatur), zwischendurch mal bisschen niesen (aber schnupfen nur am Anfang, ich habe auch noch eine hausstaub-Milben Allergie und es ist weil ich die ganze zeit im bett lag etwas verstaubter als sonst, aber nicht viel). Ich bin jede woche 2-3 mal beim arzt geworden, habe jedes mal blut abgenommen bekommen aber es wurde erst am Mittwoch was gefunden. Eben der Iga-mangel.
Nun habe ich diesen unangenehmen Mundgeruch, nen gelben Rachen/zähne und weise Ablagerung auf der Zunge. Ich habe schon immer ein Problem mit gelben zähnen, aber so schlimm war es noch nie. Dazu brennt es wenn ich meinen Hustensaft trinke, oder eine die Zahnpasta zu lange im Mund behalte. Mein Arzt ist ab heute für mehrere Wochen im urlau und ich weis jetzt nicht genau was machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?