Sommerferien - Regelung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

MEines Wissens nach vereinbaren die Kultusminister der Länder da Jahrein JAhraus dass ein wenig gewechselt wird mit den Ferienbeginnzeiten. Leider waren in der Vergangenheit insbesondere Bayern, aber auch BW nicht der Meinung diesem Ritus folgezuleisten und beharrten auf ihre letzten Startplätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt daher, dass bei einem gleichen Ferienstart in allen Bundesländern alle zur gleichen Zeit z.B. in den Urlaub gehen und deshalb Autobahnen, Flughäfen, Hotels übervoll wären. Bei versetzten Zeiten dagegen wird die Urlauberflut aufgeteilt und die Hotelbetreiber haben nicht nur einmal 6 Wochen hintereinander Hochsaison und dann eine Weile lang nichts, sondern haben einen gleichbleibenden Urlauberstrom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Gründen der Fairness. Wieso sollte ein Bundesland immer bis in den kühleren September bzw. Spätsommer hinein Ferien haben, während ein anderes immer den Hochsommer abkriegt? Die Verschiebung an sich ist auf Autobahnstaus begründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die KMK (= Kultusminister-Konferenz) hat diese sinnvolle Regelung um das Millenium herum beschlossen, um die gesamte bundes- und europaweite "Urlaubs-Infrastruktur" deutlich zu entzerren, wie du in anderen Antworten ebenfalls begründet lesen kannst.

paulklaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaub damit die Autobahnen nicht so voll sind, wenn jedes Bundesland gleich Ferien hätte wären die Autobahnen total überfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, das nicht alle gleichzeitig in Urlaub fahren sollen ( wegen Verkehr )!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass wird so besprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?