Sollten wir uns eine Katze zulegen?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es eine reine Hauskatze werden soll, dann kannst du vielleicht eine ältere Katze aus dem Tierheim holen, die aufgrund ihres Alters nicht mehr raus möchte. Am besten wäre es, wenn du mindestens 2 Tiere holst, weil sie dann nicht alleine sind. Denn draußen gibt es auch andere Katzen, die dann miteinander abhängen (ist bei meiner z.B. so). Zudem solltest du dann genug Spielraum bzw. Kratzmöglichkeit bereitstellen. Du kannst z.B. einen Kratzbaum in dein Zimmer stellen und an die Wand diverse Catwalks (http://kratzbaum-info.com/catwalk/) montieren, damit die Katze mehr Spielraum hat.

Wenn du dich regelmäßig mit dem Tier beschäftigst und die allgemeine Grundausstattung (Kratzbaum, Katzenklo usw.) bereitstellst und sauber hälst, dann kannst du dir gerne eine Katze holen. Am besten, wie gesagt eine ältere Katze aus dem Tierheim, die sowieso lieber drinnen ist (kannst auch einfach mal im Tierheim nachfragen, was so Charaktereigenschaften der Tiere sind) und wenn du darfst, dann wirklich mindestens 2 Tiere oder mehr.

MfG^^

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Eine Katze alleine als reine Wohnungskatze geht nicht, Katzen sind soziale Tiere und brauchen Artgenossen. Dafür kann ein Mensch kein Ersatz sein, auch wenn er sich noch so viel Mühe gibt.

Selbst wenn genug Platz im Keller ist, werden die Katzen neugierig sein auf den Rest des Hauses. Sie hören eure Stimmen und möchten wissen was eine Etage höher bei euch los ist.

Haustiere sollten nicht aus dem Familienleben ausgeschlossen werden.

L. G. Lilly

Nein, das halte ich für keine gute Idee. Du bist 14. Rechne damit, dass die Katze 20 Jahre alt wird, dann bist du 34. Überlege, was sich in deinem Leben die nächsten 20 Jahre alles ändern wird. Und könntest du und wärst du wirklich bereit das Wohlbefinden der Katze an die erste Stelle zu setzen? Egal, ob du später studierst, für eine Arbeit in eine andere Stadt ziehen musst, eine Familie gründest?

Deine Eltern haben offensichtlich gar kein Interesse, sich um die Katze zu kümmern. Also liegt die Verantwortung bei dir. Du kannst nie ein paar Tage wegfahren, es sei denn, du nimmst die Katze mit oder bezahlst den Aufenthalt in einer Tierpension, aber das bekommt Katzen auch nicht immer gut.

Wenn du in ein paar Jahren gerne abends weggehst, und tagsüber arbeitest. Dann hockt die Katze dauernd im Keller, kann nicht raus, ist alleine.

Nein.
Eine Katze nur im Keller wird krank.
Du darfst raus, und die Katze nicht?
Wenn du aus dem Keller nie raus kommst, wirst du auch krank.
Eine Katze ist kein Spielzeug, sondern ein Lebewesen wie du.

Eine Katze, die raus darf, ist auch nicht mehr zu empfehlen.
Es gibt inzwischen zu viel herumstreunende Katzen. Und die fangen und fressen zu viele Vögel weg.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Katze sollten nicht alleine gehalten werden, sondern immer mindestens zu zweit. Ausmahne: Katzen, die immer alleine gehalten wurden und deswegen nicht mehr Gesellschaftsfähig sind.

Dann sollte eine Katze Platz zum Toben, Spielen haben. Du solltest Katzenklos (eines mehr als Katze), Futterschüssel, Trinkschalen und Kratzbaum unterbringen. außerdem frisst eine Katze nicht dort, wo sie trinkt und geht auch nicht auf Toilette, wo sie isst/ trinkt. Das muss also auch räumlich alles getrennt sein.

Wenn du das alles gewährleisten kannst, dann hole dir eine Katze. Du solltest aber klären, was nach deiner Schulzeit, oder wenn du mal weniger Zeit hast, mit der Katze passiert.

Was möchtest Du wissen?